Advertisement

Merkmale gewaltresistenter Glaubensgemeinschaften — Überlegungen zum Schutz religiöser Überlieferung vor politischer Vereinnahmung

  • Andreas Hasenclever

Auszug

In den letzten Jahren häufen sich die Nachrufe auf die Säkularisierungsthese. (1999: 18), der einst mit allem akademischen Nachdruck den politischen Niedergang von Religionen und Glaubensgemeinschaften vorausgesagt hatte, räumt prognostische Fehler ein. Für (1999) ist Säkularisierung ein veraltetes theoretisches Konstrukt, das sich an den empirischen Befunden zu Modernisierungsprozessen nicht bewähren konnte. Und Martin Riesebrodt stellt lakonisch fest, dass „die Säkularisierungserwartung westlicher Intellektueller“ gründlich enttäuscht worden sei (Riesebrodt 1998: 67). Vielmehrerleben die großen Glaubensgemeinschaften wie der Buddhismus, das Christentum, der Hinduismus, das Judentum und der Islam gegenwärtig in weiten Teilen der Welt eine beeindruckende Renaissance (vgl. Barrett et al. 2001; Dark 2000; Moghadam 2003). Die Zahl ihrer bekennenden Mitglieder wächst, sie organisieren sich in Kirchen, Tempeln und Bewegungen, und sie beginnen politische Forderungen zu stellen: Sei es nach mehr Respekt vor ihren Traditionen, sei esnach mehr Mitsprache bei der Verteilung von Geld und Macht, oder sei es nach einer grundlegenden Reform korrupter Regime. Nicht zuletzt auf der Grundlage dieser Beobachtungen halten es (2003: 16) in einem PVS-Sonderheft zu „Politik und Religion“ für angebracht, von einem Politikfeld „Religionspolitik“ zu sprechen, um das herum sich ein eigenständiger wissenschaftlicher Diskurs etablieren sollte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Almond, Gabriel A./ Sivan, Emmanuel/ Appleby, R. Scott (1995): Fundamentalism: Genus and Species. In: Martin E. Marty/ R. Scott Appleby (Hrsg.): Fundamentalism Comprehended. Chicago: 399–424.Google Scholar
  2. Almond, Gabriel/ Appleby, R. Scott/ Sivan, Emmanuel (2003): Strong Religion. The Rise of Fundamentalism around the World. Chicago/London.Google Scholar
  3. Appleby, R. Scott (2000): The Ambivalence of the Sacred. Religion, Violence, and Reconciliation. Lanham.Google Scholar
  4. Banerjee, Mukulika (2000): The Pathan Unarmed. Opposition and Memory in the North West Frontier. Krachi/New Dehli.Google Scholar
  5. Barrett, David B./ Kurian, George T./ Johnson, Todd M. (Hrsg.) (22001): World Christian Encyclopaedia — A Comparative Survey of Churches and Religions in the Modern World. Oxford.Google Scholar
  6. Berger, Peter L. (1999): The Desecularization of the World: A Global Overview. In: Kurian, George T./ Johnson, Tood M. ders. (Hrsg.): The Desecularization of the World. Resurgent Religion and World Politics. Grand Rapids, Mich. 1–14.Google Scholar
  7. Bergstresser, Heinrich (2002): Politische Turbulenzen in Nigeria: Scharia und Impeachment. In: Friederich-Ebert Stiftung. Kurzberichte aus der internationalen Entwicklungszusammenarbeit — Afrika. Oktober 2002: 1–4.Google Scholar
  8. Bielefeldt, Heiner/ Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Politisierte Religion. Ursachen und Erscheinungsformen des modernen Fundamentalismus. Frankfurt a. M.Google Scholar
  9. Blomberg, Brock S./ Hess, Gregory D. (2002): The Temporal Link between Conflict and Economic Activity. In: Journal of Conflict Resolution 46/1: 74–90.CrossRefGoogle Scholar
  10. Calic, Marie-Janine (1998): Religion und Nationalismus im jugoslawischen Krieg. In: Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.) Politisierte Religion. Ursachen und Erscheinungsformen des modernen Fundamentalismus. Frankfurt a. M. Bielefeldt/Heitmeyer 1998: 337–359.Google Scholar
