Advertisement

Befähigungsgerechtigkeit als Ermöglichung gesellschaftlicher Inklusion

Chapter

Auszug

Soziale Gerechtigkeit gilt vielen — vor allem in Deutschland — noch immer als ein zuhöchst attraktiver Wert politischen Zusammenlebens, der auch als gesellschaftliche Norm zu etablieren sei. Nicht nur in der politischen Rhetorik, sondern auch in der Sozialtheorie und politischen Philosophie schillert der Begriff vielfach. Er ringt vor dem anthropologisch nicht zu bestreitenden Spannungsverhältnis von Kooperationswilligkeit und Konkurrenz- und Konfliktbeladenheit menschlichen Zusammenlebens um die rechte gesellschaftliche Verhältnisbestimmung von „Freiheit“ und „Gleichheit“. Angesichts dieser grundlegenden Konstellation führt er den Grundgedanken des allgemeinen Gerechtigkeitsverständnisses, die gerechtfertigte und gleichmäßige Berücksichtigung des jedem jeweils Angemessenen,1 einer Begründung, Begrenzung und Umsetzung in der modernen, d. h. funktional ausdifferenzierten und weltanschaulich pluralen Gesellschaft zu.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adorno, Th. W., 1973: Negative Dialektik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  2. Agarwal, B./ Humpries, J./ Robeyns, I., 2005 (Hg.): Amartya Sen’s Work and Ideas. A Gender Perspektive. London/New York: Routlege.Google Scholar
  3. Baecker, D., 2000: ‚Stellvertretende ‘Inklusion durch ein ‚sekundäres ‘Funktionssystem: Wie ‚sozial ‘ist die soziale Hilfe? In: Merten, R. (Hg.): Systemtheorie Sozialer Arbeit. Neue Ansätze und veränderte Perspektiven. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  4. Beck, U., 2003: The Analysis of Global Inequality: From National to Cosmopolitan Perspective. In: Kaldor, M./ Anheier, H./ Glasius, M. (Hg.): Global Civil Society Yearbook 2003. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  5. Clark, D. A., 2006: Capability Approach. In: Clark, D. A. (Hg.): The Elgar Companion to Development Studies. Cheltenham: Edward Elgar.Google Scholar
  6. Dabrock, P., 2000: Menschenbilder und Priorisierung. In: Vögele, Wolfgang/ Dörries, Andrea (Hg.): Menschenbild in Medizin und Theologie. Fachsymposium zum interdisziplinären Dialog (Loccumer Protokolle 25/00). Rehburg-Loccum: Evangelische Akademie Loccum.Google Scholar
  7. Dabrock, P., 2004: Bedingungen des Unbedingten. Zum problematischen, aber notwendigen Gebrauch der Menschenwürde-Konzeption in der Bioethik. In: Dabrock, P./ Klinnert, L./ Schardien, S.: Menschenwürde und Lebensschutz. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  8. Dabrock, P., 2005: Weniger kann mehr sein. Die bereichernde Belastung des Sinns für Ungerechtigkeit im ethischen Theoriemodell des weiten Überlegungsgleichgewichts. In: Kaplow, I./ Lienkamp, Ch. (Hg.): Sinn für Ungerechtigkeit. Ethische Argumentationen im globalen Kontext (Interdisziplinäre Studien zu Recht und Staat 38). Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft.Google Scholar
  9. Dabrock, P., 2006a: Inklusion und soziale Gerechtigkeit. Eine theologisch-sozialethische Suchbewegung zwischen Rawls und Luhmann. In: Thomas, G./ Schüle, A. (Hg.): Luhmann und die Theologie. Darmstadt: WGB.Google Scholar
  10. Dabrock, P., 2006b: Zwischen Aneignung und Befremden. Ethische und theologische Beobachtungen zu Luhmanns „Erziehungssystem der Gesellschaft“. In: Dallmann, H. U./ Kreuzer, Th. (Hg.): Gutes Gelingen (Fundraising-Studien 2). Berlin: Lit Verlag.Google Scholar
  11. Dabrock, P., 2007: Das Gut des öffentlichen Vernunftgebrauchs. Aktuelle Herausforderungen im Verhältnis von Kirche und Staat. In: Reuter, H. R./ Meireis, T. (Hg.): Perspektiven der Güterethik. Berlin.Google Scholar
  12. Daniels, N., 1996: Justice and Justification. Reflective Equilibrium in Theory and Practice. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  13. Daniels, N., 2003: Reflective Equilibrium. In: Zalta, Edward N. (Hg.): The Stanford Encyclopedia of Philosophy. URL: http://plato.stanford.edu/archives/sum2003/entries/reflective-equilibrium [Zugriff: 2007-05-18].
  14. Daniels, N./ Kennedy, B./ Kawachi, I./ Cohen, J./ Rogers, J., 2000: Is Inequality Bad for Our Health? Boston: Beacon Press.Google Scholar
  15. Dressler, B., 2006: Unterscheidungen. Religion und Bildung (Forum Theologische Literaturzeitung 18/19). Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt.Google Scholar
  16. Fischer, J., 1999: Mensch — Person — Würde. In: Baseler Theologische Zeitschrift 55: 239–246.Google Scholar
  17. Fischer, J., 2002: Theologische Ethik. Grundwissen und Orientierung. In: Forum Systematik 11. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer.Google Scholar
  18. Forst, R., 1997: Gerechtigkeit als Fairness: ethisch, politisch oder moralisch? In: Hinsch, W./ Philosophische Gesellschaft Bad Homburg (Hg.): Zur Idee des politischen Liberalismus. John Rawls in der Diskussion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Fraser, N./ Honneth, A., 2003: Umverteilung oder Anerkennung? Eine politisch-philosophische Kontroverse. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  20. Frey, Ch., 1998: Konfliktfelder des Lebens. Theologische Studien zur Bioethik. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.Google Scholar
  21. Gauthier, D., 1986: Morals by Agreement. Oxford: Clarendon Press.Google Scholar
  22. Gosepath, S., 1998: Zur Begründung sozialer Menschenrechte. In: Gosepath, S./ Lohmann, G. (Hg.): Philosophie der Menschenrechte. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Gosepath, S., 2004: Gleiche Gerechtigkeit. Grundlagen eines liberalen Egalitarismus. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  24. Grotefeld, S., 2006: Religiöse Überzeugungen im liberalen Staat. In: Forum Systematik 29. Stuttgart/Berlin/Köln: Kohlhammer.Google Scholar
  25. Härle, W., 2005: Menschsein in Beziehungen, Studien zur Rechtfertigungslehre und Anthropologie. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  26. Hegel, G. W. F., 1970: Grundlinien der Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse (Georg Wilhelm Friedrich Hegel Werke 7), Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  27. Hinsch, W., 2002: Gerechtfertigte Ungleichheiten. Grundsätze sozialer Gerechtigkeit. Berlin/New York: de Gruyter.Google Scholar
  28. Hinsch, W./ Philosophische Gesellschaft Bad Homburg 1997 (Hg.): Zur Idee des politischen Liberalismus. John Rawls in der Diskussion. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  29. Honneth, A., 1992: Kampf um Anerkennung. Zur moralischen Grammatik sozialer Konflikte. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Huber, W./ Tödt, H. E., 1988: Menschenrechte. Perspektiven einer menschlichen Welt. München: Chr. Kaiser Verlag.Google Scholar
  31. Kagan, Sh., 1998: Rethinking Intrinsic Value. In: The Journal of Ethics 2: 277–297.CrossRefGoogle Scholar
  32. Karle, I., 2004: Exklusionsprobleme der modernen Gesellschaft als Herausforderung für die Diakonie. In: Schibilsky, M./ Zitt, R. (Hg.): Theologie und Diakonie. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  33. Korsgaard, Ch. M., 1996: Creating the Kingdom of Ends. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  34. Krebs, A., 2000 (Hg.): Gleichheit oder Gerechtigkeit. Texte der neuen Egalitarismuskritik. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  35. Kymlicka, W., 1996: Politische Philosophie heute. Eine Einführung. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  36. Lebacqz, K., 1987: Justice in an Unjust World. Foundations for a Christian Approach to Justice. Minneapolis: Augsburg Fortress Publishers.Google Scholar
  37. Lesch, W., 2002: HermeneutischeEthik/Narrative Ethik. In: Düwell, M./ Hübenthal, Ch./ Werner, M. H. (Hg.): Handbuch Ethik. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler.Google Scholar
  38. Lévinas, E., 1992: Schwierige Freiheit. Versuch über das Judentum. Frankfurt a. M.: Jüdischer Verlag.Google Scholar
  39. Liebsch, B., 2003: Sinn für Ungerechtigkeit und Perspektiven institutionalisierter Gerechtigkeit. In: Archiv für Rechts-und Sozialphilosophie 89: 497–518.Google Scholar
  40. Luhmann, N., 1995: Soziologische Aufklärung 6: Die Soziologie und der Mensch. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  41. Luhmann, N., 1997: Die Gesellschaft der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  42. Luhmann, N., 2002: Das Erziehungssystem der Gesellschaft. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  43. Mackenbach, J. P., 2002: Income inequality and population health. Evidence favouring a negative correlation between income inequality and life expectancy has disappeared. In: British Medical Journal 2002-01-05. 324: 1–2.Google Scholar
