Advertisement

Mentoring: Integrationsinstrument für qualifizierte Migrantinnen

Chapter
  • 2k Downloads

Auszug

Die durch Familienzusammenführung oder die Bewilligung politischen Asyls bereits in Deutschland lebenden (hoch-) qualifizierten Migranten werden bei den Programmen der Bundesregierung zur Anwerbung von hochqualifizierten Arbeitskräften systematisch „übersehen“. Die tägliche Praxis der derzeitigen Integrationspolitik — Integrationskurse, Maßnahmen zur Förderung der Berufsausbildung und der beruflichen Weiterbildung, Trainingsmaßnahmen (Schmidt 2001) — sowie Ergebnisse neuer Studien über die Arbeitsmarktintegration von Migranten verweisen darauf, dass eine Reform dieser Maßnahmen nötig ist, um die Integration von (hoch-) qualifizierten Migranten in den Arbeitsmarkt zu verbessern. Dieses Ziel der Verbesserung der ökonomischen Integration (hoch-) qualifizierter Migranten steht im Mittelpunkt eines Integrationsprojektes in Frankfurt am Main. Mit Hilfe des Instruments des Mentorings versucht es die teilnehmenden Migrantinnen durch die Vermittlung von Orientierung in der deutschen Unternehmenskultur und der Stabilisierung des Selbstwertgefühls zu unterstützen, um so in qualifikationsadäquate Beschäftigungsverhältnisse zu gelangen. Das Projekt wird im Rahmen des europäischen Projektes „Integration of Female Migrants in Labour Market and Society. Policy Assessment and Policy Recommendations“ (FeMiPol) evaluiert. Ziel des vorliegenden Beitrages ist es, die Effektivität des Mentorings als Instrument der Integrationspolitik zu analysieren. Des Weiteren sollen aus den Ergebnissen der Evaluation politische Empfehlungen für eine wirksamere Integrationspolitik und ihre Umsetzung in die Praxis abgeleitet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Becker, Gary. S. (1964): Human Capital: A Theoretical and Empirical Analysis, With Special Reference to Education. New York: Columbia University PressGoogle Scholar
  2. Bourdieu, Pierre (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In: Kreckel (1983): 183–198Google Scholar
  3. Chiswick, Barry R. (1982): The Impact of Immigration on the Level and Distribution of Economic Well-Being. In: Chiswick (1982): 289–313Google Scholar
  4. Chiswick, Barry R. (Hrsg.) (1982): The Gateway: US Immigration Issues and Policies. Washington, DC: American Enterprise InstituteGoogle Scholar
  5. Chiswick, Barry R. (1991): Speaking, Reading, and Earnings among Low-Skilled Immigrants. In: Journal of Labour Economics 1991. 9: 149–170CrossRefGoogle Scholar
  6. Doeringer, Peter B./ Piore, Michael J. (1971): Internal Labour Markets and Manpower Analysis. Lexington: HeathGoogle Scholar
  7. England, Paula (1992): Comparable Worth, Theories and Evidence. New York: de GruyterGoogle Scholar
  8. Flick, Uwe/ Kardorff, Ernst von/ Steinke, Ines (Hrsg.) (2005): Qualitative Forschung — Ein Handbuch. Hamburg: RowohltGoogle Scholar
  9. Hall, Douglas T. (Hrsg.) (1986): Career Development in Organizations. San Francisco: Jossey-BassGoogle Scholar
  10. Kardorff, Ernst von (2005): Qualitative Evaluationsforschung. In: Kardorff, Ernst von/ Steinke, Ines (Hrsg.): Qualitative Forschung — Ein Handbuch. Hamburg: Rowohlt Flick/Kardorff/Steinke (2005): 238–250Google Scholar
  11. Kreckel, Reinhard (Hrsg.) (1983): Soziale Ungleichheiten. Soziale Welt 2. Göttingen: SchwartzGoogle Scholar
  12. Kontos, Maria/ Haferburg, Ute/ Sacaliuc, Ana-Violeta (2006): Mapping of Policies Affecting Female Migrants and Policy Analysis: The German Case. Working Paper 1. Projekt FeMiPol. Frankfurt am Main http://www.femipol.uni-frankfurt.de/working_papers.html.Google Scholar
  13. Kram, Kathy E. (1986): Mentoring in the Workplace. In: Hall (1986): 160–201Google Scholar
  14. Ostwald, Mark Henning (2004): Produktivitätssteigerung durch zielgerichtete Humankapitalinvestitionen. Ökonomische Effekte und Ansätze zur Integration von Migranten in Arbeitsmarkt und Gesellschaft am Beispiel Deutschlands. Herdecke: GCA-VerlagGoogle Scholar
  15. Schmidt, Christoph M./ Zimmermann, Klaus F./ Fertig, Michael/ Kluve, Jochen (2001): Perspektiven der Arbeitsmarktpolitik. Internationaler Vergleich und Empfehlungen für Deutschland. Berlin/Heidelberg: SpringerGoogle Scholar
  16. Stake, Robert E. (1995). The Art of Case Study Research. Thousand Oaks, CA: Sage PublicationsGoogle Scholar
  17. Strauss, Anselm (1994): Grundlagen qualitativer Forschung. Datenanalyse und Theoriebildung in der empirischen soziologischen Forschung. München: Wilhelm FinkGoogle Scholar
  18. Weiß, Anja (2006): Vergleichende Forschung zu hochqualifizierten Migrantinnen und Migranten. Lässt sich eine Klassenlage mittels qualitativer Interviews rekonstruieren? In: Forum Qualitativer Sozialforschung 7: 3: Art. 2 http://nbnresolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs060326Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations