Advertisement

Soziale Mobilitätsorientierung in Familien türkischer Herkunft. Zur Wertetransmission aus der Perspektive der zweiten Generation

Chapter

Auszug

In den letzten 20 Jahren stieg die Zahl qualifizierter Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund, die als mittlere und höhere Angestellte in professionellen Berufen beschäftigt sind (vgl. Münz et al. 1999: 97f., Özcan 2004: 13). Den größten Anteil stellt dabei die Gruppe der zweiten Generation türkischer Arbeitsmigranten dar, deren Eltern als sogenannte Gastarbeiter in den 60er und 70er Jahren nach Deutschland kamen. Sie erreichen im intergenerationellen Vergleich wesentlich höhere berufliche Positionen auf dem Arbeitsmarkt als die erste Generation, schneiden aber gegenüber den deutschen Arbeitnehmern bei gleicher Qualifikation schlechter ab und sind häufiger von Arbeitslosigkeit betroffen (vgl. Özcan 2004: 12). Dennoch werden sie als die beruflich mobilste Gruppe unter den Arbeitnehmern angesehen (vgl. Kogan 2003: 16).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ålund, Aleksandra (2003): Buch, Brot und Denkmal — „Ethnic Memory“ bei jugendlichen Migranntinnen der 2. Generation. In: Jansen, Mechthild M. (Hrsg.) Migration, Biographie und Geschlechterverhältnisse. Münster: Westfälisches Dampfboot Apitzsch/Jansen (2003): 38–64Google Scholar
  2. Apitzsch, Ursula/ Jansen, Mechthild M. (Hrsg.) (2003): Migration, Biographie und Geschlechterverhältnisse. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  3. Apitzsch, Ursula (1990): Migration und Biographie. Zur Konstitution des Interkulturellen in den Bildungsgängen junger Erwachsener der 2. Migrantengeneration. Habilitationsschrift. BremenGoogle Scholar
  4. Arber, Sara/ Attias-Donfut, Claudine (Hrsg.) (2000): The Myth of Generational Conflict. The Family and State in Ageing Societies. London/New York: RoutledgeGoogle Scholar
  5. Beer-Kern, Dagmar (1994): Schulbildung junger Migranten. Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.). Berichte zur beruflichen Bildung, Bd. 166: Ausländische Jugendliche in Deutschland. Bielefeld: Bertelsmann VerlagGoogle Scholar
  6. Bohnsack, Ralf (1991): Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in Methodologie und Praxis qualitativer Forschung. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  7. Boos-Nünning, Ursula/ Karakasoglu, Yasemin (2005): Familialismus und Individualismus. Zur Bedeutung der Familie in der Erziehung von Mädchen mit Migrationshintergrund. In: Uslucan, Haci-Halil (Hrsg.) Familie, Akkulturation und Erziehung. Migration zwischen Eigen-und Fremdkultur. Stuttgart: Kohlhammer Fuhrer/Uslucan (2005): 126–149Google Scholar
  8. Bourdieu, Pierre (1983): Ökonomisches Kapital, kulturelles Kapital, soziales Kapital. In: Kreckel (1983): 183–198Google Scholar
  9. Bourdieu, Pierre (1998): Familiensinn. In: Bourdieu (1998): 126–136Google Scholar
  10. Bourdieu, Pierre (Hrsg.) (1998): Praktische Vernunft. Zur Theorie des Handelns. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  11. Büchner, Peter (2003): Stichwort: Bildung und soziale Ungleichheit. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 6:1: 5–25CrossRefGoogle Scholar
  12. Büchner, Peter/ Brake, Anna (Hrsg.) (2006): Bildungsort Familie. Transmission von Bildung und Kultur im Alltag von Mehrgenerationenfamilien. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  13. Butterwegge, Christoph/ Jäger, Siegfried (Hrsg.) (1993): Flüchtlingsbewegungen, Einwanderung, Asylpolitik. Köln: BundGoogle Scholar
  14. Delcroix, Catherine (2000): The Transmission of Life Stories from Ethnic Minority Fathers to their Children: A Personal Resource to Promote Social Integration. In: Attias-Donfut, Claudine (Hrsg.) The Myth of Generational Conflict. The Family and State in Ageing Societies. London/New York: Routledge Arber/ Attias-Donfut (2000): 174–189Google Scholar
  15. Diefenbach, Heike/ Nauck, Bernhard (1997): Bildungsverhalten als „strategische Praxis“: Ein Modell zur Erklärung der Reproduktion von Humankapital in Migrantenfamilien. In: Pries (1997): 277–291Google Scholar
  16. Ditton, Hartmut (1992): Ungleichheit und Mobilität durch Bildung. Weinheim: JuventaGoogle Scholar
  17. Even, Herbert/ Yeşilyaprak, Kadir/ Elwert, Georg/ Stauth, Georg (1984): Sozio-ökonomische Differenzierung und Arbeitsmigration in der ländlichen Türkei. Saarbrücken/Fort Lauderdale: BreitenbachGoogle Scholar
  18. Fuhrer, Urs/ Uslucan, Haci-Halil (Hrsg.) (2005): Familie, Akkulturation und Erziehung. Migration zwischen Eigen-und Fremdkultur. Stuttgart: KohlhammerGoogle Scholar
  19. Gomolla, Mechtild/ Radtke, Frank Olaf (2002): Institutionelle Diskriminierung. Die Herstellung ethnischer Differenz in der Schule. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  20. Granato, Mona/ Meissner, Vera (1994): Hochmotiviert und abgebremst. Junge Frauen ausländischer Herkunft in der Bundesrepublik Deutschland. Eine geschlechtsspezifische Analyse ihrer Bildungs-und Lebenssituation. Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.). Bd. 165: Ausländische Jugendliche in Deutschland. Bielefeld: Bertelsmann VerlagGoogle Scholar
  21. Grundmann, Matthias/ Groh-Samberg, Olaf/ Bittlingmayer, Uwe H./ Bauer, Ullrich (Hrsg.) (2003): Milieuspezifische Bildungsstrategien in Familie und Gleichaltrigengruppe. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 6:1: 25–45Google Scholar
  22. Gültekin, Nevâl (2003): Bildung, Autonomie, Tradition und Migration. Doppelperspektivität biographischer Prozesse junger Frauen aus der Türkei. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  23. Gutiérrez Rodrîguez, Encarnación (1999): Intellektuelle Migrantinnen — Subjektivitäten im Zeitalter von Globalisierung. Eine postkoloniale dekonstruktive Analyse von Biografien im Spannungsverhältnis von Ethnisierung und Vergeschlechtlichung. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  24. Hildenbrand, Bruno (1999): Fallrekonstruktive Familienforschung. Anleitung für die Praxis. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  25. Hoffmeyer-Zlotnik, Jürgen H.P. (Hrsg.) (1986): Segregation und Integration. Die Situation von Arbeitsmigranten im Aufnahmeland. Mannheim: Forschung, Raum und Gesellschaft e.V.Google Scholar
  26. Hummrich, Merle (2002): Bildungserfolg und Migration — Biographien junger Frauen in der Einwanderungsgesellschaft. Opladen: Leske und Budrich.Google Scholar
  27. Juhasz, Anne/ Mey, Eva (2003): Die zweite Generation — Etablierte oder Außenseiter? Biographien von Jugendlichen ausländischer Herkunft. Wiesbaden: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  28. Kagitcibasi, Cigdem/ Sunar, Diane (1997): Familie und Sozialisation in der Türkei. In: Schönpflug, Ute (Hrsg.) Familien in verschiedenen Kulturen. Stuttgart: Enke Nauck/Schönpflug (1997): 145–161Google Scholar
  29. Kagitcibasi, Cigdem/ Ataca, Bilge (2005): Value of Children and Family Change. A Three-Decade Portrait from Turkey. In: Applied Psychology. An International Review 54:3: 317–337CrossRefGoogle Scholar
  30. Kaser, Karl (2003): Familie und Geschlechterbeziehungen. In: Gruber, Siegfried/ Pichler, Robert (Hrsg.) Historische Anthropologie im südöstlichen Europa. Eine Einführung. Wien/Köln/Weimar: Böhlau Kaser/Gruber/Pichler (2003): 153–174Google Scholar
  31. Kaser, Karl/ Gruber, Siegfried/ Pichler, Robert (Hrsg.) (2003): Historische Anthropologie im südöstlichen Europa. Eine Einführung. Wien/Köln/Weimar: BöhlauGoogle Scholar
  32. Kogan, Irena (2003): A Study of Employment Careers of Immigrants in Germany, Working Paper 66, Mannheim: Mannheimer Zentrum für Europäische SozialforschungGoogle Scholar
  33. Kreckel, Reinhard (Hrsg.) (1983): Soziale Ungleichheiten. Göttingen: SchwartzGoogle Scholar
  34. Kristen, Cornelia/ Granato, Nadia (2004): Bildungsinvestitionen in Migrantenfamilien. In: IMIS-Beiträge 23: 123–141Google Scholar
  35. Lanfranchi, Andrea (1995): Immigranten und Schule. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  36. Leenen, Wolf Rainer/ Grosch, Harald/ Kreidt, Ulrich (1990): Bildungsverständnis, Plazierungsverhalten und Generationenkonflikt in türkischen Migrantenfamilien. Ergebnisse qualitativer Interviews mit „bildungserfolgreichen“ Migranten der Zweiten Generation. In: Zeitschrift für Pädagogik 36,5: 753–771Google Scholar
  37. Münz, Rainer/ Seifert, Wolfgang/ Ulrich, Ralf (1997): Zuwanderung nach Deutschland: Strukturen, Wirkungen, Perspektiven. Frankfurt am Main/New York: CampusGoogle Scholar
  38. Münz, Rainer/ Seifert, Wolfgang/ Ulrich, Ralf (1999): Zuwanderung nach Deutschland: Strukturen, Wirkungen, Perspektiven. 2. aktualisierte und erw. Auflage. Frankfurt am Main/New York: CampusGoogle Scholar
  39. Nauck, Bernhard (1986): Der Verlauf von Eingliederungsprozessen und die Binnenintegration von türkischen Migrantenfamilien. In: Hoffmeyer-Zlotnik (1986): 56–105Google Scholar
  40. Nauck, Bernhard/ Schönpflug, Ute (Hrsg.) (1997): Familien in verschiedenen Kulturen. Stuttgart: EnkeGoogle Scholar
  41. Nauck, Bernhard/ Diefenbach, Heike/ Petri, Kornelia (1998): Intergenerationale Transmission von kulturellen Kapital unter Migrationsbedingungen. Zum Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen aus Migrantenfamilien in Deutschland. In: Zeitschrift für Pädagogik 44.5: 701–722Google Scholar
  42. Nauck, Bernhard (2004): Familienbeziehungen und Sozialintegration von Migranten. In: IMIS-Beiträge 23: 83–104Google Scholar
  43. Nohl, Arnd-Michael (2006): Interview und dokumentarische Methode. Anleitungen für die Forschungspraxis. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  44. Nohl, Arnd-Michael/ Schittenhelm, Karin/ Schmidtke, Oliver/ Weiß, Anja (2006): Kulturelles Kapital in der Migration — ein Mehrebenenansatz zur empirisch-rekonstruktiven Analyse der Arbeitsmarkintegration hochqualifizierter MigrantInnen. In: Forum Qualitative Sozialforschung/Forum: Qualitative Social Research [On-line Journal]7.3: Art. 14. Verfügbar über: http://www.qualitative-research.org/fqs-texte/3-06/06-3-14-d.pdf [Zugriff: 2008-05-23]Google Scholar
  45. Özcan, Veysel (2004): Aspekte der sozio-ökonomischen und sozio-kulturellen Integration der türkischstämmigen Bevölkerung in Deutschland. In: Sachverständigenrat für Zuwanderung und Integration (Hrsg.) Die Situation der türkischstämmigen Bevölkerung in Deutschland (Gutachten). 7–51. Verfügbar über: http://www.bamf.de/cln_006/nn_442016/SharedDocs/Anlagen/DE/Migration/Downloads/ZuwanderungsratExpertisen/exp-oezdemirzuwanderungsrat,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/exp-oezdemirzuwanderungsrat.pdf [Zugriff: 2008-05-23]Google Scholar
  46. Pries, Ludger (Hrsg.) (1997): Transnationale Migration, Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  47. Sachverständigenkommission (Hrsg.) (2000): Familien ausländischer Herkunft in Deutschland: Empirische Beiträge zur Familienentwicklung und Akkulturation. Materialien zum 6. Familienbericht. Opladen: Leske und BudrichGoogle Scholar
  48. Schiffauer, Werner (1991): Die Migranten aus Subay. Türken in Deutschland: Eine Ethnographie. Stuttgart: Klett-CottaGoogle Scholar
  49. Schütze, Fritz (1983): Biographieforschung und narratives Interview. In: Neue Praxis. Kritische zeitschrift für Sozialarbeit und Sozialpädagogik 13.3: 283–293Google Scholar
  50. Seifert, Wolfgang (1995): Die Mobilität der Migranten: die berufliche, ökonomische und soziale Stellung ausländischer Arbeitnehmer in der Bundesrepublik. Eine Längsschnittanalyse mit dem sozioökonomischen Panel 1984–1989. Berlin: Ed. SigmaGoogle Scholar
  51. Seifert, Wolfgang (2000): Intergenerationale Bildungs-und Erwerbsmobilität. In: Sachverständigenkommission (Hrsg.) (2000): 49–85Google Scholar
  52. Steinbach, Anja/ Nauck, Bernhard (2005): Intergenerationale Transmission in Migrantenfamilien. In: Uslucan, Haci-Halil (Hrsg.) Familie, Akkulturation und Erziehung. Migration zwischen Eigen-und Fremdkultur. Stuttgart: Kohlhammer Fuhrer/Uslucan (2005): 111–125Google Scholar
  53. Straube, Hanne (1987): Türkisches Leben in der Bundesrepublik. Frankfurt am Main/New York: CampusGoogle Scholar
  54. Strauss, Anselm L. (1968): Spiegel und Masken. Die Suche nach Identität. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  55. Strauss, Anselm L. (1971): The Contexts of Social Mobility. Ideology and Theory. Chicago: Aldine Publishing CompanyGoogle Scholar
  56. Sünker, Heinz/ Timmermann, Dieter/ Kolbe, Fritz-Ulrich (Hrsg.) (1994): Bildung, Gesellschaft, soziale Ungleichheit. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  57. Hradil, Stefan (1994): Sozialisation und Reproduktion in pluralistischen Wohlstandsgesellschaften. In: Timmermann, Dieter/ Kolbe, Fritz-Ulrich (Hrsg.) Bildung, Gesellschaft, soziale Ungleichheit. Frankfurt am Main: Suhrkamp Sünker/Timmermann/Kolbe (1994): 64–89Google Scholar
  58. Thränhardt, Dietrich (1993): Aus Gastarbeitern werden europäische Bürger — deutsche Erfahrungen mit der Arbeitsmigration. In: Jäger, Siegfried (Hrsg.) Flüchtlingsbewegungen, Einwanderung, Asylpolitik. Köln: Bund Butterwegge/Jäger (1993): 68–84Google Scholar
  59. Wilpert, Czarina (1980): Die Zukunft der Zweiten Generation. Erwartungen und Verhaltensmöglichkeiten der Zweiten Generation ausländischer Kinder. Königstein/Ts.: HainGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations