Advertisement

Mit Sicherheit zuhause. Master Planned Communities als Technologie der Exklusion und sozialen Kontrolle

Chapter
  • 2.6k Downloads

Auszug

Das entscheidende Problem der Moderne sei nach Zygmunt Bauman (2005) die Aktivität der Trennung, die immer auch ‚Verworfenes‘ produziere und damit die Exklusion von Menschen aus sozialen, politischen und nationalstaatlichen Zusammenhängen zur Folge hätte. Erscheinungsformen von Exklusion könnten die vollständige Ausgrenzung aus der Gemeinschaft im Sinne einer Verbringung, Vertreibung, oder Vernichtung sein, aber auch der Aufbau geschlossener Räume, die von der Gemeinschaft abgetrennt seien, oder die Reservierung eines speziellen Status für einzelne Gruppen, der ihnen gesellschaftliche Koexistenz nur eingeschränkt ermöglichte und entscheidende Rechte der Beteiligung verweigerte (vgl. Castel 2000).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauman, Zygmunt (2005): Verworfenes Leben. Die Ausgegrenzten der Moderne. Bonn: Bundeszentrale für politische BildungGoogle Scholar
  2. Blakely, Edward James/ Snyder, Mary Gail (1997): Fortress America. Gated communities in the United States. Washington, DC: Brookings Institution PressGoogle Scholar
  3. Bodenschatz, Harald (1998): Alte Stadt — neu gebaut. In: Die alte Stadt 25: 299–317Google Scholar
  4. Bröckling, Ulrich (2002): Jeder könnte, aber nicht alle können. Konturen des unternehmerischen Selbst. In: Mittelweg 36 11:1–15Google Scholar
  5. Caldeira, Teresa (1999): Fortified enclaves. The new urban segregation. In: Holston (1999): 114–138Google Scholar
  6. Castel, Robert (2000): Die Fallstricke des Exklusionsbegriffs. In: Mittelweg 369: 11–25Google Scholar
  7. Castel, Robert (2005): Die Stärkung des Sozialen. Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Hamburg: Hamburger EditionGoogle Scholar
  8. Deleuze, Gilles (1992): Foucault. Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  9. Foucault, Michel (1999): In Verteidigung der Gesellschaft. Vorlesungen am Collège de France (1975-76). Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  10. Glasze, Georg (2003): Die fragmentierte Stadt. Ursachen und Folgen bewachter Wohnkomplexe im Libanon. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  11. Gordon, Tracy M. (2004): Planned developments in California. Private communities and public life. San Francisco: Public Policy Institute of CaliforniaGoogle Scholar
  12. Göschel, Albrecht (2000): Vom Disparitätenproblem zum Desintegrationsproblem. In: Die alte Stadt 27: 114–130Google Scholar
  13. Holston, James (Hrsg.) (1999): Cities and citizenship. Durham: Duke University PressGoogle Scholar
  14. Kamleithner, Christa (2003): Wohnen im Archipel. In: dérive, Nr. 10 Jg. Nicht gefunden: 8–10Google Scholar
  15. Kohn, Margaret (2004): Brave new neighborhoods. New York: RoutledgeGoogle Scholar
  16. Lang, Robert E./ Danielsen, Karen A. (1997): Gated communities in America. Walling out the world? In: Housing Policy Debate 8: 867–899Google Scholar
  17. Legnaro, Aldo (1997): Konturen der Sicherheitsgesellschaft: Eine polemisch-futurologische Skizze. In: Leviathan 25: 271–284Google Scholar
  18. Lemke, Thomas/ Krasmann, Su sanne/ Bröckling, Ulrich (Hrsg.) (2000): Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  19. Lemke, Thomas (2004): Dispositive der Unsicherheit im Neoliberalismus. In: Widerspruch 24: 89–98Google Scholar
  20. Low, Setha M. (2003): Behind the gates. Life, security, and the pursuit of happiness in Fortress America. New York: RoutledgeGoogle Scholar
  21. Low, Setha M./ Lawrence-Zúñinga, Denise (Hrsg.) (2003 [1982]): The anthropology of space and place. Malden: Blackwell [Erstabdruck: Humanities in Society 1982 Vol. 5 Nr. 3–4 S. 267–278]Google Scholar
  22. Marcuse, Peter (1997): The ghetto of exclusion and the fortified enclave. In: American Behavioral Scientist 41: 311–326CrossRefGoogle Scholar
  23. McKenzie, Evan (2003): Common-Interest housing in the communities of tomorrow. In: Housing Policy Debate 14: 203–234Google Scholar
  24. Michel, Boris (2005): Stadt und Gouvernementalität. Münser: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  25. Rabinow, Paul (2003 [1982]): Ordonnance, Discipline, Regulation: Some reflections on urbanisms. In: Low et al. (2003): 353–362Google Scholar
  26. Rat für Kriminalitätsverhütung des Landes Schleswig-Holstein (2003): 10 Gute Gründe. Warum und Wie kommunale Präventionsräte eingerichtet werden sollten. Kiel: Rat für Kriminalitätsverhütung Schleswig-HolsteinGoogle Scholar
  27. Rose, Nikolas (2000): Tod des Sozialen? Eine Neubestimmung der Grenzen des Regierens. In: Lemke et al. (2000): 72–109Google Scholar
  28. Sennett, Richard (1970): The use of disorder. Personal identity and city life. New York: NortonGoogle Scholar
  29. Singeinstein, Tobias/ Stolle, Peer (2006): Die Sicherheitsgeseilschaft. Soziale Kontrolle im 21. Jahrhundert. Wiesbaden: VSGoogle Scholar
  30. Webster, Chris/ Goix, Renaud le (2005): Planning by Commonhold. In: Economic Affairs 25: 19–23CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main im DFGForschungsprojektDeutschland
  2. 2.Institut für Humangeographie der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main im DFGForschungsprojekt Urban DiscoursesDeutschland

Personalised recommendations