Advertisement

Dynamik der Mehrebenenpolitik II: Verfassungspolitik

Chapter

Die Governance-Perspektive, die den Ausführungen in den vorangehenden Kapiteln zugrunde liegt (Benz u.a. 2007), lenkt den Blick auf Steuerung und Koordinierung in Kontexten, die nur teilweise durch institutionelle Strukturen erfasst sind. In der Mehrebenenpolitik geht es um „ Grenzen überschreitende“ Politik zwischen Gebietskörperschaften und Staaten, sie findet zudem vielfach unter direkter Beteiligung von Verbänden, Unternehmen oder zivilgesellschaftlichen Organisationen statt. Politik in Mehrebenensystemen überschreitet damit auch die Grenzen der Institutionen des demokratischen Regierungssystems. Allein deswegen muss davon ausgegangen werden, dass die stabilisierende und handlungsleitende Wirkung von Institutionen begrenzt ist. Die bisher beschriebene Dynamik von Mehrebenenpolitik beruht auf der Art und Weise, wie Akteure mit dem Aufeinandertreffen unterschiedlicher institutioneller Kontexte umgehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations