Advertisement

Menschliche Sicherheit - Nachdenkliches zu einem Referenzrahmen

Chapter
  • 1.7k Downloads

Auszug

In jüngerer Zeit hat der Begriff menschliche Sicherheit zunehmende Anziehungskraft auf ein breites Spektrum politischer Akteure ausgeübt, denen er sich als Referenzrahmen für ein mindestens ebenso breites Spektrum politischer Zielsetzungen anzubieten scheint. Die folgenden Überlegungen möchten diese Funktionszuweisung in Frage stellen. Nach einer kurzen Rekapitulation der Entstehungsgeschichte des Konzepts werden Verteidigungs- und Entwicklungspolitik auf der einen, Globalisierungskritik auf der anderen Seite hinsichtlich ihres Umgangs mit dem Topos vorgestellt. Vor dem Hintergrund des von Mark Duffield vorgelegten kritischen Deutungsrahmens von menschlicher Sicherheit und der von den internationalen Frauenbewegungen erkämpften strategischen Einbettung der Sicherheitsbelange von Frauen in einen Menschenrechtsdiskurs wird die Frage nach der Eignung von menschlicher Sicherheit als Referenzrahmen für emanzipatorische Politik erneut aufgeworfen und negativ beschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Altvater, Elmar: Menschliche Sicherheit — Entwicklungsgeschichte und politische Forderungen. In: Feministisches Institut der Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Human Security — Women’s Security. Keine nachhaltige Sicherheitspolitik ohne Geschlechterperspektive. Zur Klärung von „Sicherheit“ in der internationalen Politik. Berlin: Heinrich Böll Stiftung, 2004, S. 38–44Google Scholar
  2. Altvater, Elmar/Mahnkopf, Birgit: Globalisierung der Unsicherheit. Arbeit im Schatten, schmutziges Geld und informelle Politik. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2002Google Scholar
  3. Brock, Lothar: Frieden als Fortschritt. War Kant auch nur ein leidiger Tröster? Oder: Ein Ordnungsruf gegen Depression. http://www.soz.unifrankfurt.de/brock/mat/OriginalfassungAbschiedsvorlesung.pdf (Stand 02.08.2005), 2003
  4. Brzoska, Michael: Human Security — mehr als ein Schlagwort? In: Weller, Christoph/Ratsch, Ulrich/Mutz, Reinhard/Schoch, Bruno/Hauswedell, Corinna (Hg.): Friedensgutachten 2004. Münster: LIT Verlag, 2004, S. 156–165Google Scholar
  5. Bundesakademie für Sicherheitspolitik (Hg.): Sicherheitspolitik in neuen Dimensionen. Kompendium zum erweiterten Sicherheitsbegriff. Hamburg, Berlin und Bonn: Verlag E.S.Mittler & Sohn, 2001Google Scholar
  6. Bundesministerium der Verteidigung: Weißbuch zur Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland und zur Lage und Zukunft der Bundeswehr. Bonn: Presse-und Informationsamt der Bundesregierung, 1994Google Scholar
  7. Bundesministerium der Verteidigung: Verteidigungspolitische Richtlinien für den Geschäftsbereich des Bundesministers der Verteidigung. Berlin: Bundesministerium der Verteidigung, Presse-und Informationsstab, 2003Google Scholar
  8. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit: Grundlagen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit: entwicklungspolitische Konzeption und Zusammenfassung der Sektorkonzepte. Materialien Nr. 97. Bonn: BMZ, 1997Google Scholar
  9. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit: Ein Jahr Entwicklungspolitik der neuen Bundesregierung aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen: Bilanz und Perspektiven. http://www.einewelt.spd.de/servlet/PB/menu/1369908/ (Stand 02.08.2005), 1999
  10. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit: Krisenprävention und Konfliktbeilegung. Gesamtkonzept der Bundesregierung vom 07.04.2000. Bonn: BMZ, 2000Google Scholar
  11. Buzan, Barry: People, States and Fear: An Agenda for International Security Studies in the Post-Cold War Era. 2. Aufl. Boulder, Co: Lynne Rienner, 1991Google Scholar
  12. Commission on Human Security: Human Security Now. Final Report. http://www.humansecurity-chs.org/finalreport/English/FinalReport.pdf (Stand 02.08.2005), 2003
  13. Duffield, Mark: Complex Emergencies and the Crisis of Developmentalism. In: IDS Bulletin 25 (1994)3, S. 43–48CrossRefGoogle Scholar
  14. Duffield, Mark: NGO relief in war zones: towards an analysis of the new aid paradigm. In: Third World Quarterly 18 (1997)3, S. 527–542CrossRefGoogle Scholar
  15. Duffield, Mark: Governing the Borderlands: Decoding the Power of Aid. In: Desasters 25 (2001a)4, S. 216–229CrossRefGoogle Scholar
  16. Duffield, Mark: Global Governance and the New Wars: The Merger of Development and Security. London: Zed Books, 2001bGoogle Scholar
  17. Duffield, Mark: Reprising Durable Disorder: Network War and the Securitisation of Aid. In: Hettne, Björn/Odén, Björn (Hg.): Global Governance in the 21st Century: Alternative Perspectives on World Order. Stockholm: Expert Group on Development Initiatives (EGDI). Swedish Ministry for Foreign Affairs, 2002a, S. 74–105Google Scholar
  18. Duffield, Mark: Social Reconstruction and the Radicalization of Development: Aid as a Relation of Global Liberal Governance. In: Development and Change 33 (2002b)5, S. 1049–1071CrossRefGoogle Scholar
  19. Dunne, Tim/Wheeler, Nicholas J.: ‘We the Peoples’: Contending Discourses of Security in Human Rights Theory and Practice. In: International Relations 18 (2004)1, S. 9–23CrossRefGoogle Scholar
  20. Ehrenreich, Barbara: Barnard Commencement 2004. Graduation speech 2004. http://www.barnard.columbia.edu/newnews/news051804d.html (Stand 02.08.2005), 2004
  21. Feministisches Institut der Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Human Security — Women’s Security. Keine nachhaltige Sicherheitspolitik ohne Geschlechterperspektive. Zur Klärung von „Sicherheit“ in der internationalen Politik. Dokumentation einer Tagung des Feministischen Instituts und der Friedrich-Ebert-Stiftung am 24./25.10.2003. Berlin: Heinrich Böll Stiftung, 2004Google Scholar
  22. Hentschel, Gitti: Vorwort. In: Feministisches Institut der Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Human Security — Women’s Security. Keine nachhaltige Sicherheitspolitik ohne Geschlechterperspektive. Zur Klärung von „Sicherheit“ in der internationalen Politik. Berlin: Heinrich Böll Stiftung, 2004, S. 5–8Google Scholar
  23. Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung. Menschliche Sicherheit und öffentliche Güter. Sonderdienst (2005)3–4Google Scholar
  24. Kaldor, Mary et al.: A Human Security Doctrine for Europe The Barcelona Report of the Study Group on Europe’s Security Capabilities. http://www.lse.ac.uk/Depts/global/Publications/HumanSecurityDoctrine.pdf (Stand 21.10.2005), 2004
  25. Klingebiel, Stefan/Roehder, Katja: Entwicklungspolitisch-militärische Schnittstellen. Neue Herausforderungen in Krisen und Post-Konflikt-Situationen. DIE — Berichte und Gutachten 3/2004. Bonn: Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, 2004Google Scholar
  26. Lambach, Daniel/Kühn, Florian/Terlinden, Ulf: Menschliche Sicherheit, Good Governance und strukturelle Stabilität: Hilflose Konzepte in Zeiten des Staatsverfalls? Dokumentation eines Workshops, 20.–21. November 2003, Bonn. Bonn: Zentrum für Entwicklungsforschung, 2003Google Scholar
  27. Lenz, Ilse: Globale Geschlechterpolitik, Geschlechterdemokratie und Human Security. In: Feministisches Institut der Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Human Security — Women’s Security. Keine nachhaltige Sicherheitspolitik ohne Geschlechterperspektive. Zur Klärung von „Sicherheit“ in der internationalen Politik. Berlin: Heinrich Böll Stiftung, 2004, S. 17–26Google Scholar
  28. Mahnkopf, Birgit: Zum Konzept der human security und zur Bedeutung globaler öffentlicher Güter für einen gerechten Frieden. In: dies. (Hg.): Globale öffentliche Güter — für menschliche Sicherheit und Frieden. Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, 2003, S. 11–34Google Scholar
  29. Meyer, Mary K./Prügl, Elisabeth (Hg.): Gender Politics in Global Governance. Lanham: Rowman & Littlefield Publishers, 1999Google Scholar
  30. Moser, Caroline O.N./Clark, Fiona C.: (Hg.): Victims, Perpetrators or Actors? Gender, Armed Conflict and Political Violence. London: Zed Books, 2001Google Scholar
  31. Pankhurst, Donna: Women, Gender and Peace-building. Centre of Conflict Resolution, Working Paper 5. University of Bradford, 2000Google Scholar
  32. Security Dialogue: What is ‚Human Security‘? Schwerpunktheft Security Dialogue 35 (2004)3Google Scholar
  33. Seifert, Ruth: Plädoyer für eine Subjekt-und Genderperspektive in der Friedens-und Konfliktforschung. AFB-Texte Nr.2. Bonn: Arbeitsstelle Friedensforschung, 2003Google Scholar
  34. Taylor, Viviene: Putting Human Security at the Top of the Agenda. In: Feministisches Institut der Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Human Security — Women’s Security. Keine nachhaltige Sicherheitspolitik ohne Geschlechterperspektive. Zur Klärung von „Sicherheit“ in der internationalen Politik. Berlin: Heinrich Böll Stiftung, 2004, S. 84–92Google Scholar
  35. Ulbert, Cornelia: Human Security — ein brauchbares Konzept für eine geschlechtergerechte außen-und sicherheitspolitische Strategie? In: Feministisches Institut der Heinrich Böll Stiftung (Hg.): Human Security — Women’s Security. Keine nachhaltige Sicherheitspolitik ohne Geschlechterperspektive. Zur Klärung von „Sicherheit“ in der internationalen Politik. Berlin: Heinrich Böll Stiftung, 2004, S. 155–162Google Scholar
  36. UNDP: Human Development Report 1994. New dimensions of human security. New York und Oxford: Oxford University Press, 1994Google Scholar
  37. UNDP: Human Development Report 1999. Globalization with a Human Face. New York und Oxford: Oxford University Press, 1999Google Scholar
  38. UNDP: Human Development Report 2000. Human rights and human development. http://hdr.undp.org/reports/global/2000/en/ (Stand 02.08.2005), 2000
  39. United Nations General Assembly: In larger freedom: towards development, security and human rights for all. Report of the Secretary General. http://www.un.org/largerfreedom/contents.htm (Stand 02.08.2005), 2005
  40. Waever, Ole: Securitization and Desecuritization. In: Lipschutz, Ronnie D.: On Security. New York: Columbia University Press, 1995, S. 46–86Google Scholar
  41. Vereinte Nationen: Eine sicherere Welt: Unsere gemeinsame Verantwortung. Bericht der Hochrangigen Gruppe für Bedrohungen, Herausforderungen und Wandel. http://www.un.org/depts/german/gs_sonst/a-59-565.pdf (Stand 02.08.2005), 2004
  42. Wieczorek-Zeul, Heidemarie: Friedensentwicklung und Krisenprävention. In: Bundesakademie für Sicherheitspolitik (Hg.): Sicherheitspolitik in neuen Dimensionen. Kompendium zum erweiterten Sicherheitsbegriff. Hamburg, Berlin und Bonn: Verlag E.S.Mittler & Sohn, 2001, S. 831–850Google Scholar
  43. Yuval-Davis, Nira: ‚Human security ‘and the Gendered Politics of Belonging. Arbeitspapier für das Symposium Justice, Equality and Dependency in the ‘Post-socialist’ Conditions. http://www.2.warwick.ac.uk/fac/soc/sociology/gender/events/symposium/yuval/ (Stand 02.08.2005), 2003

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations