Advertisement

Methoden

  • Bernt-Michael Hellberg
Chapter
  • 3.2k Downloads

Zusammenfassung

Mein Interesse an einer Untersuchung zu dem Thema „Emotion und Entscheidung“ wurde durch die Beobachtung angeregt, dass Auseinandersetzungen mit verschiedenen Wahlalternativen in den seltensten Fällen ohne die Beteiligung emotionaler Reaktionen und emotionsgeleiteter Argumente vonstatten gehen. Dies gilt insbesondere für Entscheidungen in wichtigen Lebensfragen, wie z.B. die Wahl des Ausbildungs- oder Studienfaches, die Annahme eines beruflichen Anstellungsangebotes oder die Einwilligung zu einem operativen Eingriff. Jungermann (1980, 1989) spricht hier von persönlichen Entscheidungen, die im Unterschied zu institutionellen Entscheidungen dadurch charakterisiert sind, „dass das Handeln und die Konsequenzen in erster Linie den Entscheider selbst betreffen, dass der Entscheider die Entscheidung meistenteils nicht vor anderen rechtfertigen muss und dass die Konsequenzen häufig persönlicher und nicht materieller Natur sind“ [Übersetzung B.-M.H.] (Jungermann, 1989, S. 2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Bernt-Michael Hellberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations