Advertisement

Zur Standortbestimmung der Medienpädagogik aus anthropologischer und bildungswissenschaftlicher Sicht

  • Dieter Spanhel
Chapter

Auszug

Die Medienpädagogik hat sich erst seit Ende der 60er Jahre allmählich als eine eigenständige wissenschaftliche Disziplin etabliert. Sie ist ein Ergebnis der Ausdifferenzierung im Bereich der Erziehungswissenschaft als Reaktion auf die pädagogischen Konsequenzen der rasanten Entwicklung der Medien im 20. Jahrhundert. Die medienpädagogische Theoriebildung ist jedoch bisher aus verschiedenen Gründen nicht so recht vorangekommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bateson, G. (1990): Geist und Natur. Eine notwendige Einheit. 2. Aufl. Frankfurt/M.Google Scholar
  2. Bayerischer Rundfunk (Hg.) (2002): Was bieten die Medien? Was braucht die Gesellschaft? Chancen und Risiken moderner Kommunikation. MünchenGoogle Scholar
  3. Boeckmann, K. (1994): Unser Weltbild aus Zeichen. Zur Theorie der Kommunikationsmedien. WienGoogle Scholar
  4. Bollnow, O.F. (1965): Die anthropologische Betrachtungsweise in der Pädagogik. EssenGoogle Scholar
  5. Büeler, X. (1994): System Erziehung. Ein bio-psycho-soziales Modell. Bern, StuttgartGoogle Scholar
  6. Doelker, C. (2002): Umwelt als Information — Information als Umwelt. In: Bayerischer Rundfunk (2002): 101–110Google Scholar
  7. Fetz, R.L. (1988): Struktur und Genese. Jean Piagets Transformation der Philosophie. Bern, StuttgartGoogle Scholar
  8. Gapski, H. (2002): Medienkompetenz anders denken — ein Plädoyer für die Soziologisierung eines Begriffs. In: forum medienethik 1; Medienkompetenz — Kritik einer populären Universalkonzeption (2002): 29–39Google Scholar
  9. Hamann, G. (2006): Die Eingeborenen des Internet. In: DIE ZEIT Nr. 12, 16.3.2006. 21f.Google Scholar
  10. Tulodziecki, G./ Herzig, B. (2004): Mediendidaktik. Handbuch Medienpädagogik Bd. 2. StuttgartGoogle Scholar
  11. Kleber, H. (Hg.) (2000): Spannungsfeld Medien und Erziehung. Medienpädagogische Perspektiven. MünchenGoogle Scholar
  12. Koziol, K. (2000): Die Tyrannei der mediengerechten Lösung. Zur Weltaneignung durch Massenmedien. MünchenGoogle Scholar
  13. Landmann, M. (1961): Der Mensch als Schöpfer und Geschöpf der Kultur. MünchenGoogle Scholar
  14. Luhmann, N. (2001): Soziale Systeme. Grundriss einer allgemeinen Theorie. Frankfurt/M.Google Scholar
  15. Moser, H. (1999): Einführung in die Medienpädagogik. Aufwachsen im Medienzeitalter. 2. Aufl. OpladenGoogle Scholar
  16. Paus-Haase, I./ Schnatmeyer, D./ Wegener, C. (Hg.) (2000): Information, Emotion, Sensation. Wenn im Fernsehen die Grenzen zerfließen. GMK. Schriften zur Medienpädagogik 30. BielefeldGoogle Scholar
  17. Schill, W./ Wagner, W.-R. (2002): Medien-Lese-Kompetenz vermitteln. In: medien praktisch 26. H. 104. 2002. 22–25Google Scholar
  18. Spanhel, D. (1999): Integrative Medienerziehung in der Hauptschule. Ein Entwicklungs-projekt auf der Grundlage responsiver Evaluation. München.Google Scholar
  19. Spanhel, D. (2000): Neue Medien — neue Lernchancen. Ein integratives Konzept für die Medienerziehung. In: Lernchancen (Medien verstehen lernen). 14,3.2000. 5–14.Google Scholar
  20. Spanhel, D. (2001): Grundzüge der Evaluationsforschung. In: Hug, Th. (Hg.): Einführung in die Forschungsmethodik und Forschungspraxis. Wie kommt Wissenschaft zu Wissen? Bd. 2. Hohengehren. 2001. 249–264Google Scholar
  21. Spanhel, D. (2002): Medienkompetenz als Schlüsselbegriff der Medienpädagogik? In: forum medienethik 1: Medienkompetenz — Kritik einer populären Universalkonzeption. 2002. 48–53.Google Scholar
  22. Spanhel, D. (2005): Zehn Jahre schulische Medienpädagogik. In: medien+erziehung 49. H. 2. 2005. 17–22Google Scholar
  23. Spanhel, D. (2006): Medienerziehung. Handbuch Medienpädagogik Bd. 3. StuttgartGoogle Scholar
  24. Willke, H. (1991): Systemtheorie: eine Einführung in die Grundprobleme der Theorie sozialer Systeme. 3. Aufl. Stuttgart, New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmhH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Dieter Spanhel
    • 1
  1. 1.Nürnberg

Personalised recommendations