  11. Chiozza, Giacomo (2002): Is There a Clash of Civilizations? Evidence from Patterns of International Conflict Involvement, 1946–1997. In: Journal of Peace Research 39/6: 711–734.CrossRefGoogle Scholar
  12. Collier, Paul (2003): The Market for Civil War. In: Foreign Policy, 136 (May–June): 136: 38–45.Google Scholar
  13. Collier, Paul/ Hoeffler, Anke (2001): Greed and Grievance in Civil War: World Bank Policy Research Working Paper 2355. Washington D.C.Google Scholar
  14. Coward, Harold/ Smith, Gordon S. (Hrsg.): Religion and Peacebuilding. Albany, N. Y.Google Scholar
  15. Cox, Harvey (1994): World Religions and Conflict Resolution. In: Sampson, Cynthia (Hrsg.): Religion, the Missing Dimension of Statecraft. Oxford Johnston/Sampson 1994: 266–282.Google Scholar
  16. Dark, Ken R. (2000): Large-Scale Religious Change and World Politics. In: Smith, Gordon S. ders. (Hrsg.): Religion and International Relations. Houndsmill: 50–82.Google Scholar
  17. Eckert, Julia (2003): Die Verstetigung des Konflikts: Zur Rolle von Religion im Hindu-Nationalismus. In: Willems, Ulrich (Hrsg.): Politik und Religion. Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 33. Wiesbaden Minkenberg/Willems 2003: 346–366.Google Scholar
  18. Elwert, Georg (1995): Gewaltmärkte. Beobachtungen zur Zweckrationalität von Gewalt. In: Trutz von Trotha (Hrsg.): Soziologie der Gewalt. Sonderheft der KZfSS 37. Opladen: 86–101.Google Scholar
  19. Elwert, Georg (1998): Wie ethnisch sind Bürgerkriege? Der Irrglaube, daß Bürgerkriege kulturelle Wurzeln haben. In: E+Z 10: 265–267.Google Scholar
  20. Endres, Jürgen/ Jung, Dietrich (1998): Was legitimiert den Griff zur Gewalt? Unterschiede im Konfliktverhalten islamistischer Organisationen in Ägypten. In: Politische Vierteljahresschrift 39/1: 91–108.Google Scholar
  21. Esposito, John L. (2002): Unholy War. Terror in the Name of Islam. Oxford.Google Scholar
  22. Evangelische Kirche in Deutschland (2002): Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens. Gewaltsame Konflikte und zivile Intervention an Beispielen aus Afrika. Hannover: EKD Texte 72.Google Scholar
  23. Fearon, James D./ Laitin, David D. (2003): Ethnicity, Insurgency, and Civil War. In: American Political Science Review 97/1: 75–90.CrossRefGoogle Scholar
  24. Fox, Jonathan (2001): Two Civilizations and Ethnic Conflict: Islam and the West. In: Journal of Peace Research 38/4: 459–472.CrossRefGoogle Scholar
  25. Gandhi, Rajmohan (2004): Hinduism and Peacebuilding. In: Smith, Gordon S. (Hrsg.): Religion and Peacebuilding. Albany, N. Y. Coward/Smith 2004: 45–68.Google Scholar
  26. Graybill, Lyn S. (1995): Religion and Resistance Politics in South Africa. Westport, Conn./London.Google Scholar
  27. Gurr, Ted Robert (2000): Peoples versus States: Minorities at Risk in the New Century. Washington D.C.Google Scholar
  28. Hall, John R. (2003): Religion and Violence: Social Processes in Comparative Perspective. In: Michele Dillon (Hrsg.): Handbook for the Socialogy of Religion. Cambridge.Google Scholar
  29. Harnischfeger, Johannes (2002): Die Diebe drohen mit Frömmigkeit. Im multi-religiösen Nigeria dient die Scharia als Waffe im Kampf zwischen Ethnien. In: Der Überblick 38/1: 641–674.Google Scholar
  30. Haynes, Jeff (2003): Die Rolle der Religion im Prozess des demokratischen Übergangs in Afrika. In: Willems, Ulrich (Hrsg.): Politik und Religion. Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 33. Wiesbaden Minkenberg/Willems 2003: 494–519.Google Scholar
  31. Henderson, Errol A./ Tucker, Richard (2001): Clear and Present Strangers: The Clash of Civilizations and International Conflict. In: International Studies Quarterly 45/2: 317–338.CrossRefGoogle Scholar
  32. Henderson, Errol/ Singer, David J. (2000): Civil War in the Post-Colonial World, 1946–92. In: Journal of Peace Research 37/3: 275–299.CrossRefGoogle Scholar
  33. Hulsman, Alexander (1992): Christian Politics in the Philippines. In: Jan N. Pieterse (Hrsg.): Christianity and Hegemony: Religion and Politics on the Frontiers of Social Change. New York; 147–190.Google Scholar
  34. Huntington, Samuel P. (1996): Der Kampf der Kulturen. Die Neugestaltung der Weltpolitik im 21. Jahrhundert. München/Wien.Google Scholar
  35. Johansen, Robert C. (1997): Radical Islam and Nonviolence: A Case Study of Religious Empowerment and Constraint Among Pashtuns. In: Journal of Peace Research 34/1: 53–71.CrossRefGoogle Scholar
  36. Johnston, Douglas (1994): The Churches and Apartheid in South Africa. In: Smith, Gordon S. (Hrsg.): Religion and Peacebuilding. Albany, N. Y. ders/Sampson 1994: 177–207.Google Scholar
  37. Johnston, Douglas/ Sampson, Cynthia (Hrsg.) (1994): Religion, the Missing Dimension of Statecraft. Oxford.Google Scholar
  38. Juergensmeyer, Mark (2000): Terror in the Mind of God. The Global Rise of Religious Violence. Berkeley, Cal.Google Scholar
  39. Kaldor, Mary (1999): New and Old Wars: Organized Violence in a Global Era. Stanford, Cal.Google Scholar
  40. Kamphausen, Erhard (1998): Gesellschaftliche Umbruchprozesse und neue religiöse Bewegungen im afrikanischen christentum: Rolf Hofmeier/ Cord Jacobeit (Hrsg.): Afrika-Jahrbuch 1998. Opladen: 63–71.Google Scholar
  41. Keddie, N. R. (1998): The New Religious Politics: Where, When, and Why Do „Fundamentalisms“ Appear. In: Comparative Studies in Society and History 40/4: 696–723.CrossRefGoogle Scholar
  42. Krech; Volkhard (2002): Opfer und Heiliger Krieg: Gewalt aus religionswissenschaftlicher Sicht. In: Internationale Handbuch der Gewaltforschung. Oplanden: 1254–1275.Google Scholar
  43. Küng, Hans (1990): Projekt Weltethos. München.Google Scholar
  44. Küng, Hans (2003): Weltpolitik und Weltethos. Zur Problemstellung. In: Hans Küng,/ Dieter Senghaas (Hrsg.): Friedenspolitik. Ethische Grundlagen internationaler Beziehungen. München: 17–68.Google Scholar
  45. Little, David (1996): Religious Militancy. In: Chester A. Crocker/ Fen O. Hampson/ Pamela Aall (Hrsg.): Managing Global Chaos, Sources of and Responses to International Conflict. Washington D.C.: 79–91.Google Scholar
  46. Luce, Edwar (2002): The Saffron Revolution. In: Financial Times Weekend, 4./5. Mai 2002: II.Google Scholar
  47. Minkenberg, Michael/ Willems, Ulrich (Hrsg.) (2003): Politik und Religion, Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 33. Wiesbaden.Google Scholar
  48. Moghadam, Asaf (2003): A Global Resurgence of Religions? Working Paper 03-03, Weatherhead Center for International Affairs. Harvard University.Google Scholar
  49. Müller, Harald (1998): Das Zusammenleben der Kulturen. Ein Gegenentwurf zu Huntington. Frankfurt a. M.Google Scholar
  50. Münkler, Herfried (2002): Die neuen Kriege. Hamburg.Google Scholar
  51. Neumaier, Eva K. (2004): Missed Opportunities: Buddhism and the Ethnic Strife in Sri Lanka and Tibet. In: Smith, Gordon S. (Hrsg.): Religion and Peacebuilding Coward/Smith 2004: 69–92.Google Scholar
  52. Pollack, Detlef (2003): Das Verhältnis von Religion und Politik in den postkommunistischen Staaten Ostmittel-und Osteuropas und seine Auswirkungen auf die Vitalität des religiösen Feldes. In: Willems, Ulrich (Hrsg.): Politik und Religion, Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 33. Wiesbaden Minkenberg/Willems 2003: 435–455.Google Scholar
  53. Rapoport, David C. (1993): Comparing Militant Fundamentalist Movements and Groups. In: Martin E. Marty/ R. Scott Appleby (Hrsg.): Fundamentalism and the State: Remaking Politics, Economies, and Militance. Chicago: 429–461.Google Scholar
  54. Reifeld, Helmut (2001): Moderate Spitze — radikale Basis? Das Bild des Hindunationalismus in den indischen Medien. In: KAS/Auslandsinformationen 17/8: 45–67.Google Scholar
  55. Reynal-Querol, Marta (2002): Ethnicity, Political Systems, and Civil Wars. In: Journal of Conflict Resolution 46/1: 29–54.CrossRefGoogle Scholar
  56. Riesebrodt, Martin (1998): Fundamentalismus, Säkularisierung und die Risiken der Moderne. In: Heitmeyer, Wilhelm (Hrsg.): Politisierte Religion. Ursachen und Erscheinungsformen des modernen Fundamentalismus. Frankfurt a. M. Bielefeldt/Heitmeyer 1998: 67–90.Google Scholar
  57. Riesebrodt, Martin (2000): Die Rückkehr der Religion. Fundamentalismus und der „Kampf der Kulturen“. München.Google Scholar
  58. Russett, Bruce/ Oneal, John R. (2001): Triangulating Peace: Democracy, Interdependence, and International Organizations. New York.Google Scholar
  59. Sampson, Cynthia (1997): Religion and Peacebuilding. In: William I. Zartman/ J. Lewis Rasmussen (Hrsg.): Peacemaking in International Conflicts. Methods and Techniques. Washington D.C.: 273–316.Google Scholar
  60. Sells, Michael A. (1996): The Bridge Betrayed. Religion and Genocide in Bosnia. Berkeley, Cal.Google Scholar
  61. Senghaas, Dieter (1998): Zivilisierung wider Willen. Der Konflikt der Kulturen mit sich selbst. Frankfurt a. M.Google Scholar
  62. Seybolt, Taylor B. (2001): Major Armed Conflicts. In: SIPRI Yearbook 2001. Oxford: 17–51.Google Scholar
  63. Stark, Rodney (1999): Secularization, R. I. P. In: Sociology of Religion 60/3: 249–273.CrossRefGoogle Scholar
  64. Steger, Manfred B. (2000): Gandhi’s Dilemma. Nonviolent Principles and Nationalist Power. New York.Google Scholar
  65. Tetzlaff, Rainer (2003): Politisierte Identität als Kehrseite politischer Partizipation in unsicheren Zeiten. Erfahrungen aus Afrika. In: Welttrends 38/1: 11–30.Google Scholar
  66. Tusicisny, Andrej (2004): Civilizational Conflicts: More Frequent, Longer, and Bloodier? In: Journal of Peace Research 41/4: 485–498.CrossRefGoogle Scholar
  67. United States Institute of Peace (2001): Catholic Contributions to International Peace. Special Report 69. Washington, D.C.Google Scholar
  68. United States Institute of Peace (2002): Islamic Perspectives on Peace and Violence. Special Report 82. Washington, D.C.Google Scholar
  69. Willems, Ulrich/ Minkenberg, Michael (2003): Politik und Religion im Übergang — Tendenzen und Forschungsfragen am Beginn des 21. Jahrhunderts. In: Willems, Ulrich (Hrsg.) (2003): Politik und Religion. Politische Vierteljahresschrift Sonderheft 33. Wiesbaden Minkenberg/Willems 2003: 13–41.Google Scholar
  70. Wooster, Henry (1994): Faith at the Ramparts: The Philippine Catholic Church and the 1986 Revolution. In: Sampson, Cynthia (Hrsg.) (1994): REligion, the Missing Dimension of Statecraft. Oxford Johnston/Sampson 1994: 153–176.Google Scholar
  71. Youngblood, Robert L. (1990): Marcos Against the Church. Economic Development and Political Repression in the Philippines. Ithaca, NY/London.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH 2008

Authors and Affiliations

  • Andreas Hasenclever

There are no affiliations available

Personalised recommendations