Advertisement

Qualitative Forschung: Methodologie und methodisches Design

Chapter
  • 2.1k Downloads

Auszug

Im Anschluss an die im vorangegangenen Kapitel skizzierten performativitätstheoretischen Ansätze und der damit insbesondere bei Butler postulierten dekonstruktivistischen Perspektive, welche Ontologisierungen und Vereindeutigungen sichtbar zu machen sucht, soll im Folgenden expliziter die Re-Konstruktion in den Blickpunkt genommen werden. Ein dekonstruktivistischer Blick lässt die insbesondere im Bereich der Medien vielfach vorfindbaren Inszenierungen in ein ‚anderes Licht’ rücken und Subjektkonstitution nach ihren Mechanismen hinterfragen. In Rekonstruktionen werden Lesarten entwickelt, um Bedeutungskonstitutionen zu extrapolieren, die zu einem Verständnis der Konstruktionen und Sinnzuschreibungen der Untersuchten führen soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations