Advertisement

Soziologie pp 99-121 | Cite as

Sechste Vorlesung: Gesellschaft

Chapter
  • 3.6k Downloads

Auszug

Nachdem Herr A das Telefonat mit Frau B verdaut hat, kann er sich endlich der Routine seiner Arbeit hingeben. Er studiert Börsenkurse und Investitionsberichte, Fundamentaldaten und ihre Einschätzungen in den Fachblättern der Branche sowie im Internet. Der Feierabend naht. Herr A hat eine Einladung zu einer Vernissage angenommen. Ein Bekannter von ihm, der derzeit als Maler reüssiert, hat eine Gemeinschaftsausstellung in einer Galerie mit einigen anderen jungen Künstlern. Herr A kennt sich in der Kunst- Szene nicht aus, hat sich eigentlich noch nie so recht dafür interessiert, aber vielleicht ist das ja ganz nett. Also zunächst schnell nach Hause, man will schließlich unter Künstlern nicht gleich so aussehen, als sei man Banker. Das werden die ohnehin schnell rauskriegen. Herr A duscht sich die Bank vom Körper, macht sich sogar ein bisschen Gel ins Haar, zieht sein todschickes schwarzes Sakko über sein für seine Verhältnisse geradezu verwegen leichtes neues Hemd und wirft sich einen Schal mit Paisley-Muster über.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations