Advertisement

Rechtspraxis aus wissenssoziologischer Perspektive

Chapter
  • 682 Downloads

Auszug

Um › Wissen 9 und › Recht 9 aufeinander zu beziehen, kann man sowohl › Recht 9 als abhängige Variable von › Wissen 9 behandeln als auch › Wissen 9 als abhängige Variable von › Recht 9 (vgl. Weber 1980: 181). Die zweite analytische Variante fragt zum Beispiel aus juristischer Sicht nach der Richtigkeit, Rechtmäßigkeit, Gesetzlichkeit von › Wissen 9 (oder auch nach der Normierung und Normiertheit von › Wissen 9 und Wissensgegenständen, wenn man soziologisch an die Sache herangeht). Die von mir bevorzugte erste Variante wirft hingegen die Frage auf, wie Akteure in situierter Praxis wissen, was › Recht 9 ist — d. h. wie sie von jenem › Recht 9 wissen, mit dem sie es zu tun haben; wie sie den Umgang mit › Recht 9 praktisch zu bewerkstelligen wissen.9 Was es heißt zu wissen, mit Recht umzugehen, erschließt sich aus der soziologischen Bedeutung von Normen und Normierungsprozessen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

o

  1. Kölbel, Ralf (2005): Unterstellte Rechtsnähe. Zur literarischen Fiktion im (Straf-) Rechtsdiskurs (unveröff. Manuskript) 251.Google Scholar
  2. Kölbel, Ralf (2005): Unterstellte Rechtsnähe. Zur literarischen Fiktion im (Straf-) Rechtsdiskurs (unveröff. Manuskript).Google Scholar
  3. Sacher, Mariana (2006): Sonderwissen und Sonderfähigkeiten in der Lehre vom Strafrechtstatbestand, Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  4. Eberle, Thomas Samuel (1999): Sinnadäquanz und Kausaladäquanz bei Max Weber und Alfred Schütz. In: Hitzler, Ronald et al.(Hg.): a.a.O., S. 97–120Google Scholar
  5. Travers, Max (1997): The Reality of Law. Work and Talk in a Firm of Criminal Lawyers, Aldershot: Ashgate 24.Google Scholar
  6. -(1982b): R. Stammlers »überwindung« der materialistischen Geschichtsauffassung; Nachtrag zu dem Aufsatz über R. Stammlers »überwindung« der materialistischen Geschichtsauffassung. In: Winckelmann, Johannes (Hg.): a.a.O., S. 291–383Google Scholar
  7. Bergmann, Jörg R./ Luckmann, Thomas (Hg.) (1999): Kommunikative Konstruktion von Moral (2 Bände), Opladen: Westdeutscher 42.Google Scholar
  8. Atias, Christian (1991): Science des Légistes — Savoir des Juristes, Aix-en-Provence: Presses Universitaires d’Aix-MarseillesGoogle Scholar
  9. Christensen, Ralph & Kudlich, Hans (2001): Theorie richterlichen Begründens, Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  10. Dux, Günter (2004): Die Moral in der prozessualen Logik der Moderne. Warum wir sollen, was wir sollen, Weilerswist: Velbrück WissenschaftGoogle Scholar
  11. -(1976): Strukturwandel der Legitimation, Freiburg: AlberGoogle Scholar
  12. Habermas, Jürgen (2004): Richtigkeit versus Wahrheit. Zum Sinn der Sollgeltung moralischer Urteile und Normen. In:-(Hg.): Wahrheit und Rechtsfertigung. Philosophische Aufsätze. Erweiterte Ausgabe, Frankfurt/M.: Suhrkamp, S. 299–346Google Scholar
  13. -(1983): Moralbewusstsein und kommunikatives Handeln, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  14. -(1997): Rechtsphilosophie, München: BeckGoogle Scholar
  15. -(1969): Wert und Norm, Köln/Opladen: WestdeutscherGoogle Scholar
  16. Lege, Joachim (1999): Pragmatismus und Jurisprudenz. über die Logik des Charles Sanders Peirce und über das Verhältnis von Logik, Wertung und Kreativität im Recht, Tübingen: MohrGoogle Scholar
  17. Lenk, Hans (1994): Von Deutungen zu Wertungen, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  18. -(1974): Normenlogik, München-Pullach: Verlag Dokumentation/UTBGoogle Scholar
  19. Löschper, Gabi (1999): Bausteine für eine psychologische Theorie richterlichen Urteilens, Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  20. Lüderssen, Klaus (1996): Genesis und Geltung in der Jurisprudenz, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  21. Luhmann, Niklas (1997): Das Recht der Gesellschaft, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  22. -(1969): Normen in soziologischer Perspektive. In: Soziale Welt 20/1, S. 28–48Google Scholar
  23. Ortmann, Günther (2003): Regel und Ausnahme. Paradoxien sozialer Ordnung, Frankfurt/ M.: SuhrkampGoogle Scholar
  24. Simon, Lutz (1987): Theorie der Normen — Normtheorien. Eine kritische Untersuchung von Normbegründungen angesichts des Bedeutungsverlustes des metaphysischen Naturrechts, Frankfurt/M. et al: LangGoogle Scholar
  25. Somek, Alexander (2006): Rechtliches Wissen, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  26. -(1982b): R. Stammlers »überwindung« der materialistischen Geschichtsauffassung; Nachtrag zu dem Aufsatz über R. Stammlers »überwindung« der materialistischen Geschichtsauffassung. In: Winckelmann, Johannes (Hg.): a.a.O., S. 291–383Google Scholar
  27. Morison, John/ Leith, Philip (1992): The Barrister’s World. And the Nature of Law, Milton Keynes: Open University Press 157–175.Google Scholar
  28. Popitz, Heinrich (1980): Die normative Konstruktion von Gesellschaft, Tübingen: Mohr/Siebeck 1180Google Scholar
  29. Popitz, Heinrich (1980): Die normative Konstruktion von Gesellschaft, Tübingen: Mohr/Siebeck 18 f.Google Scholar
  30. -(1980d): Roscher und Knies und die logischen Probleme der historischen Nationalökonomie. In: Winckelmann, Johannes (Hg.): a.a.O., S. 496 ff.Google Scholar
  31. -(1964): Collected Papers II — Studies in Social Theory, The Hague: Nijhoff 120 ff.Google Scholar
  32. Schütz, Alfred/ Parsons, Talcott (1977): Zur Theorie sozialen Handelns/Ein Briefwechsel, Frankfurt/M.: Suhrkamp 20.Google Scholar
  33. -(1992): Die Kreativität des Handelns, Frankfurt/M.: Suhrkamp 78.Google Scholar
  34. -(1975 [1887]): La science positive de la morale en Allemagne. In:-(Hg.): Textes. 1, éléments d’une théorie sociale, Paris: éditions de Minuit, S. 278Google Scholar
  35. -(1992): Die Kreativität des Handelns, Frankfurt/M.: Suhrkamp 85Google Scholar
  36. Gurvitch, Georges (1960): Grundzüge der Soziologie des Rechts, Neuwied: LuchterhandGoogle Scholar
  37. Hauriou, Maurice (1965): Die Theorie der Institution und zwei weitere Aufsätze von Maurice Hauriou (hgg. v. Roman Schnur), Berlin: Duncker & Humblot 28Google Scholar
  38. Alexander, Jeffrey (1988): Action and its Environments, New York: Columbia UPGoogle Scholar
  39. Dahrendorf, Ralf (1959): Class and Class Conflict in Industrial Society, Stanford: Stanford UPGoogle Scholar
  40. Rex, John (1961): Key Problems in Sociological Theory, London: Routledge & Kegan PaulGoogle Scholar
  41. -(1990): Juristische Ursprünge in der Begriffswelt Max Webers — oder wie man den juristischen Ausdrücken einen soziologischen Sinn unterschiebt. In: Rechtshistorisches Journal 9, S. 343–362Google Scholar
  42. -(1989): Praktische Intersubjektivität. Die Entwicklung des Werkes von G. H. Mead, 1. Aufl., Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  43. -(1989): Praktische Intersubjektivität. Die Entwicklung des Werkes von G. H. Mead, 1. Aufl., Frankfurt/M.: Suhrkamp 125Google Scholar
  44. Lautmann, Rüdiger (1972): Justiz — die stille Gewalt. Teilnehmende Beobachtung und entscheidungssoziologische Analyse, Frankfurt/M.: Fischer AthenäumGoogle Scholar
  45. Bergmann, Jörg R./ Luckmann, Thomas (Hg.) (1999): Kommunikative Konstruktion von Moral (2 Bände), Opladen: Westdeutscher 19. 36 In den Sozialwissenschaften werden Wandels-und Destabilisierungstendenzen auch als AnomieundGoogle Scholar
  46. -(1961): Kriminalität als normales Phänomen, in:-(Hg.): Die Regeln der soziologischen Methode, Neuwied: LuchterhandGoogle Scholar
  47. -(1983): Der anomische Selbstmord & Praktische Folgerungen, in:-(Hg.): Der Selbstmord. Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  48. Merton, Robert K. (1995): Soziologische Theorie und soziale Struktur, Berlin/New York: de GruyterGoogle Scholar
  49. -(1992): Die Kreativität des Handelns, Frankfurt/M.: Suhrkamp 92.Google Scholar
  50. Whyte, William F. (1955): Street Corner Society, Chicago: Chicago UPGoogle Scholar
  51. Sutherland, Edwin H. (1968): Die Theorie der differentiellen Kontakte, in: Sack, Fritz/ König, René (Hg.), a.a.O., S. 395–9Google Scholar
  52. Cloward, Richard A. (1968): Illegitime Mittel, Anomie und abweichendes Verhalten, in: Sack, Fritz/ König, René (Hg.): Kriminalsoziologie. Frankfurt/M.: Akad. Verl.-Ges., S. 314–338Google Scholar
  53. Endreß, Martin (2008): Reflexive Wissenssoziologie als Sozialtheorie und Gesellschaftsanalyse. Zur phänomenologisch fundierten Analytik von Vergesellschaftungsprozessen, in: Raab, Jürgen/ Pfadenhauer, Michaela/ Stegmaier, Peter/ Dreher, Jochen/ Schnettler, Bernt (Hg.): a.a.O., S. 85–95Google Scholar
  54. -(1988): Strukturanalytische überlegungen zur gerichtlichen Interaktion. In: Soeffner, Hans-Georg & Cremers, Ehrhardt (Hg.): a.a.O., S. 7–51Google Scholar
  55. Travers, Max (1997): The Reality of Law. Work and Talk in a Firm of Criminal Lawyers, Aldershot: Ashgate 7–9, 27.Google Scholar
  56. -(Hg.) (1984): Sozialwissenschaftliche Analysen jugendgerichtlicher Interaktion, Tübingen: StauffenburgGoogle Scholar
  57. -(1988): Strukturanalytische überlegungen zur gerichtlichen Interaktion. In: Soeffner, Hans-Georg & Cremers, Ehrhardt (Hg.): a.a.O., S. 7–51Google Scholar
  58. Soeffner, Hans-Georg/ Hitzler, Ronald (1994): Hermeneutik als Haltung und Handlung. über methodisch kontrolliertes Verstehen. In: Schröer, Norbert (Hg.) 1994: Inter pretative Sozialforschung. Auf dem Wege zu einer hermeneutischen Wissenssoziologie, Opladen: Westdeutscher, S. 28–54Google Scholar
  59. -(Hg.) (1998): Die Wirklichkeit des Rechts: rechts-und sozialwissenschaftliche Studien, Opladen: WestdeutscherGoogle Scholar
  60. -(1983): Ursachen von Kommunikationsstörungen vor Gericht. In: Wassermann, R./ Petersen, J. (Hg.), Recht und Sprache, München: S. 73 ff.Google Scholar
  61. -(1992): ›Wahrheit‹ und Entscheidung. Polizeiliche und juridische Wahrheitsfindung. In: Reichertz, Jo (Hg.), Polizei vor Ort. Studien zur empirischen Polizeiforschung, Stuttgart: Enke, S. 205–22Google Scholar
  62. Reichertz, Jo & Schröer, Norbert (Hg.) (2003): Hermeneutische Poilizeiforschung, Opladen: Leske+BudrichGoogle Scholar
  63. -(1992): Der Kampf um Dominanz. Hermeneutische Fallanalyse einer polizeilichen Beschuldigtenvernehmung, Berlin: de GruyterGoogle Scholar
  64. Schröer, Norbert (2003): Verfehlte Verständigung? Kommunikationssoziologische Fallstudie zur interkulturellen Kommunikation, Konstanz: UVKGoogle Scholar
  65. -(1991): Aufklärungsarbeit. Kriminalpolizisten und Feldforscher bei der Arbeit, Stuttgart: EnkeGoogle Scholar
  66. -(Hg.) (1996): Qualitäten polizeilichen Handelns: Beiträge zu einer verstehenden Polizeiforschung, Opladen: WestdeutscherGoogle Scholar
  67. Soeffner, Hans-Georg/ Tänzler, Dirk (2002): Figurative Politik. Prolegomena zu einer Kultursoziologie politischen Handelns. In: Soeffner, Hans-Georg & Tänzler, Dirk (Hg.): Figurative Politik. Zur Performanz der Macht in der modernen Gesellschaft, Opladen: Leske & Budrich, S. 17–33Google Scholar
  68. Cohen, Albert K. (1968): Abweichung und Kontrolle, München: JuventaGoogle Scholar
  69. -(1966): Recht und Automation in der öffentlichen Verwaltung: eine verwaltungswissenschaftliche Untersuchung, Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  70. -(1987): Science in Action. How to follow scientists and engineers through society, Cambridge/Mass.: Harvard UPGoogle Scholar
  71. -(1992): Aramis, ou l’amour des techniques, Paris: Le DécouverteGoogle Scholar
  72. -(2001): Das Parlament der Dinge. Für eine politische ökologie, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  73. -(2002c): Jubiler ou les tourments de la parole religieuse, Paris: Les EmpêcheursGoogle Scholar
  74. -(2002b): Die Hoffnung der Pandora. Untersuchungen zur Wirklichkeit der Wissenschaft, Frankfurt/M.: Suhrkamp 373.Google Scholar
  75. Lautmann, Rüdiger (1972): Justiz — die stille Gewalt. Teilnehmende Beobachtung und entscheidungssoziologische Analyse, Frankfurt/M.: Fischer Athenäum 83.Google Scholar
  76. Bourdieu, Pierre (2001): Meditationen. Zur Kritik der scholastischen Vernunft, Frankfurt/M.: Suhrkamp 122Google Scholar
  77. Bachelard, Gaston (1988): Der neue wissenschaftliche Geist, Frankfurt/M.: Suhrkamp 145 ff., 171 ff.Google Scholar
  78. Schütz, Alfred/ Parsons, Talcott (1977): Zur Theorie sozialen Handelns/Ein Briefwechsel, Frankfurt/M.: Suhrkamp 43 f.).Google Scholar
  79. Berndt, Thorsten/ Launhardt, Agnes/ Stegmaier, Peter (2004): Wie Reformen bei Gericht ankommen — Erste rechtssoziologische Erträgnisse zum richterlichen Umgang mit den jüngsten Reformen von ZPO und BGB (Arbeitspapier Nr. 7). In: Morlok, Martin et al. (2004), a.a.O., S. 265–304Google Scholar
  80. Bihler, Michael (1979): Rechtsgefühl, System und Wertung. Ein Beitrag zur Psychologie der Rechtsgewinnung, München: BeckGoogle Scholar
  81. Seifert, Ralph Walter Maria (1996): Argumentation und Präjudiz: zur argumentativen Verarbeitung von Vorentscheidungen durch die Justiz, Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  82. -(2001): Asylgewährung. Eine ethnografische Analyse des deutschen Asylverfahrens, Stuttgart: Lucius & LuciusGoogle Scholar
  83. Berndt, Thorsten/ Launhardt, Agnes/ Stegmaier, Peter (2004): Wie Reformen bei Gericht ankommen — Erste rechtssoziologische Erträgnisse zum richterlichen Umgang mit den jüngsten Reformen von ZPO und BGB (Arbeitspapier Nr. 7). In: Morlok, Martin et al. (2004), a.a.O., S. 265–304Google Scholar
  84. Sobota, Katharina (1990): Sachlichkeit, Rhetorische Kunst der Juristen, Frankfurt/M. et al.: LangGoogle Scholar
  85. -(2005a): Die Mitteilungsdimension richterlichen Handelns (Arbeitspapier Nr. 10) (unveröff. Manuskript)Google Scholar
  86. Jellinek, Walter (1931): Verwaltungsrecht, 3. Aufl., BerlinGoogle Scholar
  87. -(1982b): R. Stammlers »überwindung« der materialistischen Geschichtsauffassung; Nachtrag zu dem Aufsatz über R. Stammlers »überwindung« der materialistischen Geschichtsauffassung. In: Winckelmann, Johannes (Hg.): a.a.O., S. 291–383 345 ff.Google Scholar
  88. Schütz, Alfred (2004a): Der sinnhafte Aufbau der sozialen Welt. Eine Einleitung in die verstehende Soziologie — Alfred Schütz Werkausgabe Band II (hgg. v. Martin Endress u. Joachim Renn), Konstanz: UVK 437Google Scholar
  89. Garfinkel, Harold (1967): Studies in Ethnomethodology, Englewood Cliffs: Prentice-Hall Inc.Google Scholar
  90. Ritsert, Jürgen (1996): Einführung in die Logik der Sozialwissenschaften, Münster: Westfälisches Dampfboot 299.Google Scholar
  91. -(1999b): Welten erkunden. In: Soziale Welt Jg. 50/4, S. 473–82Google Scholar
  92. -(1994): Strukturanalytische Feldstudien. In: Bora, Alfons & Liebl, Karlheinz (Hg.): Theoretische Perspektiven rechtssoziologischer und kriminologischer Forschung, Frankfurt/M., New York: Campus, S. 155–70Google Scholar
  93. Stegmaier, Peter/ Berndt, Thorsten (2006): Dual Sensitivities. Organizing Ethnography in the Judicial Office (unveröff. Manuskript)Google Scholar
  94. Schepple, Kim Lane (1988): Legal Secrets. Equality and Efficiency in the Common Law, Chicago: Univ. of Chicago PressGoogle Scholar
  95. Blau, Peter M. (1963): The Dynamics of Bureaucracy, Chicago: Chicago UPGoogle Scholar
  96. Strauss, Anselm (1993): Continual permutations of action, New York: Aldine de GruyterGoogle Scholar
  97. Seibert, Thomas-Michael (1981): Aktenanalyse. Zur Schriftform juristischer Deutungen, Tübingen: NarrGoogle Scholar
  98. Rehbein, Jochen (1977): Komplexes Handeln. Elemente zur Handlungstheorie der Sprache, Stuttgart: MetzlerGoogle Scholar
  99. -(2003c): Unsichtbares sehen. überwachen und Polizieren als wissenssoziologische Forschungsfragestellung. In: Allmendinger, Jutta (Hg.): a.a.O., S. 1–7Google Scholar
  100. -(2004a): Zu(m)-Recht-kommen — Ein konzeptioneller überblick (Arbeitspapier Nr. 1). In Morlok, Martin (2004): a.a.O., S. 5–58Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009

Personalised recommendations