Advertisement

Einleitung

  • Frauke Choi
Chapter

Das deutsche Bildungssystem, so lassen sich die politischen Aussagen über die Parteigrenzen hinaus zusammenfassen, soll in besonderem Maße sozialer Gerechtigkeit im Sinne von Chancengleichheit verpflichtet sein. In modernen Gesellschaften ist Bildung eine zentrale Voraussetzung für die Aufrechterhaltung von Demokratie, Modernisierung und Emanzipation. Sie beeinflusst den Grad an wirtschaftlicher, sozialer und politischer Teilhabe und gilt im Deutschland des 20. Jahrhunderts als „Bürgerrecht”. Der Anspruch auf herkunftsunabhängige Partizipation am Bildungssystem lässt sich somit als eine der zentralen politischen Forderungen seit mindestens dreißig Jahren charakterisieren. Entgegen diesem Anspruch weisen nicht zuletzt die Ergebnisse der PISA-Studie (vgl. Deutsches PISA-Konsortium 2004) auf deutliche schichtspezifische Differenzen im Leistungsvermögen von Schülerinnen und Schülern hin. Betrachtet man die Wahl von Bildungsoptionen, so überrascht dieses Ergebnis nur vordergründig. Die vorliegenden Untersuchungen zur Bildungsbeteiligung weisen zentrale Befunde auf, die in Deutschland bei insgesamt geringer Beteiligung am höheren Bildungssystem eine nach wie vor hohe schichtspezifische Ausprägung belegen. über welche Mechanismen sich diese intergenerationale Vererbung vollzieht, ist allerdings nach wie vor ungeklärt geblieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Frauke Choi

There are no affiliations available

Personalised recommendations