Advertisement

„Kundenorientierung“ in psychosozialen Institutionen und Organisationen — kritische Überlegungen zu einer neuen Mode und zu einem „differentiellen Kundenbegriff“

  • Christa Petzold
  • Francisca Veal Rodriguez-Petzold

Auszug

Supervision und Organisationsentwicklung können als Formen „angewandter Sozialwissenschaft“, als Anwendung von Sozialpsychologie und Soziologie betrachtet werden. Diese Wissenschaften bieten mit ihren Theorien und Forschungen Möglichkeiten für Supervisoren und Organisationsberater, soziale Veränderungen, institutionelle Probleme, neue Fragestellungen in psychosozialen Feldern zu analysieren und zu reflektieren, um auf solcher Grundlage theoretisch fundierte Handlungskonzepte und Interventionsstrategien zu entwickeln oder vorfindliche Praxen und Konzepte kritisch zu durchleuchten. Der vorliegende Beitrag versucht dies exemplarisch. Er entstand aus der Konfrontation mit einer neuen Mode im psychosozialen Praxisfeld, der Zauberformel der „Kundenorientierung“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Christa Petzold
    • 1
  • Francisca Veal Rodriguez-Petzold
    • 2
  1. 1.Essen
  2. 2.London

Personalised recommendations