Advertisement

Mediatisierung und Medialisierung der Kultur

  • Knut Hickethier

Zusammenfassung

Friedrich Krotz hat in seiner Habilitationsschrift (Krotz 2007) den Begriff der ‚Mediatisierung‘ zu einem theoretischen Konzept gemacht und ihn zu einem ‚Meta-Begriff‘ für sozialen und kulturellen Wandel erklärt. ‚Mediatisierung‘ meint dabei letztlich immer eine Veränderung des kommunikativen Handelns. Es kann hier nicht die Aufgabe sein, Krotz’ differenzierte und zugleich grundsätzliche Darstellung in Frage zu stellen oder gar gegen ihn den eher kulturwissenschaftlichen Gebrauch des Begriffs der ‚Medialisierung‘ ins Feld zu führen, der den Begriff ‚Mediatisierung‘ als historisch belastet sieht, weil mit ihm im 19. Jahrhundert die Subordination der vormals reichsunmittelbaren Adligen unter die Herrschaft der Landesfürsten gemeint wurde (vgl. Hickethier 2000, 2003: 18f.). Davon ist im Konzept von Friedrich Krotz natürlich nicht die Rede und es soll der Einheitlichkeit der Festschrift wegen auch der Begriff der Mediatisierung verwendet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Benjamin, Walter (1940/1964): Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Hickethier, Knut (1985): Klassiker im Fernsehen. Fernsehtheater oder Theaterfernsehen? In: TheaterZeitSchrift 4, 11, S. 102–118.Google Scholar
  3. Hickethier, Knut (1998): Geschichte des deutschen Fernsehens. Stuttgart, Weimar: Metzler (Mitarbeit Peter Hoff).Google Scholar
  4. Hickethier, Knut (2000): Medialisierung, Medienverschmelzung und Öffentlichkeitsvielfalt. In: Faulstich, Werner/Hickethier, Knut (Hrsg.): Öffentlichkeit im Wandel. Bardowick: Wissenschaftler-Verlag, S. 272–284.Google Scholar
  5. Hickethier, Knut (2003): Einführung in die Medienwissenschaft. Stuttgart, Weimar: Metzler.Google Scholar
  6. Hickethier, Knut (2009): Das Programm als kulturelle Präsentationsform der Mediengesellschaft. Vortrag auf dem DFG-Symposium „Programm(e)“. Potsdam, 23.9.2009.Google Scholar
  7. Krotz, Friedrich (2007): Mediatisierung: Fallstudien zum Wandel von Kommunikation. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  8. Paech, Joachim (1998): Mediales Differenzial und transformative Figurationen. In: Helbig, Jörg (Hrsg.): Intermedialität. Theorie und Praxis eines interdisziplinären Forschungsgebiets. Berlin: Erich Schmidt Verlag, S. 14–30.Google Scholar
  9. Raible, Wolfgang (2006): Medien-Kulturgeschichte. Mediatisierung als Grundlage unserer kulturellen Entwicklung. Heidelberg: Winter.Google Scholar
  10. Reichert, Ramón (2007): Im Kino der Humanwissenschaften. Studien zur Medialisierung wissenschaftlichen Wissens. Bielefeld: transcript.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Knut Hickethier

There are no affiliations available

Personalised recommendations