Advertisement

Beratung und Macht. Organisationsberatung aus mikropolitischer Perspektive

Chapter

Auszug

Was tun Organisationsberater, wenn sie beraten, und was ist Beratung eigentlich? Auf der Konzeptebene ist das selbstverständlich schon oft geklärt worden. Aber was ist davon zu halten, wenn man annimmt, dass Berater auf das treffen, was Küpper und Ortmann zugespitzt so beschreiben: „In Organisationen tobt das Leben. Weit von jenen anämischen Gebilden entfernt, die in der althergebrachten Forschung unter dem Namen ‚Organisationsstruktur‘ ihr schattenhaftes Dasein fristen und von oben bis unten vermessen werden, sind sie in Wirklichkeit Arenen heftiger Kämpfe, heimlicher Mauscheleien und gefährlicher Spiele mit wechselnden Spielern, Strategien, Regeln und Fronten. Der Leim, der sie zusammenhält, besteht aus partiellen Interessenkonvergenzen, Bündnissen und Koalitionen, aus side payments und Beiseitegeschafftem, aus Kollaboration und Resistance, vor allem aber: aus machtvoll ausgeübtem Druck und struktureller Gewalt (...)“ (Küpper/ Ortmann 1992, 7).2

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brunsson, N. (1993): Organizational Individuality and Rationality as Reform Content, in: N. Brunsson/ J. P. Olsen (Hg.): The Reforming Organization, London, 60–87.Google Scholar
  2. Crozier, M. (1992): Entsteht eine neue Managementlogik?, in: Journal für Sozialforschung, Jg. 32, 131–140.Google Scholar
  3. Crozier, M. (1996): Bounded Rationality, Hyper-Rationalization and the Use of Social Science Knowledge, in: M. Warglien/ M. Masuch (Hg.): The Logic of Organizational Disorder, Berlin, 193–198.Google Scholar
  4. Crozier, M./ Friedberg, E. (1993): Die Zwänge kollektiven Handelns. über Macht und Organisation, Frankfurt/Main.Google Scholar
  5. Czarniawska-Joerges, B. (1990): Merchants of Meaning. Management Consulting in the Swedish Public Sector, in: B. A. Turner (Hg.): Organizational Symbolism, Berlin, S. 139–150.Google Scholar
  6. Doppler, K./ Lauterburg, C. (1997): Change Management. Den Unternehmenswandel gestalten, 6. Aufl., Frankfurt/Main.Google Scholar
  7. Fatzer, G. (1987): Ganzheitliches Lernen. Humanistische Pädagogik und Organisationsentwicklung, Paderborn.Google Scholar
  8. Faust, M./ Jauch, P./ Brünnecke, K./ Deutschmann, C. (1994): Dezentralisierung von Unternehmen. Bürokratie—und Hierarchieabbau und die Rolle betrieblicher Arbeitspolitik, München.Google Scholar
  9. French, W./ Bell, C. (1994): Organisationsentwicklung. Sozialwissenschaftliche Strategien zur Organisationsveränderung, 4. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  10. Fricke, E./ Notz, G./ Schuchardt, W. (1982): Beteiligung im Humanisierungsprogramm. Zwischenbilanz 1974-1980, Bonn.Google Scholar
  11. Friedberg, E. (1995): Ordnung und Macht. Dynamiken organisierten Handelns, Frankfurt/Main.Google Scholar
  12. Friedberg, E. (2003a): Mikropolitik und Organisationelles Lernen, in: H. Brentel/ H. Klemisch/ H. Rohn (Hg.): Lernendes Unternehmen. Konzepte und Instrumente für eine zukunftsfähige Unternehmens—und Organisationsentwicklung, Wiesbaden, 97–108.Google Scholar
  13. Friedberg, E. (2003b): Macht und Veränderung in Organisationen, in: G. Sandner/ U. Schönbauer (Hg.): Unternehmensreorganisation und Arbeitnehmerinteressenvertretung. Analysen und Strategien nach den Managementskandalen, Wien, 101–132.Google Scholar
  14. Hammer, M./ Champy, J. (1994): Business Reengineering. Die Radikalkur für das Unternehmen, Frankfurt/Main.Google Scholar
  15. Herbold, R./ Kämper, E./ Krohn, W./ Vorwerk, V. (1997): Innovation in partizipativen Akteursfigurationen. Abfallwirtschaft im Spannungsfeld von Technik, Normung und Akzeptanz, in: M. Birke/ C. Burschel/ M. Schwarz (Hg.): Handbuch Umweltschutz und Organisation, München, 434–464.Google Scholar
  16. Howaldt, J. (1996). Industriesoziologie und Organisationsberatung. Einführung von Gruppenarbeit in der Automobil—und Chemieindustrie. Zwei Beispiele, Frankfurt/Main.Google Scholar
  17. Iding, H. (2000): Hinter den Kulissen der Organisationsberatung. Qualitative Fallstudien von Beratungsprozessen im Krankenhaus, Opladen.Google Scholar
  18. Iding, H. (2001): Hinter den Kulissen der Organisationsberatung. Macht als zentrales Thema soziologischer Beratungsforschung, in: N. Degele/ T. Münch/ H. J. Pongratz/ N. J. Saam (Hg.): Soziologische Beratungsforschung. Perspektiven für Theorie und Praxis in der Organisationsberatung, Opladen, 71–86.Google Scholar
  19. Klatt, R. (1995): Moderne Betriebsratsarbeit im Großbetrieb—Ein Fallbeispiel, in: Arbeit, Jg. 4, 388–407.Google Scholar
  20. Kotthoff, H. (1994): Betriebsräte und Bürgerstatus. Wandel und Kontinuität betrieblicher Mitbestimmung, München.Google Scholar
  21. Kotthoff, H. (1995): Betriebsräte und betriebliche Reorganisation. Zur Modernisierung eines ‘alten Hasen’, in: Arbeit, Jg. 4, 425–447.Google Scholar
  22. Kotthoff, H. (1998): Mitbestimmung in Zeiten interessenpolitischer Rückschritte. Betriebsräte zwischen Beteiligungsofferte und ‘gnadenlosem Kostensenkungsdiktat’, in: Industrielle Beziehungen, Jg. 5, 76–100.Google Scholar
  23. Kühl, S. (1998): Von der Suche nach Rationalität zur Arbeit an Dilemmata und Paradoxen. Ansätze für eine Organisationsberatung in widersprüchlichen Kontexten, in: J. Howaldt/ R. Kopp (Hg.): Sozialwissenschaftliche Organisationsberatung. Auf der Suche nach einem spezifischen Beratungsverständnis, Berlin, 303–322.Google Scholar
  24. Kühl, S. (2000): „Rationalitätslücken“ als Ansatzpunkt der Organisationsberatung, unveröffentlichtes Manuskript.Google Scholar
  25. Kühl, S. (2001a): Zentralisierung durch Dezentralisierung. Paradoxe Effekte bei Führungsgruppen, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Jg. 53, 467–496.CrossRefGoogle Scholar
  26. Kühl, S. (2001b): Die Heimtücke der eigenen Organisationsgeschichte. Paradoxien auf dem Weg zum dezentralisierten Unternehmen, in: Soziale Welt, Jg. 52, 383–402.Google Scholar
  27. Kühl, S. (2001c): Professionalität ohne Profession. Das Ende des Traums von der Organisationsentwicklung als eigenständiger Profession und Konsequenzen für die soziologische Beratungsdiskussion, in: N. Degele/ T. Münch/ H. J. Pongratz/ N. J. Saam (Hg.): Soziologische Beratungsforschung. Perspektiven für Theorie und Praxis in der Organisationsberatung, Opladen, 209–237.Google Scholar
  28. Küpper, W./ Ortmann, G. (1992): Mikropolitik. Rationalität, Macht und Spiele in Organisationen, Opladen.Google Scholar
  29. Luhmann, N. (2000): Organisation und Entscheidung, Opladen.Google Scholar
  30. Mingers, S. (1996): Systemische Organisationsberatung. Eine Konfrontation von Theorie und Praxis, Frankfurt/Main.Google Scholar
  31. Minssen, H. (1991): Rationalisierung in der betrieblichen Arena. Akteure zwischen inneren und äußeren Anforderungen, Berlin.Google Scholar
  32. Minssen, H. (1998): Soziologie und Organisationsberatung—Notizen zu einem komplizierten Verhältnis, in: J. Howaldt/ R. Kopp (Hg.): Sozialwissenschaftliche Organisationsberatung. Auf der Suche nach einem spezifischen Beratungsverständnis, Berlin, 53–72.Google Scholar
  33. Minssen, H. (2001): Kooperation und Konflikt—der Fall Gruppenarbeit, in: J. Abel/ H. J. Sperling (Hg.): Umbrüche und Kontinuitäten. Perspektiven nationaler und internationaler Arbeitsbeziehungen, München, 83–100.Google Scholar
  34. Moldaschl, M. (2001): Reflexive Beratung. Zu einer Theorie des Beratungshandelns jenseits des strategischen und des systemischen Modells, Vortragsmanuskript.Google Scholar
  35. Muhr, T. (2004): Beratung und Macht. Mikropolitische Fallstudie einer Organisationsberatung, Bielefeld.Google Scholar
  36. Neuberger, O. (1994): Personalentwicklung, 2. Aufl., Stuttgart.Google Scholar
  37. Ortmann, G. (1995): Formen der Produktion. Organisation und Rekursivität, Opladen.Google Scholar
  38. Ortmann, G./ Windeler, A./ Becker, A./ Schulz, H.-J. (1990): Computer und Macht in Organisationen. Mikropolitische Analysen, Opladen.Google Scholar
  39. Springer, R. (1997): Reflexivitätssteigerung durch Organisationsberatung? Zur Aufgabe und Rolle der Industriesoziologie im industriellen Transformationsprozeß. In: Arbeit, Jg. 6, 33–49.Google Scholar
  40. Vincent, J.-M. (1999): Qualifizierung für Gruppenarbeit in kleinen und mittleren Unternehmen. Ein Leitfaden für Personal—und Bildungsverantwortliche, Bielefeld.Google Scholar
  41. Wimmer, R. (2001): Organisationsberatung—eine ‘unmögliche’ Dienstleistung, in: T. M. Bardmann/ T. Groth (Hg.): Zirkuläre Positionen 3. Organisation, Management und Beratung, Wiesbaden, 197–220.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations