Advertisement

Schluss

Chapter
  • 3.6k Downloads

Die Probleme demokratischer Legitimation in Mehrebenensystemen werfen drängende Fragen für die Politikwissenschaft auf, die bisher unzureichend beantwortet sind. Der vorliegende Text sollte die komplexe Problematik der Mehrebenenpolitik darstellen, den Forschungsstand bilanzieren und einen analytischen Rahmen für vergleichende Forschung umreißen. Darüber hinaus sollten Möglichkeiten und Grenzen des demokratischen Regierens in Mehrebenensystemen ausgelotet werden. Als eine wichtige Erkenntnis ist dabei festzuhalten, dass Mehrebenenpolitik unter den Bedingungen demokratischer Regierungssysteme immer Dilemmasituationen aufwirft, die in konkreten Entscheidungssituationen geeignete Interaktionsstrategien der Akteure erfordern und in normativer Hinsicht eine Abwägung zwischen Kriterien demokratischer Legitimation verlangen. Für praktische Mehrebenenpolitik ist es hilfreich, wenn die Wissenschaft auf Dilemmasituationen aufmerksam macht, diese präzise analysiert und Optionen für Auswege darlegt. Insofern kann die politikwissenschaftliche Forschung über Mehrebenenpolitik inzwischen wichtige Hilfestellungen für die Praxis bieten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations