Advertisement

Kritiker, Gegner, Nutznießer: Die Rahmenbedingungen des ökonomischen Globalisierungsprozesses in Indien

Chapter

Auszug

Das Verhältnis Indiens und insbesondere der indischen Regierungen zum ökonomischen Globalisierungsprozess ist seit jeher ambivalent. Die innerindische Debatte reagiert auf und reflektiert zugleich fünf verschiedene Rahmenbedingungen und Prozesse:
  1. 1.

    Die entscheidende Grundlage für die Wirtschaftsentwicklung Indiens bildet die Strategie des ‚Mittleren Wegs’, in welcher eine Tradition des Staatsinterventionismus seit 1947 strukturell angelegt ist.

     
  2. 2.

    Seit 1991 wird allerdings mit diesem fast planwirtschaftlichen System teilweise gebrochen, es kommt zu Öffnungs- und Globalisierungsmaßnahmen.

     
  3. 3.

    Parallel vollziehen sich zugleich Prozesse einer irreversiblen Binnenliberalisierung. Beide Entwicklungen werden seitdem von den verschiedenen politischen Lagern begrüßt oder bekämpft.

     
  4. 4.

    Einen Sonderfall stellt im Rahmen dieser äußeren und inneren ökonomischen Öffnung die IT-Branche dar. Dieser Sektor ist außerhalb der politischen Aufmerksamkeit und Planung entstanden. Er wird von allen ideologischen Lagern gefördert und vermittelt den indischen Eliten die Illusion, es gäbe einen einfachen Weg in die (Post-)Moderne.

     
  5. 5.

    Ein bislang beinahe vollständig übersehener Bereich des indischen Globalisierungsprozesses ist die weltweite indische Diaspora, deren Geldüberweisungen, politisches Engagement und ökonomische Kompetenz die Liberalisierungsanstrengungen Indiens entscheidend fördern.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bergé, Beate, 2004: Indien als Global Player. S. 395–410 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2004: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  2. Bierbrauer, Elfriede, 2002: Binnen-und außenwirtschaftliche Entwicklung Indiens. S. 247–264 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2002: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  3. Bronger, Dirk und Wamser, Johannes, 2004: Indien — China: Vergleich zweier Entwicklungswege Teil IV: Entwicklung von oben? Die mesoökonomische (regionale) Analyse. S. 339–394 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2004: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  4. Bronger, Dirk und Wamser, Johannes, 2003: Indien — China: Vergleich zweier Entwicklungswege Teil III: Wirtschaftswachstum: Die makroökonomische (nationale) Analyse. S. 305–352 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2003: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  5. Bronger, Dirk, 2002: Indien — China. Vergleich zweier Entwicklungswege. S. 313–346 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2002: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  6. Bronger, Dirk, 2001: Indien — China: Vergleich zweier Entwicklungswege. S. 279–318 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2001: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  7. Das, Gurcharan, 2006: The India Model. Foreign Affairs 85: 2–16Google Scholar
  8. Deo, Suparna, 2003: Wirtschaftsstatistischer Anhang. S. 465–476 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2003: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  9. Gosalia, Sushila, 2003: Strukturwandel und binnenwirtschaftliche Dynamik in Indien. S. 287–304 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2003: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  10. Gottschlich, Pierre, 2005: Die indische Diaspora in den Vereinigten Staaten von Amerika. Internationales Asienforum 36: 159–180Google Scholar
  11. Gupta, Amit, 2004: The Indian Diaspora’s Political Efforts in the United States. New Delhi: Observer Research FoundationGoogle Scholar
  12. Hauff, Michael von, 2002: Indien vor dem Take-off? S. 265–286 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2002: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  13. Kamp, Matthias, 2006: Das indische Wirtschaftswunder. Das Parlament 56: 7Google Scholar
  14. Kruse, Beate, 2001: Zur Globalisierung in Indien. S. 263–278 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2001: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  15. Kruse, Beate, 1999: Indien und die VR China in der Weltwirtschaft — Ein Vergleich. S. 289–300 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 1999: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  16. Lamprecht, Oliver, 2004: Wirtschaftsstatistischer Anhang. S. 461–472 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2004: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  17. Perry, Alex et al., 2006: India Awakens. TIME 168: 18–29Google Scholar
  18. Rieger, Hans Christoph, 2001: Die Privatisierung der Staatsunternehmen: Das Disinvestment-Desaster. S. 319–332 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2001: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  19. Rösel, Jakob, 1998: Aufstieg und Niedergang der Congress-Herrschaft. Der Bürger im Staat 48: 37–45Google Scholar
  20. Rothermund, Dietmar, 2004: Indiens verspätete industrielle Revolution. S. 311–318 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2004: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  21. Varshney, Ashutosh, 1998: Democracy, Development, and the Countryside: Urban-Rural Struggles in India. Cambridge: Cambridge University PressGoogle Scholar
  22. Woodall, Pam, 2006: The New Titans: A Survey of the World Economy. The Economist 380/8495: 2–34Google Scholar
  23. Zakaria, Fareed, 2005: Does the Future Belong to China? Newsweek 145: 16–27Google Scholar
  24. Zingel, Wolfgang-Peter, 2004: Indien auf dem Weg zur postindustriellen Gesellschaft: Infrastruktur, Dienstleistungen und Deregulierung. S. 319–338 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2004: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar
  25. Zingel, Wolfgang-Peter, 2000: Indien: Erfolgreich als Dienstleistungsexporteur. S. 343–363 in: Werner Draguhn (Hg.), Indien 2000: Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Hamburg: Institut für AsienkundeGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Internationale Politik und EntwicklungszusammenarbeitUniversität RostockRostock

Personalised recommendations