Advertisement

Der Einfluss des Bundeskanzleramts und des Bundesministeriums des Innern auf die Entwicklung einer europäischen Grenzpolitik

Chapter

Auszug

Die Sicherung der EU-Außengrenzen stellt für die meisten Unionsbürger nicht nur eine unabdingbare Notwendigkeit dar. Sie ist für sie so selbstverständlich wie der Wechsel von Tag und Nacht. Den Beginn einer europäischen Grenzpolitik kann man auf das Jahr 1984 datieren. Die „Grenzpolitik“ umfasst ein Paket an Zielen und Maßnahmen zum Abbau, zur Verstärkung oder zur Veränderung von Grenzen sowie deren Kontrolle und Überwachung in und um die EU. Die Entwicklung der europäischen Grenzpolitik ist durch drei zentrale Entscheidungen charakterisiert: den Abbau der Kontrollen an den Binnengrenzen 1984, eine Verständigung über die Verstärkung der Außengrenzkontrollen 1990 sowie die Einrichtung einer europäischen Grenzschutzagentur im Jahre 2004. Interessanterweise gehen alle drei Entscheidungen auf deutsche Initiativen zurück.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur-und Quellenverzeichnis

Sekundärliteratur

  1. Anderson, Malcolm/ Boer, Monica den (Hrsg.) (1994): Policing Across National Boundaries. London: PinterGoogle Scholar
  2. Baumann, Mechthild (2006): Der deutsche Fingerabdruck. Die Rolle der Bundesregierung bei der Europäisierung der Grenzpolitik. Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  3. Blankenburg, Erhard (1980): Die Implementation von Recht als Programm. In: Mayntz (1908): 127–137Google Scholar
  4. Boer, Monica den (1994): The Quest for European Policing: Rhetoric and Justification in a Disorderly Debate. In: Boer, Monica den (Hrsg.) Policing Across National Boundaries. London: Pinter Anderson/Boer (1994): 174–196Google Scholar
  5. Busch, Heiner (1995): Grenzenlose Polizei? Neue Grenzen und polizeiliche Zusammenarbeit in Europa. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  6. Buzan, Barry/ Wæver, Ole/ Wilde, Jaap de: Security (1998). A New Framework for Analysis. Boulder: Lynne RiennerGoogle Scholar
  7. Cecchini, Paolo (1998): Europa ‘92. Der Vorteil des Binnenmarkts. Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  8. Cohen, Stanley (1996): Crime and Politics: Spot the Difference. In: British Journal of Sociology 47.1: 1–21CrossRefGoogle Scholar
  9. Döbler-Hagedorn, Franziska (2003): The State at its Borders: Germany and the Schengen Negotiations, Ph.D. Thesis, London School of Economics and Political Science. LondonGoogle Scholar
  10. Funk, Albrecht (1991): ‚Innere Sicherheit‘: Symbolische Politik und exekutive Praxis. In: Leviathan. Sonderheft 12: 367–388Google Scholar
  11. Garland, David (2001): The Culture of Control and Social Order in Contemporary Society. Oxford: Oxford University PressGoogle Scholar
  12. Kramer, Heinz (1985): Bundesrepublik Deutschland. In: Weidenfeld (1985): 336–337Google Scholar
  13. Kühne, Hans-Heiner (1991): Kriminalitätsbekämpfung durch innereuropäische Grenzkontrollen? Auswirkungen der Schengener Abkommen auf die innere Sicherheit, Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  14. Mayntz, Renate (Hrsg.) (1980): Implementation politischer Programme. Empirische Forschungsberichte. Königstein/Ts.: AthenäumGoogle Scholar
  15. Moravcsik, Andrew (1998): The Choice for Europe. London: Cornell University PressGoogle Scholar
  16. Rupprecht, Reinhard (1989): Wettlauf der Schnecken — Probleme und Konsequenzen des Abbaus von Grenzkontrollen. In: Kriminalistik 43: 263–267Google Scholar
  17. Weidenfeld, Werner (Hrsg.) (1985): Jahrbuch der Europäischen Integration 1984. Bonn: Europa Union VerlagGoogle Scholar

Quellen

  1. BGS (1985): Tätigkeitsbericht 1984 des Bundesgrenzschutzes. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 19 vom 14. Februar 1985Google Scholar
  2. Bundesregierung (1984): Bericht der Bundesregierung zur Lage der Nation im geteilten Deutschland vom 15. März 1984 vor dem Deutschen Bundestag. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 30 vom 16. März 1984: 261–268Google Scholar
  3. Bundesregierung (1985): Bericht der Bundesregierung zur Lage der Nation im geteilten Deutschland vom 27. Februar 1985 vor dem Deutschen Bundestag. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 24 vom 28. Februar 1985: 197–204Google Scholar
  4. Bundesregierung (1986): Bericht der Bundesregierung zur Lage der Nation im geteilten Deutschland vom 14. März 1986 vor dem Deutschen Bundestag. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 27 vom 15. März 1986: 201–208Google Scholar
  5. Bundestag (1984): Deutscher Bundestag: „73. Sitzung am 6. Juni 1984“. BonnGoogle Scholar
  6. Bundestag (1988): Innenausschuss des Deutschen Bundestages: Bericht über die Reise einer Delegation des Innenausschusses vom 4. Juli bis 8. Juli 1988 in die Länder Frankreich, Luxemburg, Belgien, Niederlande zum Thema: Übereinkommen von Schengen, zitiert bei Döbler-Hagedorn (2003): 197Google Scholar
  7. Bundestag (1989): „‘Mindeststandards’ für den Wegfall der Grenzkontrollen bei Errichtung des europäischen Binnenmarktes 1992 laut Äußerung des BKA-Präsidenten“. Schriftliche Anfrage 10 Lüder, FDP und Schriftliche Antwort Spranger, PStSekr BMI 24.02.1989. Drucksache 11/4084Google Scholar
  8. Eisel (2004): Interview der Autorin mit Horst Eisel, Ministerialdirigent a.D., Bonn, 15.06.2004Google Scholar
  9. European Commission (1998): The Completion of the Internal Market: A Survey of European Industry’s Perception of the Likely Effects, BrusselsGoogle Scholar
  10. Kohl (1983): Erklärung des Bundeskanzlers Helmut Kohl zu Eröffnung des Europäischen Rates in Brüssel am 21. März 1983. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 28 vom 24. März 1983: 243Google Scholar
  11. Kohl (1984): Zwischenbilanz des Bundeskanzlers, Dr. Helmut Kohl, zur Arbeit der Bundesregierung. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 110 vom 2. Oktober 1984: 986Google Scholar
  12. Kohl (1985): Rede des Bundeskanzlers, Dr. Helmut Kohl, vor dem Deutschen Bundestag am 27. Juni 1985 über die Zielsetzungen der Europapolitik der Bundesregierung. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 75 vom 28. Juni 1985: 662Google Scholar
  13. Kohl/ Mitterrand (1984): Erklärung von Bundeskanzler Helmut Kohl und Staatspräsident François Mitterrand zum Abbau der Grenzkontrollen anlässlich der deutsch-französischen Konsultationen am 29. und 30. Oktober 1984 in Bad Kreuznach. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 131 vom 1. November: 1154Google Scholar
  14. Schäuble (2004): Interview der Autorin mit Wolfgang Schäuble, MdB, Bundesminister des Innern a.D., Chef des Bundeskanzleramts a.D., Berlin, 26.03.2004Google Scholar
  15. Schreckenberger (2004): Interview der Autorin mit Waldemar Schreckenberger, Chef des Bundeskanzleramts a.D., Berlin 08.06.2004Google Scholar
  16. Seiters (1993): Vortrag des Bundesinnenministers, Rudolf Seiters, vom 7. Juni 1993 zum Thema „Perspektiven der europäischen Weiterentwicklung des Asyl-und Einwanderungsrechts“. In: Das Bundesministerium teilt mit: 4Google Scholar
  17. Zimmermann (1985): Ansprache des Bundesministers des Innern, Dr. Friedrich Zimmermann, anlässlich der Eröffnung der Arbeitstagung „Gewalt und Kriminalität“ des Bundeskriminalamts am 17. September 1985. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 99 vom 20. September 1985: 877Google Scholar
  18. Zimmermann (1986): Rede des Bundesministers des Innern, Dr. Friedrich Zimmermann, anlässlich seines Besuches der Grenzschutzstelle Aachen-Süd vom 2. Dezember 1986. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 149 vom 4. Dezember 1986: 1248Google Scholar
  19. Zimmermann (1988): Rede des Bundesministers des Innern, Dr. Friedrich Zimmermann, vor der Polizei-Führungsakademie Münster-Hiltrup. In: Bulletin der Bundesregierung Nr. 26 vom 17. Februar 1988: 221Google Scholar

Zeitungen/Wochenzeitschriften

  1. FAZ (1984): „Ratlosigkeit an den Grenzen“. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. Juli 1984Google Scholar
  2. FR (1984): „An den Grenzen endet die Macht von Kohl und Mitterrand“. In: Frankfurter Rundschau, 9. Juli 1984Google Scholar
  3. KS (2007): „Wenn die Räuber kommen“. In: Kölner Stadtanzeiger, 15. November 2007Google Scholar
  4. MDR (2004): „Kriminalität und EU-Osterweiterung“. Manuskript der Sendung MDR exakt vom 4. Mai 2004Google Scholar
  5. NZZ (1985): „Für erleichterte Grenzkontrollen in 5 EG-Ländern“. In: Neue Zürcher Zeitung, 2. März 1985Google Scholar
  6. Spiegel (1984): „Grenzkontrollen. Von oben diktiert“. In: Der Spiegel. Nr. o.A. 1984Google Scholar
  7. Spiegel (1985): Zitat von Manfred Schreiber, Leiter der Polizeiabteilung im Bundesministerium des Innern. In: „Offene Grenzen. In den Krümeln“. In: Der Spiegel, Nr. 33, 12. August 1985Google Scholar
  8. SZ (1998): „Bonn zeigt Europa Grenzen auf“. In: Süddeutsche Zeitung, 2. Juli 1998Google Scholar
  9. Welt (1984): „Kohl dringt auf ‚zügigen ‘Abbau der Grenzkontrollen“. In: Die Welt, 13. Juni 1984Google Scholar
  10. Welt (2007): „Hinter Gittern“. In: Die Welt, 17. Dezember 2007Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Instituts für Migrations- und Sicherheitsstudien (imssBerlin

Personalised recommendations