Advertisement

Darstellungsformen im Politikjournalismus Sichtweisen der Praxis

Chapter
  • 1.2k Downloads

Auszug

Seit Wochen schon brodelt die Gerüchteküche. Nachdem die große Regierungspartei in den Ländern eine Wahlniederlage nach der anderen eingefahren hat, steht der Kanzler gewaltig unter Druck. Es wird über eine unmittelbar bevorstehende Kabinettsumbildung und über ein umfassendes Paket einschneidender Reformmaßnahmen gemunkelt. Und nun will der Kanzler an diesem Mittwoch eine Regierungserklärung abgeben.

Seit dieser Ankündigung wird im Politikressort hektisch geplant. Zwei Reporter sollen im Bundestag sitzen, auf jeder der beiden Pressetribünen einer, um den Blick auf Regierungs- wie auf Oppositionsfraktionen halten zu können. Wird zum Schluss der Rede im Stehen applaudiert? Bei Parteitagen ist es üblich, im Bundestag nicht, und so bleibt vielleicht doch der eine oder andere sitzen. Wer nickt, wer schüttelt den Kopf, wer tuschelt mit wem, wer ruft dazwischen? Am Ende wird nur einer der beiden Reporter das große Feature über den Kanzler und seinen Auftritt im Bundestag schreiben, aber der andere wird seine Beobachtungen beisteuern. Er wird im Bundestag ohnehin gebraucht, um nach der Rede mit einigen der Abgeordneten über ihre Eindrücke zu sprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Haller, Michael (2006): Die Reportage. 5., Überarb. Auflage. Konstanz: UVK.Google Scholar
  2. Mast, Claudia (2004): ABC des Journalismus: Ein Handbuch. Konstanz: UVK.Google Scholar
  3. Nowag, Werner/ Schalkowski, Edmund (1998): Kommentar und Glosse. Konstanz: UVK.Google Scholar
  4. Schneider, Wolf (2001): Deutsch für Profis-Wege zu gutem Stil. München: Goldmann.Google Scholar
  5. Wolff, Volker (2006): ABC des Zeitungs-und Zeitschriftenjournalismus. Konstanz: UVK.Google Scholar
  6. Weischenberg, Siegfried (2001). Nachrichten-Journalismus. Anleitungen und Qualitäts-Standards für die Medienpraxis. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009

Personalised recommendations