Advertisement

Ergebnisse

Chapter
  • 441 Downloads

Auszug

Besondere Aufmerksamkeit gilt zunächst dem VOC-Konstrukt. Die im theoretischen Teil dieser Arbeit begründete Dimensionierung des Wertes von Kindern wird unter Verwendung der türkischen Daten aufgezeigt, wobei die folgende Strukturprüfung des VOC-Itempools zugleich die Validierung des Erhebungsinstrumentes einschließt. Angesichts der Erhebung von drei generationalen Unterstichproben wird in Anlehnung an die im Kulturvergleich obligatorischen Äquivalenzprüfungen die Bestätigung einer gruppenübergreifenden Übereinstimmung der VOC-Struktur verfolgt, ergänzt um die generationenbezogenen Reliabilitäten der im Anschluss konstruierten Skalen. Das Ziel besteht darin, Belege für die Existenz und Vergleichbarkeit der behaupteten Dimensionierung für die drei erfassten Generationen beizubringen sowie hohe interne Konsistenzen der generierten Indikatoren nachzuweisen. Erst auf einer solchen Basis ist die Verwendung der VOC-Indikatoren in weiterführenden Analysen gerechtfertigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 74.
    Der GFI als Determinationskoeffizient wurde von Jöreskog & Sörbom (1993: 122, Hervorhebung im Original) eingeführt und gibt an „how much better the model fits as compared to no model at all“. Sowohl der AGFI als auch der RMSEA berücksichtigen stärker die Anzahl der Freiheitsgrade bzw. die Komplexität des Modells. GFI und AGFI sollten mindestens 0.90 betragen; als Höchstgrenze des RMSEA empfehlen Hu & Bentler (1999) einen Wert von 0.06.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations