Advertisement

Die Identifikation mit dem Einwanderungsland — das Ende des Integrationsweges?

Chapter

Auszug

Die Antwort auf die Frage „Wo gehöre ich hin, wo bin ich zu Hause?“ ist für Kinder aus Migrantenfamilien nicht selbstverständlich: Zwischen den Kulturen zerrieben oder in beiden gleich zu Hause? Im Einwanderungsland fremd und nirgendwo richtig zugehörig oder der neuen Kultur näher als der alten? Viele Thesen werden in der Literatur hierzu vertreten; eine lange Forschungstradition befasst sich mit der Thematik der Entwurzelung durch Migration und dem langfristigen, Generationen umspannenden Prozess der Akkulturation (vgl. Park 1928; Eisenstadt 1954; Gordon 1964, 1975; Berry 1990, 2001). Die behauptete gesellschaftlich kulturelle Randständigkeit (Marginalität) prägt auch heute noch Theorie und Forschung zur zweiten Generation. Zwar ist man sich inzwischen weitgehend einig, dass zwischen Assimilation (Absorption) und Marginalität auch andere Wege eingeschlagen werden können, doch steht zur Diskussion, worin die positive Alternative zur emotionalen Identifikation mit dem Einwanderungsland und seiner Kultur besteht: Die Frage „Gibt es Integration ohne Assimilation?“ steht ebenso zur Debatte wie die Frage, ob Doppelidentität eine realistische Anpassungsform sei, ob sie etwa nur für eine gut ausgebildete, elitäre Minderheit — Kinder von AkademikerInnen, DiplomatInnen etc. — zutrifft, wie Esser (2001) meint.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

7.6 Literatur

  1. Attia, Iman/ Marburger, Helga (Hrsg.) (2000): Alltag und Lebenswelten von Migrantenjugendlichen. Frankfurt/Main: Verlag für Interkulturelle Kommunikation.Google Scholar
  2. Berry, John W. (1990): Psychology of Acculturation. Understanding Individuals Moving Between Cultures. In: Brislin, Richard W. (1990): 232–253.Google Scholar
  3. Berry, John W. (2001): A Psychology of Immigration. In: Journal of Social Issues, 57, 615–631.CrossRefGoogle Scholar
  4. Brislin, Richard W. (Hrsg.) (1990): Applied Crosscultural Psychology. London: Sage.Google Scholar
  5. Buchegger, Reiner (Hrsg.) (1999): Migranten und Flüchtlinge: Eine familienwissenschaftliche Annäherung. Wien: Österreichisches Institut für Familienforschung.Google Scholar
  6. Eisenstadt, Samuel N. (1954): The Absorption of Immigrants. London: Routledge and Kegan.Google Scholar
  7. Esser, Hartmut (1980): Aspekte der Wanderungssoziologie. Assimilation und Integration von Wanderern, ethnischen Gruppen und Minderheiten. Darmstadt: Luchterhand.Google Scholar
  8. Esser, Hartmut (2001): Integration und ethnische Schichtung. Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung, Arbeitspapiere 40. Mannheim.Google Scholar
  9. Esser, Hartmut (2004): Welche Alternativen zur ‚Assimilation’ gibt es eigentlich? In: IMIS-Beiträge, herausgegeben vom Vorstand des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück, Heft 23, 41–59.Google Scholar
  10. Esser, Hartmut/ Friedrichs, Jürgen (Hrsg.) (1990): Generation und Identität. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  11. Gemende, Marion/ Schröer, Wolfgang/ Sting, Stephan (Hrsg.) (1999): Zwischen den Kulturen. Pädagogische und sozialpädagogische Zugänge zur Interkulturalität. Weinheim/München: Juventa.Google Scholar
  12. Glazer, Nathan/ Moynihan, Daniel (Hrsg.) (1975): Ethnicity. Theory and Experience. Cambridge, Mass.: Harvard University Press.Google Scholar
  13. Gordon, Milton (1964): Assimilation in American Life. The Role of Race, Religion, and National Origin. New York: Oxford University Press.Google Scholar
  14. Gordon, Milton (1975): Toward a General Theory of Racial and Ethnic Group Relations. In: Moynihan, Daniel (Hrsg.): Ethnicity. Theory and Experience. Cambridge, Mass.: Harvard University Press Glazer, Nathan/ Moynihan, Daniel (1975): 84–110.Google Scholar
  15. Hagendoorn, Louk/ Veenman, Justus/ Vollenbergh, Wilma (Hrsg.) (2003): Integrating Immigrants in the Netherlands. Cultural versus Socio-Economic Integration. Aldershot u.a.: Ashgate.Google Scholar
  16. Hamburger, Franz (1999): Modernisierung, Migration, Ethnisierung. In: Schröer, Wolfgang/ Sting, Stephan (Hrsg.): Zwischen den Kulturen. Pädagogische und sozialpädagogische Zugänge zur Interkulturalität. Weinheim/München: Juventa Gemende, Marion/Schröer, Wolfgang/ Sting Stephan (1999): 27–53.Google Scholar
  17. Hämmig, Oliver (2000): Zwischen zwei Kulturen. Spannungen, Konflikte und ihre Bewältigung bei der Zweiten Ausländergeneration. Opladen: Leske + Budrich.Google Scholar
  18. Mecheril, Paul (2000): Zugehörigkeitsmanagement. Aspekte der Lebensführung von anderen Deutschen. In: Marburger, Helga (Hrsg.): Alltag und Lebenswelten von Migrantenjugendlichen. Frankfurt/Main: Verlag für Interkulturelle Kommunikation Attia, Iman/ Marburger, Helga (2000): 27–48.Google Scholar
  19. Nauck, Bernhard (1999): Sozialer und intergenerativer Wandel in Migrantenfamilien in Deutschland. In: Buchegger, Reiner (1999): 13–70.Google Scholar
  20. Nauck, Bernhard/ Kohlmann, Annette/ Diefenbach, Heike (1997): Familiäre Netzwerke, intergenerative Transmission und Assimilationsprozesse bei türkischen Migrantenfamilien. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, 49, 477–499.Google Scholar
  21. Neto, Felix (2002): Acculturation strategies among adolescents from immigrant families in Portugal. In: International Journal of Intercultural Relations, 26, 17–38.CrossRefGoogle Scholar
  22. Odé, Arend/ Veenman, Justus (2003): The Ethno-Cultural and Socio-Economic Position of Ethnic Minority Groups in the Netherlands. In: Veenman, Justus/ Vollenbergh, Wilma (Hrsg.): Integrating Immigrants in the Netherlands. Cultural versus Socio-Economic Integration. Aldershot u.a.: Ashgate Hagendoorn, Louk/ Veenman, Justus/ Vollenbergh, Wilma (2003): 173–198.Google Scholar
  23. Park, Robert E. (1928): Human Migration and the Marginal Man. In: American Journal of Sociology, 33, 881–893.CrossRefGoogle Scholar
  24. Portes, Alexjandro/ Rumbaut, Ruben G. (2001): Legacies. The Story of the Immigrant Second Generation. Berkeley, Calif. u.a.: University of California Press.Google Scholar
  25. Schnell, Rainer (1990): Dimensionen ethnischer Identität. In: Friedrichs, Jürgen (Hrsg.): Generation und Identität. Opladen: Westdeutscher Verlag Esser, Hartmut/ Friedrichs, Jürgen (1990): 43–72.Google Scholar
  26. Stonequist, Everett V. (1935): The Problem of the Marginal Man. In: American Journal of Sociology, 41, 1–12.CrossRefGoogle Scholar
  27. Uunk, Wilfred (2003): The Cultural Integration of Immigrants in the Netherlands. A Description and Explanation of Modern Attitudes of Turks, Moroccans, Surinamese, Antilleans and the Indigenous Population. In: Veenman, Justus/ Vollenbergh, Wilma (Hrsg.): Integrating Immigrants in the Netherlands. Cultural versus Socio-Economic Integration. Aldershot u.a.: Ashgate Hagendoorn, Louk/ Veenman, Justus/ Vollenbergh, Wilma (2003): 199–234.Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für SoziologieUniversität WienWien

Personalised recommendations