Advertisement

Mittelalterliche Religionsdialoge: Auf der Suche nach einer interreligiösen Hermeneutik

  • Mathias Hildebrandt

Auszug

Der Dialog der Religionen ist nicht erst eine Erfindung der Moderne oder sogar der Gegenwart, sondern kann auf eine lange Tradition zurückblicken, die letztendlich bis zu den platonischen Dialogen zurückreicht. In gewissem Sinne können schon die philosophischen Dialoge Platons als Religionsdialoge bezeichnet. werden, insoweit das Denken Platons eine religiöse Dimension besitzt und sich mit der überlieferten griechischen Religion bzw. Mythologie seit Homer auseinandersetzt. Die platonischen Dialoge haben ihre Wurzeln wiederum in der antiken Tragödie und dem sophistischen bzw. sokratischen Gespräch. Platons Dialoge wurden in der Folgezeit zum klassischen Vorbild, das nicht nur im antikgriechischen und hellenistischen Kulturraum wirkte, sondern über die Stoa insbesondere durch Cicero für die römische Kultur rezipiert wurde und sich dort fest etablierte. Von besonderer Bedeutung für das Mittelalter wurde Boethius’ Zwiegespräch, mit der Philosophie (Boethius 1971). Die Eigentümlichkeit dieser Dialogform bestand in der Suche nach der Wahrheit, die durch dialektische Rede und Gegenrede gefunden werden sollte. Zumeist werden diese Dialoge von überlegenen intellektuellen Autoritäten dominiert, die ihre Gesprächspartner an die Wahrheit heranführen und sie damit gleichzeitig von ihren Irrtümern und Irrwegen befreien. Damit sind diese Dialoge oftmals durch ein Lehrer-Schüler-Verhältnis geprägt, das den Unwissenden an die Erkenntnisse des Wissenden heranführt und unterweist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abailard, Peter (21996): Gespräch eines Philosophen, eines Juden und eines Christen. Frankfurt a. M.Google Scholar
  2. Aquin, Thomas v. (1987): De rationibus fidei. Altenberge.Google Scholar
  3. Aquin, Thomas v. (22005): Summa contra gentiles. Darmstadt.Google Scholar
  4. Augustinus, Aurelius (1928): Des Aurelius Augustinus drei Bücher gegen die Akademiker Paderborn.Google Scholar
  5. Augustinus, Aurelius (1963): Contra litteras Petiliani libri tres. Wien.Google Scholar
  6. Augustinus, Aurelius (1972): Contra Felicem Manichaeum Wien.Google Scholar
  7. Augustinus, Aurelius (2004a): Acta contra Faustum Manichaeum. Turnhout.Google Scholar
  8. Augustinus, Aurelius (2004b): Acta contra, Fortunatum Manichaeum. Turnhout.Google Scholar
  9. Augustinus, Aurelius (2004c): Contra, Iulianum opus imperfectum. Wien.Google Scholar
  10. Awerbuch, Marianne (1980): Christlich-jüdische Begegnung im Zeitalter der Frühscholastik. München.Google Scholar
  11. Berger, Klaus/ Nord, Christiane (2002): Einführung. In: Kues (2002): 7–26.Google Scholar
  12. Blanks, David R. (Hrsg.) (1999): Western Views of Islam in Medieval and Early Modern Europe: Perception of Other. New York.Google Scholar
  13. Bodin, Jean (1975): Colloquium of the Seven about Secrets of the Sublime. Princeton.Google Scholar
  14. Boethius (1971): Trost der Philosophie. Stuttgart.Google Scholar
  15. Borsche, Tilman (1999): Der Dialog — im Gegensatz zu anderen literarischen Formen der Philosophie — bei Nikolaus von Kues. In: Jacobi (1999a) 407–433.Google Scholar
  16. Bunte, Wolfgang (Hrsg.) (1990): Religionsgespräche zwischen Christen und Juden in den Niederlanden, 1100–1500. Frankfurt a. M.Google Scholar
  17. Canterbury, Anselm von (1998): Cur Deus Homo. In: http://www.ewtn.com/library/CHRIST/CUR DEUS.HTM Zugriff 08.11.2005).
  18. Cardini, Franco (2000): Europa und der Islam. Geschichte eines Missverständnisses. München.Google Scholar
  19. Chazan, Robert (1992): The Barcelona Disputation of 1263: Goals, Tactics and Achievements. In: Niewöhner, Friedrich (Hrsg.) (1992): Religionsgespräche im Mittelalter. Tübingen, Lewis/ Niewöhner (1992) 77–91.Google Scholar
  20. Cohn, Norman (1998): Die Sehnsucht nach dem Millenium Apokalyptiker, Chiliasten und Propheten im Mittelalter. Freiburg i. Br.Google Scholar
  21. Colomer, Eusebio (1992): Raimund Lulls Stellung zu den Andersgläubigen: Zwischen Zwie-und Streitgespräch. In: Niewöhner, Friedrich (Hrsg.) (1992): Religionsgespräche im Mittelalter. Tübingen Lewis/Niewöhner (1992): 217–236.Google Scholar
  22. Crispin, Gilbert (2005): Religionsgespräch mit einem Juden und einem Heiden. Freiburg i. Br.Google Scholar
  23. Cues, Nikolaus von (21944): Von Gottes Sehen. Leipzig.Google Scholar
  24. Cusa, Nicolai de (1986): De apice theoria. Die höchste Stufe der Betrachtung. Hamburg.Google Scholar
  25. Cusa, Nicolai de (1989): Cibratio Alkorani. Sichtung des Korans. Erstes Buch. Hamburg.Google Scholar
  26. Cusa, Nicolai de (1990): Cibratio Alkorani. Sichtung des Korans. Zweites Buch. Hamburg.Google Scholar
  27. Cusa, Nicolai de (1993): Cibratio Alkorani. Sichtung des Korans. Drittes Buch. Hamburg.Google Scholar
  28. Daiber, Hans (2004): Raimundus Lullus in der Auseinandersetzung mit dem Islam. Eine philosophiegeschichtliche Analyse des ‘Liber disputationis Raimundi Christiani et Homeri Saraceni’. In: Fidora, Alexander (Hrsg.) (2004): Juden, Christ en und Muslime. Religionsdialoge im Mittelalter. Darmstadt. Lutz-Bachmann/Fidora (2004): 136–172.Google Scholar
  29. Damaskenos, Johannes/ Abū Qurra, Theodor (1995): Schriften zum Islam. Würzburg/Altenberge.Google Scholar
  30. Dominguez, Fernando (1999): Der Religionsdialog bei Raimundus Lullus. Apologetische Prämissen und kontemplative Grundlage. In: Jacobi (1999a): 263–290.Google Scholar
  31. Durant, Will (1956): Das Zeitalter des Glaubens. Eine Kulturgeschichte des christlichen, islamischen und jüdischen Mittelalters von Konstantin bis Dante, 325–1300. Bern.Google Scholar
  32. Ehmann, Johannes (1999): Einführung. In: Luther, Martin (1999): Confutation Alcorani (1300). Verlegung des Alcoran (1542) Würzburg/Altenberge Montecrucis/Luther (1999): 9–14.Google Scholar
  33. Engels, Peter (1992): Einleitung. In: Tripolis (1992): 23–110.Google Scholar
  34. Faltenbacher, Karl F. (Hrsg.) (2002): Magie, Religion und Wissenschaften im Colloquium Heptaplomeres. Ergebnisse der Tagungen in Paris 1994 und in der Villa Vigoni 1999, Darmstadt.Google Scholar
  35. Fritsch, Erdmann (1930): Islam und Christentum im Mittelalter. Beiträge zur Geschichte der muslimischen Polemik gegen das Christentum in arabischer Sprache. Breslau.Google Scholar
  36. Gauss, Julia (1966): Anselm von Canterbury. Zur Begegnung und Auseinandersetzung der Religionen. In: Saeculum 17: 277–363.Google Scholar
  37. Goddard, Hugh (2000): A History of Christian Muslim Relations. Edinburgh.Google Scholar
  38. Gruber, Joachim (2002): Art.: Dialog. I. Allgemeines. II. Spätantike. In: Lexikon des Mittelalters. Band III. München: 946–948.Google Scholar
  39. Häfner, Ralph (Hrsg.) (1999): Bodinus Polymeres. Neue Studien zu Jean Bodins Spätwerk. Wiesbaden.Google Scholar
  40. Hagemann, Ludwig (1989): Einleitung. In: Cusa (1989): vii–xix.Google Scholar
  41. Hagemann, Ludwig (1999): Christentum contral Islam. Eine Geschichte gescheiterter Beziehungen. Darmstadt.Google Scholar
  42. Hagemann, Ludwig/ Glei, Reinhold (1987): Einleitung. In: Aquin (1987): 9–55.Google Scholar
  43. Hegemonius (1906): Acta Archelai. Leipzig.Google Scholar
  44. Hunger, Herbert (2002): Art.: Dialog. III. Byzanz. In: Lexikon des Mittelalters. Band III. München: 948–951.Google Scholar
  45. Iustinus Martyr (1917): Des heiligen Philosophen und Martyrers Justinus Dialog mit dem Juden Tryphon. Kempten.Google Scholar
  46. Jacobi, Klaus (Hrsg.) (1999a): Gespräche lesen. Philosophische Dialoge im Mittelalter. Tübingen.Google Scholar
  47. Jacobi, Klaus (1999b): Gilbert Crispin — Zwischen Realität und Fiktion. In: Jacobi (1999a): 123–137.Google Scholar
  48. Kedar, Benjamin Z. (1984): Crusade and Mission. European Approaches toward the Muslims. Princeton.Google Scholar
  49. Khoury, Adel-Théodore (1969): Der theologische Streit der Byzantiner mit dem Islam. Paderborn.Google Scholar
  50. Khoury, Adel-Théodore (1995): Einleitung. In: Abū Qurra, Theodor (1995): Schriften zum Islam Würzburg/Altenberge Damaskenos/Abū Qurra (1995): 11–63.Google Scholar
  51. Kues, Nikolaus von (2002): Vom Frieden zwischen den Religionen. Frankfurt a. M./Leipzig.Google Scholar
  52. Kyrillos von Alexandrien (1965): Quod unus sit Christus. Bruxelles.Google Scholar
  53. Kyrillos von Alexandrien (1976–1978): Dialogues sur la trinité. 3 tomes. Paris.Google Scholar
  54. Lewis, Bernard/ Niewöhner, Friedrich (Hrsg.) (1992): Religionsgespräche im Mittelalter. Tübingen.Google Scholar
  55. Lull, Ramon (1998): Das Buch vom Heiden und den drei Weisen. Stuttgart.Google Scholar
  56. Lutz-Bachmann, Matthias (2004): Rationalität und Religion. Der Beitrag des Thomas von Aquin zu einer rationalen Grundlegung des Religionsdialogs in der’ summa contra gentiles’. In: Fidora, Alexander (Hrsg.) (2004): Juden, Christ en und Muslime. Religionsdialoge im Mittelalter. Darmstadt Lutz-Bachmann/Fidora (2004): 96–118.Google Scholar
  57. Lutz-Bachmann, Matthias/ Fidora, Alexander (Hrsg.) (2004): Juden Christ en und Muslime. Religionsdialoge im Mittelalter. Darmstadt.Google Scholar
  58. M. Minucius Felix (1993): Oktavius. Stuttgart.Google Scholar
  59. Montecrucis, Ricoldus/ Luther, Martin (1999): Confutatio Alcorani (1300). Verlegung des Alcoran (1542) Würzburg/Altenberge.Google Scholar
  60. Newman, N. A. (Hrsg.) (1993): The Early Christian-Muslim Dialogue. A Collection of Documents from the First Three Centuries, 632–900. Hartfield.Google Scholar
  61. Origines (1974): Das Gespräch mit Herakleides und dessen Bischofskollegen über Vater, Sohn und Seele. Stuttgart.Google Scholar
  62. Pindl, Theodor (1998): Nachwort. Ramon Lull, Protagonist des interkult urellen Dialogs. In: Lull (1998): 259–306.Google Scholar
  63. Riedenauer, Markus (2004): Logik, Rationalität und religiöse Rede nach Nikolaus Cusanus. In: Fidora, Alexander (Hrsg.) (2004): Juden, Christ en und Muslime. Religionsdialoge im Mittelalter. Darmstadt Lutz-Bachmann/Fidora (2004): 192–220.Google Scholar
  64. Rissanen, Seppo (1993): Theological Encounter of Oriental Christians with Islam during Early Abbasid Rule. Abo.Google Scholar
  65. Sapir Abulafia, Anna (1992): Christians disputing disb elief: St. Anselm, Gilbert Crispin and Pseudo-Anselm. In: Niewöhner, Friedrich (Hrsg.) (1992): Religionsgespräche im Mittelalter. Tübingen Lewis (1992): 131–148.Google Scholar
  66. Sapir Abulafia, Anna (1998): Christians and Jews in Dispute. Disputational Literature and the Rise of Anti-Judaism in the West, 1000–1150. Aldershot.Google Scholar
  67. Schrödter, Hermann (2004): Religion zwischen Diskurs und Gewalt. Diskurstheoretische Elemente bei Nikolaus von Kues — Anfragen an die Dikurstheorie. In: Fidora, Alexander (Hrsg.) (2004): Juden, Christ en und Muslime. Religionsdialoge im Mittelalter. Darmstadt Lutz-Bachmann/Fidora (2004): 221–238.Google Scholar
  68. Seit, Stefan (2004): Dilectio consummatio legis. Abaelards Gespräch eines Philosophen, eines Juden und eines Christen und die Grenzen einer rationalen Gotteslehre. In: Fidora, Alexander (Hrsg.) (2004): Juden, Christ en und Muslime. Religionsdialoge im Mittelalter. Darmstadt Lutz-Bachmann/Fidora (2004): 40–95.Google Scholar
  69. Southern, Richard W. (1981): Das Islambild des Mittelalters. Stuttgart.Google Scholar
  70. Tertullian (1992): Apologeticum. Verteidigung des Christentums, München.Google Scholar
  71. Thomas, David R. (1987): Anti-Christian Polemic in Early Muslim Theology. BostonGoogle Scholar
  72. Thomas, Rudolf (1966). Der philosophisch-theologische Erkenntnisweg Peter Abaelards im Dialogus inter Philosophum, Judaeum et Christianum. Bonn.Google Scholar
  73. Tolan, John Victor (2002): Saracens: Islam in the Medieval European Imagination. New York.Google Scholar
  74. Tripolis, Wilhelm von (1992): Notitia de Machometo. De statu Sarracenorum. Würzburg/Altenberge.Google Scholar
  75. Venerabilis, Petrus (1985): Schriften zum Islam. Altenberge.Google Scholar
  76. Westermann, Hartmut (1999): Wahrheitssuche im Streitgespräch. überlegungen zu Peter Abaelards ‘Dialogus inter Philosophum, Iudaeum et Christianum’. In: Jacobi (1999a): 157–197.Google Scholar
  77. Wheatcroft, Andrew (2004): Infidels: A History of the Conflict between Christendom and Islam. London.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2008

Authors and Affiliations

  • Mathias Hildebrandt

There are no affiliations available

Personalised recommendations