  44. Margalit, A., 1997: Politik der Würde. Über Achtung und Verachtung. Berlin: Fest.Google Scholar
  45. Mielck, A., 2005: Soziale Ungleichheit und Gesundheit. Einführung in die aktuelle Diskussion. Bern: Huber.Google Scholar
  46. Nozick, R., (o. J.): Anarchie, Staat, Utopia. München: MVG.Google Scholar
  47. Nussbaum, M., 1999: Gerechtigkeit oder Das gute Leben. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  48. Nussbaum, M., 2000: Women and Human Development. The Capabilities Approach. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  49. Nussbaum, M., 2001: Upheavals of Thought. The Intelligence of Emotions. Cambridge: Cambridge University Press.Google Scholar
  50. Nussbaum, M., 2005: Capabilities as Fundamental Entitlements. Sen and Social Justice. In: Agarwal, B./ Humpries, J./ Robeyns, I. (Hg.): Amartya Sen’s Work and Ideas. A Gender Perspektive. London/New York: Routlege.Google Scholar
  51. Nussbaum, M., 2006: Frontiers of Justice. Disability, Nationality, Species Membership. Cambridge: Belknap Press of Harvard University Press.Google Scholar
  52. Pauer-Studer, H., 2000: Autonom leben. Reflexionen über Freiheit und Gleichheit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  53. Powers, M./ Faden, R. R., 2006: Social Justice. The Moral Foundations of Public Health and Health Policy. Oxford: Oxford University Press.Google Scholar
  54. Rawls, J., 1975: Eine Theorie der Gerechtigkeit. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  55. Rawls, J., 1998: Politischer Liberalismus. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  56. Rawls, J., 2001: Justice as Fairness. A Restatement. Cambridge: Belknap Press of Harvard University Press.Google Scholar
  57. Rawls, J., 2003: Gerechtigkeit als Fairness. Ein Neuentwurf. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  58. Richter, M./ Hurreimann, K., 2006 (Hg.): Gesundheitliche Ungleichheit. Grundlagen, Probleme, Perspektiven. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  59. Robeyns, I., 2005: Sens’s Capability Apporach and Gender Inequality. Selecting Relevant Capabilities. In: Agarwal, B./ Humpries, J./ Robeyns, I. (Hg.): Amartya Sen’s Work and Ideas. A Gender Perspektive. London/New York: Routlege.Google Scholar
  60. Schramme, Th., 2003: Die Anmaßung der Gleichheitsvoraussetzung. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 51, 2: 255–273.Google Scholar
  61. Scherer, Ch., 1993: Das menschliche und das gute menschliche Leben. Martha Nussbaum über Essentialismus und menschliche Fähigkeiten. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie 41: 905–920.Google Scholar
  62. Sen, A., 1982: Choice, Welfare, and Measurement. Oxford: Blackwell.Google Scholar
  63. Sen, A., 2000: Ökonomie für den Menschen. Wege zu Gerechtigkeit und Solidarität in der Marktwirtschaft. München: Hanser.Google Scholar
  64. Sen, A., 2005: Capabilities, Lists, and Public Reason. Continuing the Conversation. In: Agarwal, B./ Humpries, J./ Robeyns, I. (Hg.): Amartya Sen’s Work and Ideas. A Gender Perspektive. London/New York: Routlege.Google Scholar
  65. Shklar, J., 1992: Über Ungerechtigkeit. Erkundungen zu einem moralischen Gefühl. Berlin: Rotbuch-Verlag.Google Scholar
  66. Singer, P., 1994: Praktische Ethik. Stuttgart: Reclam.Google Scholar
  67. Steinvorth, U. 1999: Gleiche Freiheit. Politische Philosophie und Verteilungsgerechtigkeit. Berlin: Akademie-Verlag.Google Scholar
  68. Vögele, W., 2000: Menschenwürde zwischen Recht und Theologie. Begründungen von Menschenrechten in der Perspektive öffentlicher Theologie. In: Öffentliche Theologie 14. Gütersloh: Kaiser/Gütersloher Verlagshaus.Google Scholar
  69. Waidenfels, B., 1998: Grenzen der Normalisierung. Studien zur Phänomenologie des Fremden 2. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  70. Wilkinson, R. G., 2001: Kranke Gesellschaften. Soziales Gleichgewicht und Gesundheit. Wien: Springer.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Sozialethik am Fachbereich Evangelische Theologie an der Philipps-Universität MarburgDeutschland

Personalised recommendations