Advertisement

Wirkungsorientierung als Modernisierungsprinzip der Schweizerischen Verwaltung

Chapter

Auszug

Der Übergang vom Bürokratiemodell zum Public Management kennzeichnet seit mehreren Jahrzehnten die Reformdiskussion im öffentlichen Sektor. Legitimitäts-, Leistungs- und Interdependenzkrisen resultierten in Forderungen nach einer reformierten Führung der Verwaltungseinheiten und warfen die Frage nach einer zielorientierten Gestaltung und Steuerung von Institutionen des öffentlichen Sektors auf (vgl. Budäus, 2004, S. 941 f.). Die Antwort liegt aus Sicht der Public Management-Bewegung in einem Perspektivenwechsel von der klassischen Verwaltungsführung zu einem modernen Verwaltungsmanagement, welches die vollständige Verantwortung für den Erfolg und Misserfolg staatlicher Verwaltungsleistungen übernimmt (vgl. Thom & Ritz, 2006, S. 9). Ein zentraler Teilaspekt des Public Managements liegt somit in einer wirkungsorientierten Denkweise, bei der die Output- beziehungsweise Outcomesteuerung1 die traditionell bürokratische Inputorientierung ablöst. Die eigentlichen Wirkungen staatlichen Handelns bilden demnach die relevante Zielgröße, an der sich das Verwaltungshandeln orientiert (vgl. Schedler & Proeller, 2006, S. 5; 72). Als weitere wichtige Reformelemente lassen sich eine verstärkte Innovations- und Prozessorientierung, eine Ausrichtung staatlichen Handelns an den Bedürfnissen der Kunden und Bürger sowie die Neugestaltung der Verwaltungsstrukturen und des Personalmanagements identifizieren (vgl. beispielsweise Schedler & Proeller, 2006; Schröter & Wollmann, 2005; Thom & Ritz, 2006).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Beck, D. & Fisch, R. (2005). Entscheidungsunterstützende Verfahren für politischadministrative Aufgaben. (Speyerer Forschungsberichte, 235). Speyer: Forschungsinstitut für Öffentliche Verwaltung 2005.Google Scholar
  2. Böllhoff, D. & Wewer, G. (2005). Zieldefinition in der Verwaltung. In B. Blanke, S. von Bandemer & F. Nullmeier (Hrsg.), Handbuch zur Verwaltungsreform (3. Auflage, S. 147–153). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  3. Bouckaert, G. & Van Dooren, W. (2003). Performance Measurement and Management in Public Sector Organizations. In T. Bovaird & E. Löffler (Hrsg.), Public Management and Governance (S. 127–136), London: Routledge.Google Scholar
  4. Brandel, R., Stöbe-Blossey, S. & Wohlfahrt, N. (1999). Verwalten oder gestalten. Berlin: edition sigma.Google Scholar
  5. Brinckmann, H. (1994). Strategien für eine effektivere und effizientere Verwaltung. In F. Naschold & M. Pröhl (Hrsg.), Produktivität öffentlicher Dienstleistungen, Band 1: Dokumentation eines wissenschaftlichen Diskurses zum Produktivitätsbegriff (S. 167–242). Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.Google Scholar
  6. Budäus, D. (2004). New Public Management. In G. Schreyögg & A. v. Werder (Hrsg.), Handwörterbuch Unternehmensführung und Organisation (4. Auflage, Sp. 941–947). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  7. Buschor, E. (1992). Controlling in öffentlichen Verwaltungen und Betrieben. In P. Weilenmann & R. Fickert (Hrsg.), Strategie-Controlling in Theorie und Praxis (S. 205–221). Bern: Haupt.Google Scholar
  8. Drucker, P. F. (1954). The Practice of Management, New York: Harper & Row.Google Scholar
  9. Eichhorn, P., Friedrich, P. & Jann, W. (Hrsg.). (2003). Verwaltungslexikon (3. Auflage). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  10. Eidgenössische Finanzverwaltung (2003). Leistungsauftrag MeteoSchweiz 2004–2007, http://www.flag.admin.ch/d/dienstleistungen/doc/3-1-2-1la_swisstopo_d.pdf, September 2007.Google Scholar
  11. Ellwein, T. (1976). Regieren und Verwalten. Eine kritische Einführung. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  12. Häfelin, U. & Haller, W. (2005). Schweizerisches Bundesstaatsrecht (6. Auflage). Zürich: Schulthess.Google Scholar
  13. Haldemann, T. (1998). Zur Konzeption wirkungsorientierter Planung und Budgetierung in Politik und Verwaltung. In D. Budäus, P. Conrad & G. Schreyögg (Hrsg.), Managementforschung, Band 8: New Public Management (S. 191–215). Berlin-New York: de Gruyter.Google Scholar
  14. Hammerschmid, G. & Meyer, R. E. (2005). New Public Management in Austria: Local variation on a global theme? Public Administration, 83, 709–733.CrossRefGoogle Scholar
  15. Hill, H. (1997). Strategische Erfolgsfaktoren in der öffentlichen Verwaltung. In: H. Hill & H. Klages (Hrsg.), Qualitäts-und erfolgsorientiertes Verwaltungsmanagement. Aktuelle Tendenzen und Entwürfe (2. Auflage, S. 19–35). Berlin: Duncker & Humblot 1997.Google Scholar
  16. Kaplan, R. S. & Norton, D. P. (1992). The Balanced Scorecard. Measures That Drive Performance. Harvard Business Review, 70, 71–79.Google Scholar
  17. Kettiger, D. (2000). Gesetzescontrolling. Ansätze zur nachhaltigen Pflege von Gesetzen. Bern: Haupt.Google Scholar
  18. Langthaler, S. (2002). Mehrdimensionale Erfolgssteuerung in der Kommunalverwaltung. Konzeptionelle und praktische Überlegungen zum Einsatz der Balanced Scorecard im kommunalen Management. Linz: Trauner.Google Scholar
  19. Langthaler, S. (2003). Mehrdimensionale Erfolgssteuerung in der Kommunalverwaltung mithilfe der Balanced Scorecard. In E.-B. Blümle, H. Pernsteiner & R. Purtschert (Hrsg.), Öffentliche Verwaltung und Nonprofit-Organisationen (Festschrift für Reinbert Schauer) (S. 305–339). Wien: Linde.Google Scholar
  20. Lienhard, A. (2005). Staats-und verwaltungsrechtliche Grundlagen für das New Public Management in der Schweiz. Analyse, Anforderungen, Impulse. Bern: Stämpfli.Google Scholar
  21. Mäder, H. & Schedler, K. (1994). Performance Measurement in the Swiss Public Sector. Ready for Take-off! In E. Buschor & K. Schedler (Hrsg.), Perspectives on Performance Measurement and Public Sector Accounting (Schriftenreihe Finanzwirtschaft und Finanzrecht, Nr. 71, S. 345–364). Bern: Haupt.Google Scholar
  22. Naschold, F. & Bogumil, J. (2000). Modernisierung des Staates. New Public Management und Verwaltungsreform (2. Auflage), Opladen: Leske & Budrich.Google Scholar
  23. Osborne, D. & Gaebler, T. (1992). Reinventing Government. Reading Mass.: Addison-Wesley.Google Scholar
  24. Pollitt, C. & Bouckaert, G. (2000). Public Management Reform. A comparative analysis. Oxford: OUP.Google Scholar
  25. Reichard, C. (2003). Public Management im deutschsprachigen Raum. In E.-B. Blümle, H. Pernsteiner & R. Purtschert (Hrsg.), Öffentliche Verwaltung und Nonprofit-Organisationen (Festschrift für Reinbert Schauer) (S. 495–518). Wien: Linde.Google Scholar
  26. Ritz, A. (2003). Evaluation von New Public Management. Grundlagen und empirische Ergebnisse der Bewertung von Verwaltungsreformen in der Schweizerischen Bundesverwaltung. Bern: Haupt.Google Scholar
  27. Ritz, A. & Thom, N. (2000). Internationale Entwicklungslinien des New Public Managements. Vergleichende Analyse von 11 Ländern. Arbeitsbericht Nr. 45 des Instituts für Organisation und Personal der Universität Bern. Bern: Institut für Organisation und Personal der Universität Bern.Google Scholar
  28. Schauer, R. (2006). Das öffentliche Rechnungswesen als Informationsgenerator für Effizienzsteigerungen. In R. J. Zaugg (Hrsg.), Handbuch Kompetenzmanagement. Durch Kompetenz nachhaltig Werte schaffen (Festschrift für Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Norbert Thom zum 60. Geburtstag), (S. 355–362). Bern: Haupt.Google Scholar
  29. Schedler, K. (2005). Denkanstösse zur Wirkungsorientierten Verwaltungsführung. In A. Lienhard, A. Ladner, A. Ritz & R. Steiner (Hrsg.), 10 Jahre New Public Management in der Schweiz. Bilanz, Irrtümer und Erfolgsfaktoren (S. 223–235). Bern: Haupt.Google Scholar
  30. Schedler, K. & Proeller, I. (2006). New Public Management (3. Auflage). Bern: Haupt.Google Scholar
  31. Scherer, A. G. (2002). Besonderheiten der strategischen Steuerung in Öffentlichen Institutionen und der Beitrag der Balanced Scorecard. In A. G. Scherer & J. M. Alt (Hrsg.), Balanced Scorecard in Verwaltung und Non-Profit-Organisationen (S. 3–25). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  32. Schröter, E. & Wollmann, H. (2005). New Public Management. In B. Blanke, S. von Bandemer & F. Nullmeier (Hrsg.), Handbuch zur Verwaltungsreform (3. Auflage, S. 63–74). Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  33. Thom, N. & Alfes, K. (2007). Wirkungsorientierte Steuerung im öffentlichen Sektor. Grundlegende Instrumente und Erfahrungen aus der Schweiz. ÖHW. Das öffentliche Haushaltswesen in Österreich, 48, 14–27.Google Scholar
  34. Thom, N. & Ritz, A. (2006). Public Management. Innovative Konzepte zur Führung im öffentlichen Sektor (3. Auflage). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Organisation und Personal, Abteilung PersonalUniversität BernBern

Personalised recommendations