Advertisement

Jugendverbände, Kompetenzentwicklung und biografische Nachhaltigkeit

Chapter

Ausgehend von der Grundfrage nach den Wirkungen von Kinder- und Jugendarbeit skizziert der folgende Beitrag einige Hauptergebnisse einer Studie zu den Wirkungen von Jugendverbandsarbeit. Diese wurde vom Institut für Regionale Innovation und Sozialforschung e.V. Dresden in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialpädagogik, Sozialarbeit und Wohlfahrtswissenschaften der TU Dresden sowie dem Kinder- und Jugendring Sachsen e.V. von April 2004 – März 2006 durchgeführt und von der Stiftung Jugendmarke sowie aus Mitteln des BMWA und des ESF gefördert. Beteiligt waren die Landesjugendringe Niedersachsen, Bayern, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern (vgl. Kreher/ Lehmann/ Seyfahrt 2006). Im Mittelpunkt der Untersuchung standen der Lernort Jugendverband sowie die biografischen Wirkungen einer Jugendverbandsmitgliedschaft aus der Perspektive von Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. AGJF-Presseinfo (2006): Aktuelle Kürzungen landesweiter Träger. www.agjf-sachsen.de/presse
  2. BMFSFJ, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2005) (Hrsg.): Zwölfter Kinder- und Jugendbericht. Bericht über die Lebenssituation junger Menschen und die Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Bildung, Betreuung und Erziehung vor und neben der Schule. BerlinGoogle Scholar
  3. Düx, W. (2006): „Aber so richtig für das Leben lernt man eher bei der freiwilligen Arbeit“. Zum Kompetenzgewinn Jugendlicher im freiwilligen Engagement. In: Rauschenbach, T./Düx, W./Sass, E. (Hrsg.): Informelles Lernen im Jugendalter. Vernachlässigte Dimensionen der Jugenddebatte. Weinheim und München, S. 205-240Google Scholar
  4. Faulde, J. (2003): Jugendverbände: Auslauf- oder Zukunftsmodell? Verbandliche Jugendarbeit zwischen Tradition und Moderne. In: neue Praxis, Heft 5, S. 422-446Google Scholar
  5. Fauser, K./Fischer, A./Münchmeier, R. (2006): Jugendliche als Akteure im Verband. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung der evangelischen Jugend. Band 1. Opladen und Farmington HillsGoogle Scholar
  6. Gängler, H. (2004): Bildung, Ganztagsschule und Bürgergesellschaft. Jugendverbände – ein Zukunftsmodell?! Entdeckungen beim Betrachten von Dinosauriern. In: Sozial Extra, Heft 7/8, S. 6-8CrossRefGoogle Scholar
  7. Gottschall, K./Voß, G. G. (2003): Entgrenzung von Arbeit und Leben. Zur Einleitung. In: Dies. (Hrsg.): Entgrenzung von Arbeit und Leben. Zum Wandel der Beziehung von Erwerbstätigkeit und Privatsphäre im Alltag. München, S. 11-33Google Scholar
  8. Hafeneger, B. (2004): „Die beschwerliche Reise“ – Jugendverbände im Spannungsfeld von Tradition, erster und zweiter Moderne. In: Sozial Extra, Heft 7/8, S. 9-12CrossRefGoogle Scholar
  9. Kirchhöfer, D. (2005): Grenzen der Entgrenzung. Lernkultur in der Veränderung. Frankfurt/Main Kreher, Th./Lehmann, T. /Seyfahrt, P. (2006): Jugendverbände, Kompetenzentwicklung und biografische Nachhaltigkeit. Endbericht. DresdenGoogle Scholar
  10. Mansel, J./Kahlert, H. (2007): Arbeit und Identität im Jugendalter vor dem Hintergrund der Strukturkrise. Ein Überblick zum Stand der Forschung. In: Mansel, J./Kahlert, H. (Hrsg.): Arbeit und Identität im Jugendalter. Die Auswirkungen der gesellschaftlichen Strukturkrise auf Sozialisation. Weinheim und München; S. 7-32Google Scholar
  11. Rauschenbach, Th. u.a. (2004): Non-formale und informelle Bildung im Kindes- und Jugendalter. Konzeptionelle Grundlagen für einen Nationalen Bildungsbericht. BerlinGoogle Scholar
  12. Sass, E. (2006): „Schule ist ja mehr Theorie …“. Lernen im freiwilligen Engagement und in der Schule aus der Sicht freiwillig engagierter Jugendlicher. In: Rauschenbach, T./Düx, W./Sass, E.: Informelles Lernen im Jugendalter. Vernachlässigte Dimensionen der Jugenddebatte. Weinheim und München, S. 241-270.Google Scholar
  13. Schröer, W. (2004): Befreiung aus dem Moratorium? Zur Entgrenzung von Jugend. In: Lenz, K./Schefold, W./Schröer, W.: Entgrenzte Lebensbewältigung. Jugend, Geschlecht und Jugendhilfe. Weinheim und München, S. 19-74.Google Scholar
  14. Shell Deutschland Holding (2006) (Hrsg.): Jugend 2006. Eine pragmatische Generation unter Druck. Frankfurt/MainGoogle Scholar
  15. Wahler, P./Tully, C./Preiß, Chr. (2004): Jugendliche in neuen Lernwelten. Selbstorganisierte Bildung jenseits institutioneller Qualifizierung. Wiesbaden.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations