Advertisement

Theoriebildung: Subjektkonstitution bei medienkonvergenter Interaktion

Chapter
  • 2k Downloads

Auszug

In den vorangegangenen Kapiteln habe ich die empirischen Ergebnisse meiner Untersuchung ausführlich dargelegt. In den Fallanalysen standen die Schlüsselkategorien im Mittelpunkt und damit erstens die medialen Praxen, zweitens das medienbiografische Wissen und drittens die reflexive Authentifizierung. Daran anschließend ließ sich aus dem empirischen Material ein Konvergenzmodell entwickeln, das die verschiedenen Nutzungsweisen zusammenführt. In den folgenden Kapiteln werden nach einer theoretischen Einführung die Schlüsselkategorien auf einer abstrakteren und damit theoretischen Ebene betrachtet mit dem Ziel, die Subjektkonstitution bei medienkonvergenter Interaktion herauszuarbeiten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations