Advertisement

Von der Friedensbewegung zur Friedensförderung - Reichweite zivilgesellschaftlicher Aktivitäten in Gewaltkonflikten

Chapter
  • 1.7k Downloads

Auszug

In diesem Aufsatz geht es um den möglichen Beitrag von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit zu Prävention und Bearbeitung von Gewaltkonflikten, dabei werden Arbeitsschwerpunkte, Erfolge und Misserfolge hervorgehoben. Der Text gliedert sich in drei Teile: Im ersten Teil werden die aus der Friedensbewegung entstandenen NGOs beschrieben. Der zweite Teil befasst sich mit NGOs in Gewaltkonflikten. Der dritte Teil umfasst eine Bilanz und formuliert Anforderungen an die NGOs und staatlichen Geldgeber. Der Text basiert auf meinen langjährigen Erfahrungen als Beraterin und Gutachterin in Krisen- und Konfliktregionen, vornehmlich in Äthiopien, Eritrea, Somalia/Somaliland, Tschad, Kenia, Uganda, Mali, Niger, Burkina Faso sowie in der Türkei und in Ost- und Südostasien im Auftrag des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der deutschen Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ), der Heinrich Böll Stiftung, des österreichischen Außenministeriums, der Austrian Development Agency, von Novib/Oxfam Netherlands und lokaler NGOs sowie im Rahmen von Forschungsprojekten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andersen, Uwe/Woyke, Wichard (Hg.): Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. 4., völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage. Opladen: Leske + Budrich, 2000Google Scholar
  2. Anderson, Mary B./Olson, Lara (with assistance from Kristin Doughty): Confronting War: Critical Lessons for Peace Practitioners. Cambridge: Collaborative for Development Action, Inc. http://www.cdainc.com/publications/rpp/confrontingwar/ConfrontingWar.pdf (Stand 03.12.2005), 2003Google Scholar
  3. Boris, Dieter: Soziale Bewegungen in Lateinamerika. Hamburg: VSA, 1998Google Scholar
  4. Brand, Ulrich/Brunnengräber, Achim/Schrader, Lutz/Stock, Christian/Wahl, Peter (Hg.): Global Governance. Alternative zur neoliberalen Globalisierung? Eine Studie von Heinrich Böll Stiftung und WEED. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2000Google Scholar
  5. Chojnacki, Sven: Gewaltakteure und Gewaltmärkte: Wandel der Kriegsformen? Neue Kriege oder substaatliche Kriege? In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hg): Der Bürger im Staat 54 (2004)4, S. 197–204Google Scholar
  6. Collaborative Learning Projects: Reflecting on Peace Practice Project. http://www.cdainc.com/rpp/docs/ReflectingOnPeacePracticeHandbook.pdf (Stand 26.06.2006), 2004a
  7. Collaborative Learning Projects: The Do No Harm Handbook (The Framework for Analyzing the Impact of Assistance on Conflict). A Product of the Do No Harm Project (Local Capacities for Peace Project). A Project of the Collaborative for Development Action, Inc. and CDA Collaborative Learning Projects. http://www.cdainc.com/dnh/docs/DoNoHarmHandbook.pdf (Stand 26.06.2006), 2004b
  8. Commission on Global Governance (Hg): Our Global Neighbourhood. Oxford: Oxford University Press, 1995Google Scholar
  9. Curbach, Janina: Global Governance und NGOs. Transnationale Zivilgesellschaft in internationalen Politiknetzwerken. Opladen: Leske und Budrich, 2003Google Scholar
  10. Duffield, Mark: Evaluating Conflict Resolution. Context, Models and Methodology. In: Sorbo, Gunnar M./Macrä, Joanna/Wohlgemuth, Lennar: NGOs in Conflict — An Evaluation of International Alert. CMI Report Series. Fantoft-Bergen: Chr. Michelsen Institute, 1997, S. 79–112Google Scholar
  11. Fahrenhorst, Brigitte: Instrumentarium für Projekt-und Programmvorhaben zur Krisenprävention. In: Fahrenhorst, Brigitte/Musto, Stefan A. (Hg.): Grenzenlos — Kommunikation, Kooperation, Entwicklung. Berlin: SID, 2000, S. 199–225Google Scholar
  12. Fahrenhorst, Brigitte: Gender Roles Related to Armed Violence — Case Studies from Kenya and Uganda. unveröffentlichtes Manuskript, Berlin, 2004Google Scholar
  13. Fahrenhorst, Brigitte: Bedarfsanalyse im Konflikt-und Bildungsbereich in Afrika. Studie im Auftrag der Austrian Development Agency. unveröffentlicht, Berlin und Wien, 2006Google Scholar
  14. Fahrenhorst, Brigitte/Musto, Stefan A.: Krisenprävention als entwicklungspolitische Querschnittsaufgabe. In: Mutz, Reinhard (Hg.): Krisenprävention als politische Querschnittsaufgabe. Baden-Baden: Nomos, 2002, S. 167–223Google Scholar
  15. Kaul, Inge/Grundberg Isabelle/Stern, Marc A. (Hg): Globale Öffentliche Güter — internationale Zusammenarbeit im 21. Jahrhundert. Oxford: Oxford University Press, 1999Google Scholar
  16. Kloke-Lesch, Adolf/Baur, Hans-Peter: Friedensentwicklung und Krisenprävention als Strategieelemente der Entwicklungspolitik. unveröffentlichtes Manuskript, Hamburg, 09.05.2000Google Scholar
  17. Lock, Peter: Ökonomie der neuen Kriege. Schattenglobalisierung, Ökonomie und Krieg. In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hg): Der Bürger im Staat 54 (2004)4, S. 191–196Google Scholar
  18. Matthies, Volker: Der vernachlässigte Blick auf den Frieden. Eine Welt voller neuer Kriege? In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hg): Der Bürger im Staat 54 (2004)4, S. 185–190Google Scholar
  19. Messner, Dirk/Nuscheler, Franz: Das Konzept der Global Governance. Stand und Perspekti-ven. Institut für Entwicklung und Frieden-Report Heft 67. Gerhard Mercator Universität Duisburg, 2003Google Scholar
  20. Münkler, Herfried: Die neuen Kriege. In: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (Hg): Der Bürger im Staat 54 (2004)4, S. 179–184Google Scholar
  21. Ropers, Norbert: Eight Critical Statements on the Contribution of NGOs to Conflict Prevention and Transformation. In: Conflict Prevention Newsletter 1 (1998)2, S. 10–11Google Scholar
  22. Schrader, Lutz: Frieden als Beruf, Möglichkeiten und Grenzen von NGOs bei der Prävention und Bearbeitung gewaltförmiger Konflikte. Unschätzbare oder überschätzte Akteure? In: Wissenschaft und Frieden 18 (2000)4, S. 11–15Google Scholar
  23. Tuchman Mathews, Jessica: Power Shift. In: Foreign Affairs 76 (1997)1, S. 50–66. http://www.carnegieendowment.org/publications/index.cfm?fa=view&id=15818&prog=zgp&proj=zusr (Stand 26.06.2006), 1997
  24. Wieczorek-Zeul, Heidemarie: Sicherheitspolitische Bezüge der Entwicklungspolitik. Rede zur Abschlussveranstaltung des Kernseminars der Bundesakademie für Sicherheitspolitik am 28.05.1999. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwick-lung, 1999aGoogle Scholar
  25. Wieczorek-Zeul, Heidemarie: Aufgaben und Ziele globaler Strukturpolitik im 21. Jahrhundert. In: Betz, Joachim/Brüne, Stefan (Hg): Jahrbuch Dritte Welt 2000. München: Beck, 1999b, S. 20–38Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations