Advertisement

Eigenproduktionen mit Medien als Gegenstand medienpädagogischer Praxisforschung

  • Horst Niesyto
Chapter

Auszug

In großen Teilen der medienpädagogischen Forschung gibt es einen seltsamen Widerspruch: einerseits bestätigen zahlreiche Studien die Medienförmigkeit von Wahrnehmungs- und Weltaneignungsprozessen bei Kindern und Jugendlichen, andererseits machen nur relativ wenige Kolleginnen und Kollegen mediale Eigenproduktionen von Kindern und Jugendlichen zum Gegenstand ihrer Forschung. Während in der Kindheits- und Jugendforschung Selbstzeugnisse von Kindern und Jugendlichen wie z.B. Tagebücher schon lange Bestandteil der Forschung sind (vgl. Winterhager-Schmid 1997), entwickelte sich in der medienpädagogischen Forschung die Analyse und Interpretation medialer Eigenproduktionen nur langsam. Und dies, obgleich Medienpädagogen wissen, dass sich Artikulation und kommunikative Verständigung nicht nur im Medium der Sprache und des Textes, sondern auch in demjenigen des Bildes bzw. bewegter Bilder vollziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amit-Talai, Vered/ Wulff, Helena (Eds.) (1995): Youth Cultures. London/New York: RoutledgeGoogle Scholar
  2. Arnheim, Rudolf, (1985, 19651): Anschauliches Denken. Köln: DuMontGoogle Scholar
  3. Aufschnaiter, Stefan von/ Welzel, Manuela (2001): Nutzung von Videodaten zur Untersuchung von Lehr-Lernprozessen: aktuelle Methoden empirischer Forschung. Münster/New York/München/Berlin: WaxmannGoogle Scholar
  4. Baacke, Dieter/ Kübler, Hans-Dieter (Hg.) (1989): Qualitative Medienforschung, Tübingen: NiemeyerGoogle Scholar
  5. Bachmair, Ben/ Mohn, Erich/ Müller-Doohm, Stefan (Hg.) (1985): Qualitative Medien-und Kommunikationsforschung. Kassel: Gesamthochschul-BibliothekGoogle Scholar
  6. Bachmair, Ben/ Diepold, Peter/ de Witt, Claudia (Hg.) (2005): Jahrbuch Medienpädagogik 5. Evaluation und Analyse. Wiesbaden: VS VerlagGoogle Scholar
  7. Banks, Markus (2001): Visual Methods in Social Research. London: SAGEGoogle Scholar
  8. Belgrad, Jürgen/ Niesyto, Horst (Hg.) (2001): Symbol. Verstehen und Produktion in pädagogischen Kontexten. Hohengehren: SchneiderGoogle Scholar
  9. de Block, Liesbeth/ Buckingham, David/ Holzwarth, Peter/ Niesyto, Horst (2004): Visions Across Cultures: Migrant Children Using Audio-Visual Images to Communicate. Children in Communication about Migration (CHICAM). Deliverables 14 and 15. August 2004 http://www.chicam.net/reports/download/visions_across_cultures.pdf
  10. Böhnisch, Lothar/ Rudolph, Martin/ Wolf, Barbara (Hg.) (1998): Jugendarbeit als Lebensort. Jugendpädagogische Orientierungen zwischen Offenheit und Halt: Weinheim und München: JuventaGoogle Scholar
  11. Bohnsack, Ralf (2003): Rekonstruktive Sozialforschung. Einführung in qualitative Methoden. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  12. Caputo, Virginia (1995): Anthropology’s silent ‘others’: a consideration of some conceptual and methodological issues for the study of yough and children’s cultures. In: Wulff, Helena (Eds.) (1995): Youth Cultures. London/New York: Routledge Amit-Talai/Wulff (1995), 19–42.Google Scholar
  13. Chalfen, Richard (1981): A sociovidistic approach to children’s filmmaking: The Philadelphia Project. In: Studies in Visual Communication (1), 2–32Google Scholar
  14. Chiozzi, Paolo (1984): Visuelle Anthropologie. Funktionen und Strategien des ethnografischen Films. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Sonderheft 26: 488–515Google Scholar
  15. Crawford, Peter Ian (1995): Nature and Advocacy in Ethnographic Film: The Case of Kayapó Imagery. In: INTERVENTION — Nordic Papers in Critical Anthropology, No 1 (1995), 7–22.Google Scholar
  16. Ehrenspeck, Yvonne/ Schäffer, Burkhard (Hg.) (2003): Foto-und Filmanalyse in der Erziehungswissenschaft. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  17. Feilitzen, Cecilia v./ Carlsson, Ulla (Ed.) (1999): Children and Media. Image Education Participation. The UNESCO International Clearinghouse on Children and Violence on the Screen at Nordicom. GöteborgGoogle Scholar
  18. Flick, Uwe/ von Kardorff, Ernst/ Steinke, Ines (Hg.) (2000): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek bei Hamburg: RowhltGoogle Scholar
  19. Friebertshäuster, Barbara/ Prengel, Annedore (Hg.) (1997): Handbuch qualitative Methoden in der Erziehungswissenschaft. Weinheim und München: JuventaGoogle Scholar
  20. Friedrich, Margarete u.a. (Hg.) (1984): Die Fremden sehen. Ethnologie und Film. München: TricksterGoogle Scholar
  21. Fritz, Karsten (1998): Die Bilderwelt der Jugend. Milieuorientierte Medienarbeit mit Jugendlichen. In: Rudolph, Martin/ Wolf, Barbara (Hg.) (1998): Jugendarbeit als Lebensort. Jugendpädagogische Orientierungen zwischen Offenheit und Halt: Weinheim und München: Juventa Böhnisch/Rudolph/Wolf (1998), 225–234.Google Scholar
  22. Fuhs, Burkhard (1997): Fotografie und qualitative Forschung. Zur Verwendung fotografischer Quellen in den Erziehungswissenschaften. In: Prengel, Annedore (Hg.) (1997): Handbuch qualitative Methoden in der Erziehungswissenschaft. Weinheim und München: Juventa Friebertshäuser/Prengel (1997), 265–285Google Scholar
  23. Gauntlett, David (2005): Moving Experiences. Media Effects and beyond. Second edition. Eastleigh (UK): John Libbey PublishingGoogle Scholar
  24. Gauntlett, David (1997): Video Critical. Children, the Environment and Media Power. University Luton PressGoogle Scholar
  25. Gerhold, Lars/ Bornemann, Stefan (2004): Qualitative Analyse audiovisueller Informationen mit ATLAS.ti. In: Online-Zeitschrift Medien Pädagogik, Ausgabe 01/04. URL: http://www.medienpaed.com/
  26. Harper, Douglas (2000): Fotografien als sozialwissenschaftliche Daten. In: von Kardorff, Ernst/ Steinke, Ines (Hg.) (2000): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Flick/von Kardorff/Steinke (2000): 402–416Google Scholar
  27. Held, Josef (1994): Praxisorientierte Jugendforschung. Theoretische Grundlagen methodische Ansätze, exemplarische Projekte. Hamburg: ArgumentGoogle Scholar
  28. Hiegemann, Susanne/ Swoboda, Wolfgang H. (1994): Handbuch der Medienpädagogik. Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  29. Holzwarth, Peter (2007): Qualitative Migrationsforschung im Kontext interkultureller Medienarbeit. München: kopaed (in Vorbereitung)Google Scholar
  30. Holzwarth, Peter (2006): Fotografie als visueller Zugang zu Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund. In: Niesyto, Horst (Hg.) (2006): Bildinterpretation und Bildverstehen. Methodische Ansätze aus sozialwissenschaftlicher, kunst-und medienpädagogischer Perspektive. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften (im Erscheinen) Marotzki/Niesyto (2006)Google Scholar
  31. Holzwarth, Peter/ Maurer Björn (2003a): Kreative Bedeutungskonstruktion im Spannungsfeld von Symbolproduktion und Symbolverstehen. In: Niesyto, Horst (Hg.): VideoCulture — Video und interkulturelle Kommunikation. Grundlagen, Methoden und Ergebnisse eines internationalen Forschungsprojekts. München: kopaed, 139–168Google Scholar
  32. Holzwarth, Peter/ Maurer, Björn (2003b): CHICAM — Children in Communication about Migration. An Intercultural Research Project Exploring the Possibilities of Intercultural Communication through Children’s Media Productions. In: Kiegelmann/Gürtler (2003): Research Questions and Matching Methods of Analysis. Qualitative Psychology. Nexus, Vol. 3: Tübingen: Ingeborg HuberGoogle Scholar
  33. Holzwarth, Peter/ Maurer, Björn (2001): Aesthetic Creativity, Reflexivity and the Play with Meaning: A VideoCulture Case Study. In: Buckingham, David (Ed.): Journal of Educational Media, Vol. 26, No. 3. Special Issue on VideoCulture, 185–202.Google Scholar
  34. Imort, Peter (2001): Audiovisuelle Eigenproduktionen von Schülerinnen und Schülern. Einige Ergebnisse und Perspektiven einer musikpädagogischen Projektreihe. In: Niesyto (2001a), 141–156Google Scholar
  35. Kiegelmann, Mechthild/ Gürtler, Leo (Eds.) (2003): Research Questions and Matching Methods of Analysis. Qualitative Psychology. Nexus, Vol. 3. Tübingen: Ingeborg HuberGoogle Scholar
  36. Kjeldgaard, Dannie (2003): Youth Identities in the Global Cultural Economy: Central and Peripheral Consumer Culture in Denmark and Greenland. In: European Journal of Cultural Studies, Vol. 6(3), Special issue edited by Hilary Pilkington and Richard JohnsonGoogle Scholar
  37. Klieme, Eckhard/ Bos, Wilfried (2000): Mathematikleistung und mathematischer Unterricht in Deutschland und Japan: Triangulation qualitativer und quantitativer Analysen am Beispiel der TIMS-Studie. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 3, 359–379CrossRefGoogle Scholar
  38. Kommer, Sven/ Biermann, Ralf (2004): Video(technik) in der erziehungswissenschaftlichen Forschung. In: MedienPädagogik, Ausgabe 1/04, Heftschwerpunkt „Visuelle Methoden in der Forschung“. URL: http://www.medienpaed.com/
  39. Langer, Susanne K., (1987/19421): Philosophie auf neuem Wege. Frankfurt am Main: FischerGoogle Scholar
  40. Larson, Heidi (1999): Voices of Pacific Youth. Video research as a Tool for Youth Expression. Visual Sociology, Vol. 14, 161–172Google Scholar
  41. Luca, Renate (1998): Medien und weibliche Identitätsbildung. Körper, Sexualität und Begehren in Selbst-und Fremdbildern jung er Frauen. Frankfurt/New York: CampusGoogle Scholar
  42. Marotzki, Winfried/ Niesyto, Horst (Hg.) (2006): Bildinterpretation und Bildverstehen. Methodische Ansätze aus sozialwissenschaftlicher, kunst-und medienpädagogischer Perspektive. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften (im Erscheinen)Google Scholar
  43. Maurer, Björn (2004): Medienarbeit mit Kindern aus Migrationskontexten. Grundlagen und Praxisbausteine. München: kopaedGoogle Scholar
  44. Maurer, Björn (2001): Wenn Jugendliche mediale Wirklichkeit erzeugen ⋯ Konzeptionelle und praktische Überlegungen zur handlungsorientierten Videoarbeit. In: Niesyto, Horst (Hg.) (2001): Symbol. Verstehen und Produktion in pädagogischen Kontexten. Hohengehren: Schneider Belgrad/Niesyto (2001), 104–114Google Scholar
  45. Marying, Philipp/ Gläser-Zikuda, Michaela/ Ziegelbauer, Sascha (2004): Auswertung von Videoaufnahmen mit Hilfe der Qualitativen Inhaltsanalyse — ein Beispiel aus der Unterrichtsforschung. In: Online-Zeitschrift Medien Pädagogik, Ausgabe 01/04. URL: http://www.medienpaed.com/
  46. Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hg.) (2005): JIM 2005 — Jugend, Information, (Multi-)Media. Basisstudie zum Medienumgang 12-bis 19-Jähriger in Deutschland. StuttgartGoogle Scholar
  47. Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hg.) (2006): JIM-Studie 2005 — Jugend, Information, (Multi-)Media. Basisstudie zum Medienumgang 12-bis 19-Jähriger. StuttgartGoogle Scholar
  48. Mikos, Lothar (2003): Film-und Fernsehanalyse. Konstanz: UTB-Verlag.Google Scholar
  49. Mitchell, William (1994): Picture Theory. Essays on Verbal and Visual Representation. University of Chicago PressGoogle Scholar
  50. Moser, Heinz (2004): Visuelle Forschung — Plädoyer für das Medium „Fotografie“. In: Medien Pädagogik, Ausgabe 01/04. URL: http://www.medienpaed.com/
  51. Moser, Heinz (2003): Instrumentenkoffer für die PraxisforschungGoogle Scholar
  52. Moser, Heinz (1995): Grundlagen der Praxisforschung. Freiburg im Breisgau: Lambertus-VerlagGoogle Scholar
  53. Müller, Renate (2003): Audiovisuelle Fragebögen zur Messung der Attraktivitä jugendlicher Videoproduktionen. In: Niesyto (2003b), 283–315Google Scholar
  54. Neuß, Norbert (2000): Medienbezogene Kinderzeichnungen als Instrument der qualitativen Rezeptionsforschung. In: Paus-Haase / Schorb (2000): Qualitative Kinder-und Jugendmedienforschung. München: kopäd, 131–154Google Scholar
  55. Niesyto, Horst (2006): Bildverstehen als mehrdimensionaler Prozess. Vergleichende Auswertung von Bildinterpretationen und methodische Reflexion. In: Niesyto, Horst (Hg.) (2006): Bildinterpretation und Bildverstehen. Methodische Ansätze aus sozialwissenschaftlicher, kunst-und medienpädagogischer Perspektive. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften (im Erscheinen) Marotzki/Niesyto (2006)Google Scholar
  56. Niesyto, Horst (2003a): VideoCulture — Projektentwicklung und Projektergebnisse. In: Niesyto (2003b), 15–110Google Scholar
  57. Niesyto, Horst (Hg.) (2003b): VideoCulture — Video und interkulturelle Kommunikation. Grundlagen, Methoden und Ergebnisse eines internationalen Forschungsprojekts. München: kopädGoogle Scholar
  58. Niesyto, Horst/ Buckingham, David/ Fisherkeller, JoEllen (2003): VideoCulture: Crossing Borders with Young People’s Video Productions. In: Television & New Media, Volume 4, Issue 4 (November 2003), Sage Publications: 461–482CrossRefGoogle Scholar
  59. Niesyto, Horst (Hg) (2001a): Selbstausdruck mit Medien. Eigenproduktionen mit Medien als Gegenstand der Kindheits-und Jugendforschung. München: kopaedGoogle Scholar
  60. Niesyto, Horst (2001b): Jugendforschung mit Video. Formen, Projekte und Perspektiven eines Forschungsansatzes. In: Niesyto (2001a), 89–102Google Scholar
  61. Niesyto, Horst (2001c): VideoCulture: conclusions and key findings. In: Journal of Educational Media, Vol. 26, Nr. 3 (October 2001). Special Issue: The VideoCulture Project, London: Taylor & Francis, 217–225Google Scholar
  62. Niesyto, Horst (2000): Youth Research on Video Self-productions. Reflections on a Social-aesthetic Approach. In: Visual Sociology 15 (2000), 135–153CrossRefGoogle Scholar
  63. Niesyto, Horst (1999): Video and Intercultural Communication. In: Carlsson, Ulla (Ed.) (1999): Children and Media. Image Education Participation. The UNESCO International Clearinghouse on Children and Violence on the Screen at Nordicom. Göteborg Feilitzen/Carlsson (1999), 323–326Google Scholar
  64. Niesyto, Horst (1997): Sozialvideografie und Jugendforschung. In: deutsche jugend 1 (1997): 11–18Google Scholar
  65. Niesyto, Horst (1991): Erfahrungsproduktion mit Medien. Selbstbilder, Darstellungsformen, Gruppenprozesse. Weinheim und München: JuventaGoogle Scholar
  66. Niesyto, Horst (1989): Medienpädagogik auf dem Lande. Dokumentation eines medienpädagogischen Modellprojekts. Frankfurt/Main 1989: ISS-Paper Nr. 41Google Scholar
  67. Niesyto, Horst/ Holzwarth, Peter (2005): Qualitative Forschung auf der Basis von Eigenproduktionen mit Medien — Erfahrungswerte aus dem EU-Forschungsprojekt CHI-CAM — Children In Communication about Migration. In: Diepold, Peter/ de Witt, Claudia (Hg.) (2005): Jahrbuch Medienpädagogik 5. Evaluation und Analyse. Wiesbaden: VS Verlag Bachmair/Diepold/de Witt (2005), 163–189Google Scholar
  68. Niesyto, Horst/ Holzwarth, Peter/ Maurer, Björn (2006): Interkulturelle Kommunikation mit Foto und Video. Konzeption und Ergebnisse eines EU-Praxisforschungsprojekts mit jungen Migranten (CHICAM). München: kopaed (in Vorbereitung)Google Scholar
  69. Paus-Haase, Ingrid/ Schorb, Bernd (Hg.) (2000): Qualitative Kinder-und Jugendmedienforschung. München: kopädGoogle Scholar
  70. Peez, Georg (2006): Phänomenologisch or ientierte Fotoanalyse— „Schmieren“, der weitgehend unerforschte Beginn der Kinderzeichung. In: Peez (2006b)Google Scholar
  71. Peez, Georg (Hg.) (2006b): Fotografien in pädagogischen Fallstudien. Sieben unterschiedliche qualitativ empirische Analyseverfahren zur ästhetischen Bildung — Theorie und Forschungspraxis. München: kopaedGoogle Scholar
  72. Peez, Georg (2004): Im Foto ist alles gleichzeitig. Sechs Verfahren, wie sich die Simultaneität von Fotografien und die Sequenzialität von schriftsprachlichen Texten in qualitativer Empirie aufeinander beziehen lassen. In: MedienPädagogik, 01/04, Themenschwerpunkt: Visuelle Methoden in der Forschung; URL: http://www.medienpaed.com
  73. Petermann, Werner (1984): Die Fremden sehen. Ethnologie und Film. München: TricksterGoogle Scholar
  74. Pilarczyk, Ulrike/ Mietzner, Ulrike (2005): Das reflektierte Bild. Die seriell-ikonografische Fotoanalyse in den Erziehungs-und Sozialwissenschaften. Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  75. Prosser, Jon (Ed.) (2001): Image-based Research. A Sourcebook for Qualitative Researchers. London: RoutledgeFalmerGoogle Scholar
  76. Rich, Michael/ Chalfen, Richard (1999): Showing and Telling Asthma. Children Teaching Physicians with Visual Narrative. In: Visual Sociology, Vol. 14, 51–71.Google Scholar
  77. Röll, Franz-Josef (1998): Mythen und Symbole in populären Medien. Der wahrnehmungsorientierte Ansatz in der Medienpädagogik. Frankfurt/Main: Ev. Gemeinschaftswerk für Publizistik (GEP)Google Scholar
  78. Schmidt, Axel (2001): Mediale Eigenproduktionen Jugendlicher zwischen Selbst-und Fremdbestimmung in professionstheoretischer Perspektive — Eine ethnographischgesprächsanalytische Fallstudie. In: Niesyto (2001a): 53–66Google Scholar
  79. Schorb, Bernd (2001): Selbstbilder Jugendlicher sind Bilder, Worte und Töne und entstehen im Kontext eines Gruppendiskurses. Schwerpunkte und Prinzipien ihrer Analyse. In: Niesyto, Horst (Hg.): Selbstausdruck mit Medien. Eigenproduktionen mit Medien als Gegenstand der Kindheits-und Jugendforschung. München: kopaed, 103–113Google Scholar
  80. Schorb, Bernd/ Theunert, Helga (2000): Kontextuelles Verstehen der Medienaneignung. In: Schorb, Bernd (Hg.) (2000): Qualitative Kinder-und Jugendmedienforschung. München: kopäd Paus-Haase/Schorb (2000): 33–57Google Scholar
  81. Stigler, James W./ Gallimore, Ronald/ Hiebert, James (2000): Using video surveys to compare classroom and teaching across cultures: Examples and lessons from the TIMS Video studies. Educational Psychologist, 35, 87–100CrossRefGoogle Scholar
  82. Theunert, Helga (1994): Quantitative versus qualitative Medien-und Kommunikationsforschung? Über Grundsätze, Gegensätze und Notwendigkeiten der Ergänzung heutiger methodologischer Paradigmen., In: Hiegemann/Swoboda (1994): 387–401Google Scholar
  83. Theunert, Helga/ Schorb, Bernd (1989): Videoproduktionen mit Jugendlichen als qualitative Forschungsmethode. In: Kübler, Hans-Dieter (Hg.) (1989): Qualitative Medien forschung, Tübingen: Niemeyer Baacke/Kübler (1989): 279–304Google Scholar
  84. Theunert, Helga/ Diezinger, Angelika/ Schorb, Bernd (1985): Qualitativ orientierte Jugendforschung auf der Grundlage der Eigenproduktion von Filmen. In: Mohn, Erich/ Müller-Doohm, Stefan (Hg.) (1985):Qualitative Medien-und Kommunikationsforschung. Kassel: Gesamthochschul-Bibliothek Bachmair/Mohn/Müller-Doohm (1985) 122–157Google Scholar
  85. Vogelgesang, Waldemar (2002): Feldforschung bei jugendlichen Medien-und Brauchkulturen. Zur Forschungspraxis lebensweltlicher Ethnographie“ (zus. mit Jörgen Schulze-Krüdener), in: Zeitschrift für Qualitative Bildungs-, Beratungs-und Sozialforschung, Heft 1, 65–92Google Scholar
  86. Vogelgesang, Waldemar (1991): Jugendliche Video-Cliquen. Action-und Horrorvideos als Kristallisationspunkte einer neuen Fankultur. Opladen: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  87. Welzel, Manuela/ Stadler, Helga (Hg.) (2005): „Nimm doch mal die Kamera!“ Zur Nutzung von Videos in der Lehrerbildung — Beispiele und Empfehlungen aus den Naturwissenschaften. Münster: WaxmannGoogle Scholar
  88. Winterhager-Schmid, Luise (1997): Jugendtagebuchforschung. In: Prengel, Annedore (Hg.) (1997): Handbuch qualitative Methoden in der Erziehungswissenschaft. Weinheim und München: Juventa Friebertshäuster/Prengel (1997): 354–370Google Scholar
  89. Wild, Klaus-Peter (2003): Videoanalysen als neuer Impulsgeber für eine prozessorientierte empirische Unterrichtsforschung. Unterrichtswissenschaft, 31 (2), 98–202Google Scholar
  90. Witzke, Margrit (2004): Identität, Selbstausdruck und Jugendkultur. Eigenproduzierte Videos Jugendlicher im Vergleich mit ihren Selbstaussagen. Ein Beitrag zur Jugend(kultur)forschung. München: kopaedGoogle Scholar
  91. Worth, Sol/ Adair, John (1972): Through Navajo Eyes: An Exploration in Film Communication and Anthropology. BloomingtonGoogle Scholar
  92. Worth, Sol/ Adair, John/ Chalfen, Richard (1997): Through Navajo Eyes. An Exploration in Film Communication and Anthropology. Albuquerque: University of New Mexico PressGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmhH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Horst Niesyto
    • 1
  1. 1.Ludwigsburg

Personalised recommendations