Advertisement

Die Auswertung

Chapter
  • 1.4k Downloads

Auszug

Ziel der Auswertung war die Identifikation von Kategorien und Themen der beruflichen Selbstbeschreibungen einerseits sowie von subjektiven Sinndimensionen, impliziten Vorstellungen und unbewussten Deutungen und Relevanzen bei der Konstruktion dieser Selbstbeschreibung an dererseits. Beides soll zu abstrakten Konzepten verdichtet werden, die in Bezug auf ihre Bedeutung für die Professionalisierung der Erwachsenenbildung diskutiert werden können. Die „strukturierende Inhaltsanalyse“ (Mayring 2003) bietet sich hier als Auswertungsverfahren an. Die Stärke dieses Verfahrens für das vorliegende Erkenntnisinteresse liegt in der Möglichkeit, sowohl auf Strukturen wie auf Inhalte des Materials einzugehen und dabei gleichzeitig große Mengen an Material zu bearbeiten. Regelgeleitetheit und Theoriegeleitetheit des Vorgehens rücken dabei in den Blickpunkt (ebd., S. 53). Die theoretische Grundlegung der Fragestellung wurde im ersten Teil der Arbeit gelegt und damit die Richtung der Analyse bestimmt und begründet. Im folgenden Abschnitt soll es also nun um eine Erläuterung des Ablaufmodells bzw. der einzelnen Analyseschritte gehen, um sie nachvollziehbar und intersubjektiv überprüfbar zu machen. Im Zentrum steht hierbei die Entwicklung eines Kategoriensystems. „Diese Kategorien werden in einem Wechselverhältnis zwischen der Theorie (der Fragestellung) und dem konkreten Material entwickelt, durch Konstruktions- und Zuordnungsregeln definiert und während der Analyse überarbeitet und rücküberprüft.“ (Mayring 2003, S. 53, Hervorhebungen vom Autor) In der vorliegenden Forschungsarbeit wurde in vier Schritten gearbeitet, wie in den folgenden Abschnitten dargestellt wird: Aufbereitung des Materials, Herausarbeitung von drei „Strukturierungsdimensionen“ (Mayring 2003) mittels induktiver Kategorienbildung, inhaltsanalytische Auswertung der drei vorgefundenen Strukturierungsdimensionen, Rekonstruktion der Sinnzusammenhänge und Verdichtung zu abstrakten Konzepten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations