Advertisement

Verantwortung im Politikjournalismus Sichtweisen der Praxis

Chapter
  • 1.2k Downloads

Auszug

„Auf meiner Mailbox fand ich um 8 Uhr 12 zunächst nur irgendwelche Wortfetzen vor. Eine Minute später ein zweiter Anruf. Der ging auch auf die Mailbox. Da stellt sich ein Beamter namentlich vor. Sagt, er sei vom Landeskriminalamt Brandenburg, stünde in meinem Garten zusammen mit Kollegen des BKA und des LKA mit einem Staatsanwalt, und man habe einen Hausdurchsuchungsbefehl vorliegen und wolle jetzt mein Haus durchsuchen. Ich möge freundlicherweise zurückrufen.“ (Burman 2005)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Baum, Achim/ Langenbucher, Wolfgang/ Pöttker, Horst/ Schicha, Christian (2005): Handbuch Medienselbstkontrolle: Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  2. Branahl, Udo (2001): Medienrecht. 2. Auflage. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  3. Deutscher Presserat (Hrsg.) (2007): Jahrbuch 2007. Mit der Spruchpraxis des Jahres 2006. Schwerpunkt: Boulevard und Persönlichkeitsrechte. Inklusive CD-ROM mit der Spruchpraxis 1985-2006. Konstanz: UVK.Google Scholar
  4. Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses, Deutscher Presserat (Hrsg.) (2005): Ethik im Redaktionsalltag. Konstanz: UVK.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009

Personalised recommendations