Advertisement

Einleitung

  • Bernt-Michael Hellberg
Chapter
  • 3.3k Downloads

Zusammenfassung

Aus den katalogisierten Übersichten veröffentlichter Bücher und Fachzeitschriftenartikel ist zu entnehmen, dass die Berufswahl-Entscheidung eine Thematik darstellt, hinsichtlich derer ein dauerhaftes und anhaltendes wissenschaftliches Interesse besteht. Dieses Interesse rührt sicherlich nicht nur daher, dass – wie z.B. im Magazin Fokus (im Juli 2002) veröffentlicht wurde – jeder vierte Studierende sein Studium abbricht. Vielmehr ist die Berufswahl-Entscheidung deshalb ein „Dauerbrenner“ bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen, weil sie eine der zentralen Weichenstellungen im Leben eines Menschen bedeutet und die Auseinandersetzung mit der beruflichen Zukunft zu den wichtigen Entwicklungsaufgaben in der Phase der Adoleszenz zählt. So ist jeder Schüler am Ende seiner Schullaufbahn unweigerlich mit der Situation konfrontiert, sich für einen bestimmten Ausbildungs- oder Studiengang entscheiden und sich damit auf einen Beruf bzw. eine bestimmte berufliche Richtung festlegen zu müssen. Der Entscheidungsdruck erhöht sich bei einigen zusätzlich noch dadurch, dass Bewerbungsfristen eingehalten werden müssen, wie z.B. bei Bewerbungen für zulassungsbeschränkte Studiengänge, die von der Zentralvergabestelle für Studienplätze (ZVS) vergeben werden. Aber auch die Suche nach einem Ausbildungsplatz beginnt für viele Schüler schon ein dreiviertel bis zu einem ganzen Jahr vor Ausbildungsbeginn.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Bernt-Michael Hellberg

There are no affiliations available

Personalised recommendations