Advertisement

Kleidung als Medium körperlicher Selbstinszenierungen

Chapter
  • 2.2k Downloads

Auszug

Selbstinszenierungen über den Körper und durch Kleidung lassen sich seit jeher in allen jugendkulturellen Vergemeinschaftungen, man denke nur an die Teds, Mods, Rocker und Punks, beobachten und werden in der Jugendforschung thematisiert (Willis, Baake, Dollase, Ferchhoff, Vollbrecht, Hitzler ...). Neu ist auf der wissenschaftlichen Seite das gestiegene Interesse am Körper und das nicht nur in der Jugendforschung. Die „Wiederkehr des Körpers“ (Kamper/Wulf 1982) im Fokus des Forschungsinteresses zeigt sich u. a. an der immensen Anzahl wissenschaftlicher Neuerscheinungen, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden: (Skarry 1992, Suleiman 1990, Bette 1989, Helfferich 1994, Klein 1999, Alkemeyer 2001 u. 2003, Schmidt 2002, Butler 1997, 2003). Es wird von einer Konjunktur des Körpers, einer neuen Körperlichkeit, einem Körperboom, zugespitzt: von einem neuen Körperwahn geschrieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations