Advertisement

Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund im Elementarbereich

  • Ingrid Gogolin

Auszug

Die frühe Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund wird im folgenden Beitrag mit Fokus auf den Aspekt der sprachlichen Entwicklung und Förderung vorgestellt. Berichtet wird zunächst der Forschungsstand zur Frage, welchen Einfluss das Aufwachsen mit zwei oder mehr Sprachen auf die frühe Sprachentwicklung hat und was hieraus für die Förderung folgt. Sodann wird das Problem der Aneignung bildungsrelevanter sprachlicher Fähigkeiten behandelt, und es werden Argumente für längere Dauer und Kontinuität einer systematischen Sprachförderung vorgestellt.

Schlüsselwörter

Migrationshintergrund Zweisprachigkeit Bildungssprache 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Auer, P. (2008): Kompetenz in der Performanz. Code-switching und andere Formen bilingualen Sprechens. In: Gogolin, I./ Neumann, U. (Hrsg.): Streitfall Zweisprachigkeit — The Bilingualism Controversy. — Wiesbaden (in Vorbereitung).Google Scholar
  2. Autorengruppe Bildungsberichterstattung (2008): Bildung in Deutschland 2008. Ein indikatorengestützter Bericht mit einer Analyse zu Übergängen im Anschluß an den Sekundarbereich I. — Gütersloh.Google Scholar
  3. Bialystok, E. (2008): Effects of Bilingualism on Cognitive and Linguistic Performance across the Lifespan. In: Gogolin, I./ Neumann, U. (Hrsg.): Streitfall Zweisprachigkeit — The Bilingualism Controversy. — Wiesbaden (in Vorbereitung).Google Scholar
  4. Bildung von Anfang an (2005) = Hessisches Sozialministerium/Hessisches Kultusministerium (2005): Bildung von Anfang an. Bildungs-und Erziehungsplan für Kinder von 0 bis 10 Jahren in Hessen. Entwurf für die Erprobungsphase. — Wiesbaden.Google Scholar
  5. Birdsong, D. (Ed.) (1999): Second language acquisition and the critical period hypothesis. — Mahwah, NJ.Google Scholar
  6. Bommes, M./ Schiffauer, W. (Hrsg.) (2006): Migrationsreport 2006. Fakten — Analysen — Perspektiven. — Fankfurt.Google Scholar
  7. Dimroth, Ch. (2008): Perspectives on second language acquisition at different ages. In: Philp, J./ Oliber, R./ Mackey, A. (Eds.): Child’s play? Second Language Acquisition and the Younger Learner.-Amsterdam (in preparation).Google Scholar
  8. Diskowski, D. (2008): Bildungspläne für Kindertagesstätten — ein neues und noch unbegriffenes Steuerungsinstrument. In diesem Band.Google Scholar
  9. Ehlich et al. 2005 = Ehlich, K./ van den Bergh, H./ Bredel, U./ Garme, B./ Komor, A./ Krumm, H,-J./ McNamara, J./ Reich, H. H./ Schnieders, G./ ten Thije, J. D. (2005): Anforderungen an Verfahren der regelmäßigen Sprachstandsfeststellung als Grundlage für die frühe und individuelle Förderung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. — Berlin: BMBF.Google Scholar
  10. Esser, H. (2006): Sprache und Integration. Die sozialen Bedingungen und Folgen des Spracherwerbs von Migranten. — Frankfurt.Google Scholar
  11. Esser, H. (2008): Der Streit um Zweisprachigkeit: Was bringt die Bilingualität. In: Gogolin, I./ Neumann, U. (Hrsg.): Streitfall Zweisprachigkeit — The Bilingualism Controversy. — Wiesbaden (in Vorbereitung).Google Scholar
  12. Fried, L. (2008): Pädagogische Sprachdiagnostik für Vorschulkinder — Dynamik, Stand und Ausblick. In diesem Band.Google Scholar
  13. Gogolin, I. (2004): Zum Problem der Entwicklung von „Literalität“ durch die Schule. Eine Skizze interkultureller Bildungsforschung im Anschluss an PISA. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 3. Beiheft, S. 101–111.Google Scholar
  14. Gogolin, I. (2007): Herausforderung Bildungssprache. Textkompetenz aus der Perspektive Interkultureller Bildungsforschung. In: Bausch, K.-R./ Burwitz-Melzer, E./ Königs, F.G./ Krumm, H.-J. (Hrsg.): Textkompetenzen. — Tübingen, S. 73–80.Google Scholar
  15. Gogolin, I./ Neumann, U. (2008) (Hrsg.): Streitfall Zweisprachigkeit — The Bilingualism Controversy. — Wiesbaden (in Vorbereitung).Google Scholar
  16. Goto Butler, Y./ Hakuta, K. (2004): Bilingualism and Second Language Acquisition. In: Bhatia, T./ Ritchie, W. (Eds.): Handbook of Bilingualism. — Oxford, pp. 114–145.Google Scholar
  17. Grimm, H./ Weinert, S. (2002): Sprachentwicklung. In: ai]Oerter, R./ Montada, L. (Hrsg.): Entwicklungspsychologie. — Weinheim, S. 517–550.Google Scholar
  18. Hakuta, K./ Bialystok, E./ Wiley, E. (2003): Critical evidence: A test of the critical-period hypothesis for second-language acquisition. In: Psychological Science, Vol. 14(1), pp. 31–38.CrossRefGoogle Scholar
  19. Hakuta, K./ Goto Butler, Y./ Witt, D. (2000): How long does it take English learners to attain proficiency. Minorities in Higher Education 1999–2000. Seventeenth Annual Status Report. — Washington.Google Scholar
  20. Jampert et al. 2007 = Jampert, K./ Best, P./ Guadatiello, A./ Holler, D./ Zehnbauer, A. (2007): Schlüsselkompetenz Sprache. Sprachliche Bildung und Förderung im Kindergarten. Konzepte, Projekte und Maßnahmen — 2. aktualisierte und überarbeitete Aufl. — Berlin.Google Scholar
  21. KMK 2008 = Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder (2008): Sprachstands-messung/-erhebung/-test und anschließende Förderung in den Bundesländern. — Stand: März 2008 — Bonn.Google Scholar
  22. Kroffke, S./ Rothweiler, M. (2006): Variation im frühen Zweitspracherwerb des Deutschen durch Kinder mit Deutsch als Erstsprache. In: Vliegen, M. (Hrsg.): Variation in Sprachtheorie und Spracherwerb. — Frankfurt, S. 145–153.Google Scholar
  23. Lenneberg, E.H. (1967): The Biological Foundations of Language. — New York.Google Scholar
  24. List, G. (2007): Förderung von Mehrsprachigkeit in der Kita. Expertise im Auftrag des Deutschen Jugendinstituts. — URL: www.dji.de/bibs/384_8288_Expertise_List_MSP.pdf — Download vom 1.8.2008.Google Scholar
  25. MacSwan, J./ Pray, L. (2005): Learning English Bilingually: Age of Onset of Exposure and Rate of Acquisition Among English Language Learners in a Bilingual Education Program. In: Bilingual Research Journal, 29, Vol. 3pp. 653–678.Google Scholar
  26. Mahoney, K./ MacSwan, J./ Thompson, M. (2005): The condition of English language learners in Arizona: 2005. In: García, D./ Molnar, A. (Eds.): The condition of preK — 12 education in Arizona, 2005. — Tempe, AZ, pp. 3.1–3.24.Google Scholar
  27. Meisel, J. (2004): The bilingual child. In: Bathia, T.K./ Ritchie, W.C. (Eds.): The Handbook of Bilingualism. — Malden, Oxford.Google Scholar
  28. Nationaler Integrationsplan (2007) = Die Bundesregierung (2007): Der Nationale Integrationsplan. Neue Wege — Neue Chancen. — Berlin.Google Scholar
  29. Oksaar, E. (1987): Spracherwerb im Vorschulalter. Einführung in die Pädolinguistik. — 2. Auflage — Stuttgart.Google Scholar
  30. Oksaar, E. (2003): Zweitspracherwerb: Wege zur Mehrsprachigkeit und zur interkulturellen Verständigung. — Stuttgart.Google Scholar
  31. Reich, H.H. (2005): Forschungsstand und Desideratenaufweis zu Migrationslinguistik und Migrationspädagogik für die Zwecke des „Anforderungsrahmens“. In: Ehlich, K./van den Bergh, H./Bredel, U./Garme, B./Komor, A./Krumm, H,-J./McNamara, J./Reich, H. H./Schnieders, G./ten Thije, J. D.: Anforderungen an Verfahren der regelmäßigen Sprachstandsfeststellung als Grundlage für die frühe und individuelle Förderung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. — Berlin: BMBF, Referat Publikationen, S. 121–170.Google Scholar
  32. Reich, H.H. (2008a): Kindertageseinrichtungen als Institutionen sprachlicher Bildung. In: Diskurs Kind-heits-und Jugendforschung, 3. Jg., Heft 3, S. 249–258.Google Scholar
  33. Reich, H.H. (2008b): Sprachförderung im Kindergarten. Grundlagen, Konzepte, Materialien — Weimar, Berlin.Google Scholar
  34. Reich, H.H./ Roth, H.-J. (2004): HAVAS 5 — Hamburger Verfahren zur Sprachstandsdiagnose Fünfjähriger. — Hamburg: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.Google Scholar
  35. Roth, H.-J. und Mitwirkende (2005): Bericht zur Evaluation der Kindertagesstätten des Caritas-Verbandes Köln. — Köln: Universität zu Köln, Mimeo.Google Scholar
  36. Rothweiler, M. (2006): The acquisition of V2 and subordinate clauses in early successive acquisition of German. In: Lleó, C. (Eds.): Interfaces in Multilingualism. Acquisition and representation. — Amsterdam, pp. 91–113.Google Scholar
  37. Rothweiler, M./ Kroffke, S. (2006) Bilingualer Spracherwerb. In: Siegmüller, J./ Bartels, H. (Hrsg.): Leitfaden: Sprache, Sprechen, Stimme, Schlucken. — München, S. 44–49.Google Scholar
  38. Szagun, G. (2006): Sprachentwicklung beim Kind. — Weinheim.Google Scholar
  39. Tomasello, M. (2003): Constructing a Language. A Usage-based Theory of Language Acquisition. — Cambridge, Mass.Google Scholar
  40. Tracy, R. (2007): Wie Kinder Sprachen lernen. Und wie wir sie dabei unterstützen können. — Tübingen.Google Scholar
  41. Tracy, R./ Gawlitzek-Maiwald, I. (2000): Bilingualismus in der frühen Kindheit. In: Grimm, H. (Hrsg.): Enzyklopädie der Psychologie, Bd. 3: Sprachentwicklung. — Göttingen, S. 495–535.Google Scholar
  42. Ulich, M./ Mayr. T. (2003): SISMIK. Sprachverhalten und Interesse an Sprache bei Migrantenkindern in Kindertageseinrichtungen. — Freiburg.Google Scholar
  43. Vygotskij, L. S. (1934/2002): Denken und Sprechen. Psychologische Untersuchungen. — Weinheim.Google Scholar
  44. Weinert, S. (2000): Beziehungen zwischen Sprach-und Denkentwicklung. In: Grimm, H. (Hrsg.): Enzyklopädie der Psychologie, Bd. 3: Sprachentwicklung. — Göttingen, S. 311–361.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009

Authors and Affiliations

  • Ingrid Gogolin
    • 1
  1. 1.International Vergleichende und Interkulturelle Erziehungswissenschaft, Institut für International Vergleichende und Interkulturelle ErziehungswissenschaftUniversität HamburgHamburg

Personalised recommendations