Advertisement

Soziale Ungleichheit in der Informations- und Wissensgesellschaft

Chapter
  • 4.7k Downloads

Zusammenfassung

Unter dem Begriff der sozialen Ungleichheit wird gemeinhin die unterschiedliche Teilhabemöglichkeit an wichtigen und knappen gesellschaftlichen Ressourcen verstanden. Von sozialer Ungleichheit wird gesprochen, „wenn Menschen aufgrund ihrer Stellung in sozialen Beziehungsgefügen von den ‚wertvollen Gütern’ einer Gesellschaft regelmäßig mehr als andere erhalten“ (Hradil 2001: 30).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations