Advertisement

Erfolgsfaktoren integrierter ländlicher Entwicklung

Chapter

Auszug

Erfolgsfaktoren (EF) für kooperative regionale Entwicklungsprozesse werden seit einiger Zeit sowohl wissenschaftlich (Adamaschek/Pröhl 2003, Benz/Fürst/Kilper/Rehfeld 1999, Brendle, Böcher 2002, Schubert/Fürst/Rudolph/Spieckermann 2001, Diller 2002, Tränkner 2004) als auch in der Praxis (Böcher 2005, BStMLU 2003, UBA 2002, Lindloff/Schneider 2001, Lückenkötter 2001) diskutiert. Gefragt wird dabei nach Faktoren, die regionale Entwicklungsprozesse erfolgreich machen. Diese Faktoren, welche den Prinzipien von Regional Governance folgen, beruhen weitgehend auf der Freiwilligkeit der Akteure, der Intersektoralen Kooperation und einer Einbindung von gesellschaftlichen Akteuren neben Politik und Verwaltung beruhen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adamaschek, B./ Pröhl, M. (Hrsg.) (2003): Regionen erfolgreich steuern. Regional Governance — von der kommunalen zur regionalen Strategie, Gütersloh.Google Scholar
  2. Benz, Arthur (1994): Kooperative Verwaltung. Baden-Baden.Google Scholar
  3. Benz, Arthur (2004): Multilevel governance — Governance in Mehrebenensystemen. In: Arthur Benz (Hrsg.): Governance — Regieren in komplexen Regelsystemen. Wiesbaden, S. 125–146.Google Scholar
  4. Benz, Arthur/ Fürst, Dietrich (2003): Region — “Regional Governance” — Regionalentwicklung, in: Adamaschek, Bernd/ Marga Pröhl, Marga (Hrsg.): Regionen erfolgreich steuern, Gütersloh, S. 11–66.Google Scholar
  5. Benz, Arthur/ Fürst, Dietrich/ Kilper, Heiderose/ Rehfeld, Dieter (1999): Regionalisierung. Theorie — Praxis — Perspektiven, Opladen.Google Scholar
  6. Bergmann, Eckhard (2000): Nachhaltige Entwicklung im föderalen Kontext: Die Region als politische Handlungsebene, in: Kilian Bizer/ Bodo Linscheidt/ Achim Truger (Hrsg.): Staatshandeln im Umweltschutz, Berlin, S. 215–239.Google Scholar
  7. Böcher, Michael (2002): Nachhaltige Regionalentwicklung durch Kooperation? Erfolgskriterien für regionale Partnerschaften aus politikwissenschaftlicher Sicht, in: K. Müller/ A. Dosch/ E. Mohrbach et al. (Hrsg.): Wissenschaft und Praxis der Landschaftsnutzung — Formen interner und externer Forschungskooperation, Weikersheim, S. 65–75.Google Scholar
  8. Böcher, Michael (2003): Die politische Steuerung nachhaltiger Regionalentwicklung. Das Beispiel der EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER+. In: Edgar Grande/ Rainer Prätorius (Hg.): Politische Steuerung und neue Staatlichkeit (Staatslehre und politische Verwaltung Bd. 8), Baden-Baden, S. 235–258.Google Scholar
  9. Böcher, Michael. (2006a): Participatory policy evaluation as an innovative method to improve processes of sustainable rural development. In: Agricultural Economics Review, Volume 7 (2006), Nr. 1, S. 49–62.Google Scholar
  10. Böcher, Michael (2006b): Regional Governance — Ein Konzept im Spannungsverhältnis zwischen Anspruch und Wirklichkeit. In: Blumenthal, Julia von/ Bröchler, Stephan (Hrsg.): Von Government zu Governance. Hamburg, S. 119–141.Google Scholar
  11. Böcher, Michael/ Krott, Max (2004): Politikwissenschaftliche Begleitanalyse von Prozessen nachhaltiger Regionalentwicklung in 6 LEADER+-Regionen, Forschungsbericht, Göttingen (www.ble.de/download/pdf/00HS051.pdf).Google Scholar
  12. Böcher, M. (2005): Ländliche Entwicklung aktiv gestalten, Bonn: BMVEL.Google Scholar
  13. Böcher, Michael/ Krott, Max (2007): Politikberatung durch autonome Diskurse — das Beispiel Erfolgsfaktoren für nachhaltige Regionalentwicklung, in: Max Krott/ Michael Suda (Hrsg.): Macht, Wissenschaft, Politik? Erfahrungen aus der wissenschaftlichen Beratung im Politikfeld Wald und Umwelt, Wiesbaden: VS Verlag, S. 175–202.Google Scholar
  14. Böcher, Michael/ Tränkner, Sebastian (2007): Erfolgsfaktoren und Rahmenbedingungen integrierter ländlicher Entwicklung. Forschungsbericht, Göttingen. Download unter; www.regionenaktiv.deGoogle Scholar
  15. Brendle, Uwe (1999): Musterlösungen im Naturschutz — Politische Bausteine für erfolgreiches Handeln, Münster (Schriftenreihe des BfN).Google Scholar
  16. Brendle, Uwe/ Krott, Max (1999): Methode und theoretische Grundlagen, in: Brendle, Uwe (1999): Musterlösungen im Naturschutz — Politische Bausteine für erfolgreiches Handeln, Münster (Schriftenreihe des BfN), S. 53–70.Google Scholar
  17. Bussmann, Werner./ Klöti, Ulrich./ Knoepfel, Peter (1997): Einführung in die Politikevaluation. Basel/Frankfurt am Main.Google Scholar
  18. Diller, Christian (2002): Zwischen Netzwerk und Institution. Eine Bilanz regionaler Kooperationen in Deutschland, Opladen.Google Scholar
  19. Diller, Christian (2004): Regional Governance im „Schatten der Hierarchie“. In: Raumforschung und Raumordnung, 62 Jg., H. 4–5, 2004, S. 270–279.Google Scholar
  20. Dreier, Volker (1997): Empirische Politikforschung, München/Wien.Google Scholar
  21. Elbe, Sebastian/Günter Kroes/ Arthur Benz/ Robert Lukesch/ Katrin Weiß/ Michael Böcher/ Max Krott/ Anna Meincke/ Ute Middelmann/ Harald Payer/ Jutta Rabenau/ Sebastian Tränkner (Elbe et al. 2007): Begleitforschung „Regionen Aktiv“. Synthesebericht und Handlungsempfehlungen, Göttingen: Universitätsverlag.Google Scholar
  22. Elbe, Sebastian (2005): Der Steuerungsansatz von Regionen Aktiv. Abschlussbericht des Modul 2 im Rahmen der Begleitforschung Regionen Aktiv 2004–2006.Google Scholar
  23. Fürst, Dietrich (2002): Partizipation, Vernetzungen, Netzwerke, in: Klaus Müller u.a. (Hg.): Wissenschaft und Praxis der Landschaftsnutzung, Weikersheim, S. 19–34.Google Scholar
  24. Fürst, Dietrich (2004): Regional Governance, in: Arthur Benz (Hg.): Governance — Regieren in komplexen Regelsystemen, Opladen, S. 44–64.Google Scholar
  25. Schubert, Herbert/ Fürst, Dietrich/ Rudolph, Ansgar/ Spieckermann, Holger, 2001: Regionale Akteursnetzwerke. Opladen.Google Scholar
  26. Fürst, Dietrich/ Schubert, Herbert (1998): Regionale Akteursnetzwerke. Zur Rolle von Netzwerken in regionalen Umstrukturierungsprozessen. In: Raumforschung und Raumordnung, 56. Jg., H. 5–6, S. 352–361.Google Scholar
  27. Kingdon, John W. (1995): Agendas, Alternatives, and Public Policies. New York (2. Auflage).Google Scholar
  28. Knieling, Jörg (2004): Good Governance in der Regionalentwicklung — vom Vollzug zur aktiven Gestaltung. In: BMVEL (Hg.): Zukunft der ländlichen Entwicklung in Deutschland, Bonn: BMELV, S. 108–117.Google Scholar
  29. Knieling, Jörg/ Fürst, Dietrich/ Danielzyk, Rainer (1999): Kooperative Handlungsformen in der Regionalplanung. Konzeptionelle Überlegungen zur Analyse der Planungspraxis, in: Raumforschung und Raumordnung, 57, 2/3: 195–200.Google Scholar
  30. Knieling, Jörg/ Fürst, Dietrich/ Danielzyk, Rainer (2001): Kann Regionalplanung durch kooperative Ansätze eine Aufwertung erlangen? In: Raumforschung und Raumordnung, 59. Jg., Heft 2–3, S. 184–191.Google Scholar
  31. Kraft, M. E. (1998): Using Environmental Program Evaluation: Politics, Knowledge, and Policy Change; in: Knaap, G. J./ Tschangho, J. K. (Hrsg.); Environmental Program Evaluation, Urbana and Chicago, S. 293–320.Google Scholar
  32. Krott, Max (1987): Das politische Handeln der Forstbehörde in Österreich. Theoretische Grundlegung mit Fallstudien. Wien (Universität für Bodenkultur, Habilitationsschrift), als Manuskript gedruckt.Google Scholar
  33. Krott, Max (1999): Musterlösungen als Instrumentarien wissenschaftlicher Politikberatung, in: Zeitschrift für Parlamentsfragen 3/99, 673–686.Google Scholar
  34. Kullmann, Armin (2004): Evaluierung des PLENUM-Programms. Erfolgsfaktoren-Analyse am Beispiel des Handlungsfeldes Regionalvermarktung. Zwischenbericht, Hrsg. von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, Karlsruhe.Google Scholar
  35. Lindloff, K./ Schneider, L. (2001): Handbuch nachhaltige regionale Entwicklung, Dortmund.Google Scholar
  36. Lijphart, Arend (1971): Comparative Politics and the Comparative Method, in: American Political Science Review 65, 682–693.CrossRefGoogle Scholar
  37. Lukesch, Robert (2006): Begleitforschung Phase 2, Modul 7, Zentrale Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen für Politiken und Programme, Zwischenbericht, Arbeitsschriftt 7-1, Beispielhafte Lösungen in ländlichen Regionen.Google Scholar
  38. Lückenkötter, J. (2001): Ein Plädoyer für Partnerschaften — Argumente und Anregungen für die ländliche Regionalentwicklung; in: LEADER Forum, Nr. 1 S. 18–29.Google Scholar
  39. Bayerisches Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen (BStMLU 2003): Handbuch erfolgreiches Regionalmanagement, München, 188 Seiten.Google Scholar
  40. Nohlen, Dieter (2003): Fallstudie, in: Dieter Nohlen (Hrsg.): Lexikon der Politik Band 2, 128–129, Digitale Bibliothek 79, Directmedia, Berlin.Google Scholar
  41. nova-Institut (2002): Erfolgreiche integrative Regionalentwicklung: Selbstbewertungsmethode für die Praxis, Köln.Google Scholar
  42. Rehfeld, Dieter (1998): Regionale Entwicklungspolitik durch Kooperation und Netzwerke, in: Arthur Benz/ Everhard Holtmann (Hg.): Gestaltung regionaler Politik, Opladen, S. 45–60.Google Scholar
  43. Sauerborn, Klaus (1996): Die Regionalisierung der Wirtschaft als Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung, in: Raumforschung und Raumordnung 54, 2/3, S. 148–153.Google Scholar
  44. Scharpf Fritz. W./ Reissert Bernd./ Schnabel Fritz. (1976): Politikverflechtung. Bd. 1 Theorie und Empirie des kooperativen Föderalismus in der Bundesrepublik. Kronberg.Google Scholar
  45. Scharpf, Fritz W. (2000): Interaktionsformen — Akteurzentrierter Institutionalismus in der Politikforschung, Opladen.Google Scholar
  46. Schubert, Herbert/ Fürst, Dietrich/ Rudolph, Ansgar/ Spieckermann, Holger, 2001: Regionale Akteursnetzwerke. Opladen.Google Scholar
  47. Toepel, Kathleen (2000): Analyse von Synergieeffekten zur Verbesserung der Evaluationsqualität hochkomplexer Förderprogramme — Das Ziel-1-und Ziel-2-Programm in Berlin, Berlin/Edinburgh.Google Scholar
  48. Tränkner, S. (2004): Regionalmanagement als Option für eine kooperative Entwicklung von strukturschwachen Regionen in Ostdeutschland?; in: Hallesches Jahrbuch für Geowissenschaften, (26. Jg.), S. 163–178.Google Scholar
  49. Tränkner, Sebastian (2006): Regional Governance und integrierte ländliche Entwicklung, in: Raumforschung und Raumordnung H. 3/2006, S. 213–221.Google Scholar
  50. Umweltbundesamt (UBA 2002): Managementleitfaden für regionale Kooperation, Berlin. (Internet: http://www.fh-nb.de/lu/leitfaden/), 122 Seiten.Google Scholar
  51. Vay, Barbara (2004): Naturschutz und Gender Mainstreaming in der Regionalentwicklung — Ansätze für Win-win-win-Strategien, in: Doris Hayn (Bearb.) (2004): Gender Mainstreaming im Naturschutz, Münster, S. 97–120.Google Scholar

Berichte der Regionen

  1. Barnim-Uckermark [Partnerschaft Barnim-Uckermark e.V.] (2006): Abschlussbericht Teil II der Regionen Aktive Region Barnim-Uckermark. o.O.Google Scholar
  2. Östliches Ruhrgebiet [Partnerschaft Östliches Ruhrgebiet e.V.] (2006): Abschlussbericht Teil II der Regionen Aktiv Region Östliches Ruhrgebiet o.O.Google Scholar
  3. Wendland [Regionale Partnerschaft Wendland/Elbetal e.V.] (2002): Beitrag der Region Wendland/Elbetal zum Wettbewerb Regionen aktiv — Land gestaltet Zukunft des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Uelzen/Lüneburg.Google Scholar
  4. Wendland [Regionale Partnerschaft Wendland/Elbetal e.V.] (2004): Halbzeitbericht der Regionen Aktiv Region Wendland o.O.Google Scholar
  5. Wendland [Regionale Partnerschaft Wendland/Elbetal e.V.] (2005): Fortschrittsbericht der Regionen Aktiv Region Wendland. o.O.Google Scholar
  6. Wendland [Regionale Partnerschaft Wendland/Elbetal e.V.] (2006): Abschlussbericht Teil II der Regionen Aktiv Region Wendland. o.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations