Advertisement

Zuflucht beim KJHG: Rettet das Recht die Kinder- und Jugendarbeit?

Chapter
  • 3.2k Downloads

Leitnorm aller Jugendhilfe, die als „vor die Klammer gezogene Generalklausel“ das ‚Wozu‘ der öffentlichen Jugendhilfe normativ bestimmt und über die normative Bestimmung des ‚Wozu‘ öffentlicher Jugendhilfe hinaus das Verhältnis zwischen Kind, Eltern und Staat beschreibt, ist das Recht eines jeden jungen Menschen auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit (vgl. Kunkel/ Steffan 2006 a, S. 29/30). Dies hat der Gesetzgeber in § 1 Abs. 1 Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch – Kinder- und Jugendhilfe, in der Folge: KJHG, bestimmt. Zur Sicherstellung der Verwirklichung dieses Rechts junger Menschen sind der Jugendhilfe durch den Gesetzgeber Aufgaben zugewiesen, die sie als „Leistungen zugunsten junger Menscher“ zu erbringen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baltz, J. (1996): Förderung der freien Jugendhilfe. Möglichkeiten, Voraussetzungen und Grenzen der Bewilligung, Kürzung oder Streichung von Fördermitteln nach SGB VIII (KJHG). In: Nachrichtendienst des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge, Jg. 1996, S. 360-365.Google Scholar
  2. Bley, H. (1988): Lexikon der Grundbegriffe des Sozialrechts. Baden-Baden.Google Scholar
  3. Fieseler, G./Busch, M. (2006): Jugendarbeit gemäß § 11 SGB VIII – Wie verbindlich ist sie für die Kommunen? In: Jugendhilfe, 44. Jg., S. 165-169.Google Scholar
  4. Fieseler, G. (1977): Rechtsgrundlagen Sozialer Arbeit. Stuttgart.Google Scholar
  5. Gottlieb, H.-D. (2006): Kommentar zu § 78 e Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII): Örtliche Zuständigkeit für den Abschluss von Vereinbarungen. In: Kunkel, P.-Chr. (Hrsg.): Sozialgesetzbuch VIII. Kinder- und Jugendhilfe. Lehr- und Praxiskommentar. Baden-Baden, S. 848-852.Google Scholar
  6. Krahmer, U. (2003 a): Kommentar zu § 38 Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil: Rechtsanspruch. In: Krahmer, U. (Hrsg.): Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil. Lehr- und Praxiskommentar. Baden-Baden, S. 310-314.Google Scholar
  7. Krahmer, U. (2003 b): Kommentar zu § 2 Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil: Soziale Rechte. In: Krahmer, U. (Hrsg.): Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil. Lehr- und Praxiskommentar. Baden-Baden, S. 23-30.Google Scholar
  8. Krahmer, U. (2003 c): Kommentar zu § 1 Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil: Aufgabe des Sozialgesetzbuchs. In: Krahmer, Utz (Hrsg.): Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil. Lehr- und Praxiskommentar. Baden-Baden, S. 15-23.Google Scholar
  9. Kunkel, P.-Chr. (2006) (Hrsg.): Sozialgesetzbuch VIII. Kinder- und Jugendhilfe. Lehr- und Praxiskommentar. Baden-BadenGoogle Scholar
  10. Kunkel, P.-Chr. (2006): Kommentar zu § 79 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Gesamtverantwortung, Grundausstattung. In: Kunkel 2006, S. 864-873.Google Scholar
  11. Kunkel, P.-Chr./Steffan, R. (2006 a): Kommentar zu § 1 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Recht auf Erziehung, Elternverantwortung, Jugendhilfe. In: Kunkel, S. 29-37.Google Scholar
  12. Kunkel, P.-Chr./Steffan, Ralf (2006 b): Kommentar zu § 2 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Aufgaben der Jugendhilfe. In: Kunkel 2006, S. 37-43.Google Scholar
  13. Kunkel, P.-Chr./Steffan, R. (2006 c): Kommentar zu § 11 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Jugendarbeit. In: Kunkel 2006, S. 174-181.Google Scholar
  14. Kunkel, P.-Chr. (2000): Fragen der Finanzierung freier Träger. In: Zeitschrift für Jugendrecht, 87. Jg., S. 413-421.Google Scholar
  15. Kunkel, P.-Chr. (1997): Zu Fragen der Gewährleistungspflicht am Beispiel der Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit. In: Zeitschrift für Jugendrecht, 84. Jg., S. 180-186.Google Scholar
  16. Nonninger, S. (2006 a): Kommentar zu § 85 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Sachliche Zuständigkeit. In: Kunkel 2006, S. 893-902.Google Scholar
  17. Nonninger, S. (2006 b): Kommentar zu § 15 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Landesrechtvorbehalt. In: Kunkel 2006, S. 201-204.Google Scholar
  18. Papenheim, H.-G. (2006 a): Kommentar zu § 3 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Freie und öffentliche Träger der Jugendhilfe. In: Kunkel 2006, S. 43-53.Google Scholar
  19. Papenheim, H.-G. (2006 b): Kommentar zu § 5 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Wunsch- und Wahlrecht. In: Kunkel 2006, S. 76-84.Google Scholar
  20. Papenheim, Heinz-Gert (2006 c): Kommentar zu § 4 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Zusammenarbeit der öffentlichen Jugendhilfe mit der freien Jugendhilfe. In: Kunkel 2006, S. 53-74.Google Scholar
  21. Riekenbrauk, K. (2003 a): Kommentar zu § 27 Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil: Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe. In: Krahmer, U. (Hrsg.): Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil. Lehr- und Praxiskommentar. Baden-Baden, S. 213-220.Google Scholar
  22. Riekenbrauk, K. (2003 b): Kommentar zu § 8 Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil: Kinder- und Jugendhilfe. In: Krahmer, U. (Hrsg.): Sozialgesetzbuch Allgemeiner Teil. Lehr- und Praxiskommentar. Baden-Baden, S. 67-73.Google Scholar
  23. Vondung, U. (2006): Kommentar zu § 69 Kinder- und Jugendhilfegesetz: Träger der öffentlichen Jugendhilfe, Jugendämter, Landesjugendämter. In: Kunkel 2006, S. 740-749.Google Scholar
  24. Wabnitz, R. J. (2003): Recht der Finanzierung der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit. Ein Handbuch. Baden-Baden, S. 30-44.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations