Advertisement

Herausforderungen der Etablierung von Arbeitsbeziehungen

Chapter
  • 5.4k Downloads

Auch wenn eine verdichtete Typik durch vielfältige Kontrastierungen hier nicht erreicht werden kann, gibt doch der vergleichende Blick vielerlei Hinweise auf wesentliche Rahmenbedingungen der Etablierung von Arbeitsbeziehungen in der Kinder- und Jugendarbeit, die bereits in Kapitel 12 ausführlicher zusammengefasst wurden. Hier sollen nur wenige Aspekte thematisiert werden, die sich auf den an dieser Stelle nur angerissenen Sonderfall beziehen, dass in der Kinder- und Jugendarbeit manifeste Krisen bearbeitet werden. So zeigt sich, dass sich die JugendarbeiterInnen bei den Kindern bzw. Jugendlichen mit unterschiedlichen krisenhaften Problemkonstellationen konfrontiert sehen, für die sie einen Fallbearbeitungsauftrag in Anspruch nehmen. Dieser Auftrag kann jedoch nicht gleichermaßen realisiert werden, da die Jugendlichen zum einen teils widersprüchliche Auftragsadressierungen vornehmen und zum anderen in Bezug auf den zu realisierenden Auftrag widerstreitende Interessen artikulieren. Mit anderen Worten: Während die Jugendarbeiterinnen teils von den Jugendlichen mehr über die lebensweltlichen Hintergründe der Fallentwicklung erfahren wollen, verschließen sich die Jugendlichen gegenüber diesem Ansinnen. Während die Jugendlichen zum Teil Allzuständigkeitsansprüche formulieren (vgl. den Fall Ayla), weisen die JugendarbeiterInnen auf die Grenzen ihres Auftrages hin.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations