Advertisement

Institutionen, Akteure und ihre Interessen

Chapter
  • 585 Downloads

Auszug

In diesem Kapitel sollen aus einer politiknetzwerkorientierten Perspektive die im Bereich der Lebensmittelpolitik beteiligten europäischen Institutionen, organisierten Interessen und weitere zivilgesellschaftliche Akteure vorgestellt werden. Dass dabei auf das Konzept der Netzwerkanalyse zurückgegriffen wird, ist vor allem dem Mehrebenencharakter der EU geschuldet (Jones/ Clark2001). Der Begriff „Politiknetzwerk“ umfasst in seiner einfachsten Definition „die Akteure, die an der Entstehung und Durchführung einer policy beteiligt sind und deren Beziehungen“ (Windhoff-Héritier 1987: 4 4 ). Im Unterschied zu einer rein formalen Institutionenanalyse erfasst das Policy-Netzwerk-Konzept auch die informellen Interaktionen zwischen den beteiligten Akteuren, ihre Ressourcenausstattung und ihre generellen Strategien. Insofern versucht die Netzwerkanalyse, ein möglichst ausführliches Bild der beteiligten Akteure und ihrer Beziehungen zu zeichnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009

Personalised recommendations