Advertisement

Simulation

Chapter
  • 465 Downloads

Auszug

Seit dem letzten Jahrhundert wird die Computersimulation als neue wissenschaftliche Methode in vielen Bereichen von Wissenschaft und Forschung angewendet. Trotz steigender Akzeptanz gibt es immer noch Bedarf, über die Aussagekraft von Simulationsergebnissen, sowie über Methoden zu ihrer Validierung und Verifikation zu diskutieren. Hier ist auch die Wissenschaftstheorie gefragt. So ist vom wissenschaftstheoretischen Standpunkt aus die Beschäftigung mit Computersimulation in verschiedener Hinsicht interessant. Einerseits ist die Computersimulation als wissenschaftliche Methode Gegenstand der Forschung, andererseits können Simulationen in der Wissenschaftstheorie natürlich auch angewendet werden. Ziel dieses Kapitels ist es, einen kurzen Überblick über die Computersimulation als wissenschaftliche Methode zu geben. Im ersten Abschnitt sollen anhand von praktischen Beispielen Anwendungsbereiche von Simulationsstudien in der modernen Wissenschaft vorgestellt werden. Im zweiten Abschnitt wird auf einige spezielle Aspekte der sozialen Simulation eingegangen. Wesentlich bei der Entwicklung von Simulationen sind die Modelle der intendierten Anwendungen der jeweiligen Simulationsstudie. Der letzte Abschnitt befasst sich mit einigen grundsätzlichen Betrachtungen zur Verwendung des Modellbegriffs in den empirischen Wissenschaften und der Wissenschaftstheorie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

o

  1. Suppes, Patrick: A comparision of the meaning and uses of models in mathematics and the empirical sciences. Synthese 12. 1960. 287–301.CrossRefGoogle Scholar
  2. Troitzsch, Klaus G. (1990):.Modellbildung und Simulation in den Sozialwissenschaften. Opladen: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009

Personalised recommendations