Advertisement

Epilog: Weder Ökonomismus noch Etatismus. Konturen einer komplexen Gesellschaftssteuerung

  • Rolf G. Heinze

Zusammenfassung

In die oft weitschweifigen Debatten um einen Funktionswandel des Staates und Formen neuer Staatlichkeit ist seit der Finanzmarktkrise eine gewisse Klarheit gekommen; die modischen Rufe nach Entstaatlichung oder einem „schlanken Staat“ werden noch nicht einmal mehr von den ansonsten dem Marktparadigma verhafteten Ökonomen vorgetragen. Diese fordern derzeit eher mehr Verantwortung des Staates ein; dieser solle das verloren gegangene Vertrauen in die Marktwirtschaft wieder herstellen helfen. Selbst hartgesottene neoklassische Ökonomen schrecken nicht mehr auf, wenn der Staat selbst zum „Banker“ wird. In den Medien wird schon mit Blick auf europäische Länder vom „neuen Staatskapitalismus“ gesprochen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Rolf G. Heinze

There are no affiliations available

Personalised recommendations