Advertisement

Medienpädagogik unter den Auspizien des mediatic turn—eine explorative Skizze in programmatischer Absicht

  • Theo Hug
Chapter

Auszug

Die Medienpädagogik hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten an vielen Universitäten und Hochschulen etabliert. Sie wird heute überwiegend als Teildisziplin der Erziehungswissenschaft aufgefasst und seltener als bereichsbezogene Konkretisierung allgemeiner Pädagogik oder Bildungstheorie. Was ihre Grundlagen, Aufgaben und Zielsetzungen betrifft, so ist die Entwicklungsdynamik einerseits von Prozessen der Ausweitung und Ausdifferenzierung gekennzeichnet. Neue Fragestellungen und Forschungsthemen sind dazu gekommen, zahlreiche neue Ansätze und Konzeptionen in unterschiedlichen paradigmatischen Ausrichtungen werden entwickelt, manche Bereiche werden tendenziell sozialpädagogisch akzentuiert, andere werden lernpsychologisch ausgerichtet (oder unterwandert), und wiederum andere firmieren—teils unter dem Primat didaktischer Orientierungen, teils in mehr technologie-getriebener Weise—in Form von „E-Aktivitäten“.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albertz, Jörg (Hg.) (2002): Anthropologie der Medien—Mensch und Kommunikationstechnologien. Berlin: Schriftenreihe der Freien AkademieGoogle Scholar
  2. Baecker, Dirk (1994): Kommunika tion im Medium der Information. In: Werber, Niels (Hg.): Kommunikation, Medien, Macht. Frankfurt am Main: Suhrkamp Maresch, Rudolf/Werber, Niels (Hg.): 174–191Google Scholar
  3. Barney, Darin D. (2004): The Network Society: Oxford: Polity PressGoogle Scholar
  4. Bauer, Walter u. a. (Hg.) (1998): Weltzugänge: Virtualität—Realität—Sozialitä. Baltmannsweilter: Schneider Verlag HohengehrenGoogle Scholar
  5. Binsbergen, Wim van/ Mul, Jos de (eds.) (o. J.): The mediatic turn: Aspects of the ontology of mediation (s. Buchankündigung unter http://www.shikanda.net/general/gen3/index_page/philosop.htm [Stand: 2005-05-15])
  6. Blanck, Bettina (2002): Erwägungsorientierung, Entscheidung und Didaktik. Stuttgart: Lucius & LuciusGoogle Scholar
  7. Blanck, Bettina/ Schmidt, Christiane (2005): „Erwägungsorientierte Pyramidendiskussionen“ im virtuellen Wissensraum opens Team. In: Nölting, Kristin (Hg.): Auf zu neuen Ufern! E-Learning heute und morgen. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann Tavangarian, Djamshid/Nölting, Kristin (Hg.): 67–76Google Scholar
  8. Blaukopf, Kurt (1982): Musik im Wandel der Gesellschaft, München: PiperGoogle Scholar
  9. Blaukopf, Kurt (1989): Beethovens Erben in der Mediamorphose. Kultur-und Medienpolitik für die elektronische Ôra. Heiden: Verlag Arthur Niggli AGGoogle Scholar
  10. Blumenberg, Hans (1981): Die Lesbarkeit der Welt. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  11. Doelker, Christian (2005): media in media. Texte zur Medienpädagogik. Ausgewählte Beiträge 1975–2005, Hg. von Georges Ammann und Thomas Hermann. Zürich: Verlag PestallozianumGoogle Scholar
  12. Faßler, Manfred (2001): Netzwerke Einführung in Netzstrukturen, Netzkulturen und verteilte Gesellschaftlichkeit. München: UTB (Wilhelm Fink)Google Scholar
  13. Faßler, Manfred (2006): Smart Populations. Internet-Dokument, abrufbar unter: http://www.myzel.net/Mengenlehre/smartpop.[S.2006-07-07]
  14. Fatke, Reinhard/ Merkens, Hans (Hg.) (2006): Bildung über die Lebenszeit. Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  15. Gendolla, Peter/ Schäfer, Jörgen (Hg.) (2005): Wissensprozesse in der Netzwerkgesellschaft. Bielefeld: transcript VerlagGoogle Scholar
  16. Gumbrecht, Hans Ulrich (1991): Epistemologie/Fragmente. In: Pfeiffer, Ludwig K. (Hg.): Paradoxien, Dissonanzen, Zusammenbrüche: Situationen offener Epistemologie. Frankfurt am Main: Suhrkamp Gumbrecht, Hans Ulrich/ Pfeiffer, Ludwig K. (Hg.) 837–850Google Scholar
  17. Gumbrecht, Hans Ulrich/ Pfeiffer, Ludwig K. (Hg.) (1991): Paradoxien, Dissonanzen, Zusammenbrüche: Situationen offener Epistemologie. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  18. Heider, Fritz (2005): Ding und Medium. Berlin: Kadmos Kulturverlag (zuerst erschienen 1926 in: Symposion. Philosophische Zeitschrift für Forschung und Aussprache 1, 109’157)Google Scholar
  19. Hoffmann, Stefan (2002): Geschichte des Medienbegriffs. Hamburg: Felix MeinerGoogle Scholar
  20. Höhne, Thomas (2004): Päda gogik und das Wissen der Gesellschaft, Erziehungswissenschaftliche Perspektiven. Internet-Dokument, abrufbar unter: http://geb.unigiessen.de/geb/volltexte/2004/1830/ [Stand: 2006-05-19]
  21. Hug, Theo (1996): Wissenschaftsforschung als Feldforschung—ein erziehungswissenschaftliches Projekt. In: Störfaktor. Zeitschrift kritischer Psychologinnen und Psychologen. Jg. 8/H. 3, Nr. 32, 45–63Google Scholar
  22. Hug, Theo (Hg.) (2000): Medienpädagogik in der Globalisierung/Media Education and Globalization. (=H.2/2000 der Zeitschrift SPIEL) Frankfurt am Main u. a.: LangGoogle Scholar
  23. Hug, Theo (Hg.) (o. J.): Mediatic turn—Claims, Concepts and Cases. Frankfurt am Main u. a.: Lang (im Erscheinen)Google Scholar
  24. Kappus, Helga (Hg.) (2002): Nützliche Nutzlosigkeit. Bildung als Risikokapital. Wien: PassagenGoogle Scholar
  25. Keck, Annette/ Pethes, Nicolas (Hg.) (2001): Mediale Antinomien: Menschenbilder als Medienprojektionen. Bielefeld: TranscriptGoogle Scholar
  26. Kerres, Michael/ de Witt, Claudia (2006): Perspektiven der „Medienbildung“. In: Merkens, Hans (Hg.): Bildung über die Lebenszeit. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften Fatke, Reinhard/Merkens, Hans (Hg.) 209–220CrossRefGoogle Scholar
  27. Kittler, Friedrich A. (1980): Austreibung des Geistes aus den Geisteswissenschaften: Programme des Poststrukturalismus. Paderborn u. a.: SchöninghGoogle Scholar
  28. Krämer, Sybille (1998a): Von der sprachkritischen zur medienkritischen Wende? Sieben Thesen zur Mediendebatte als eine Einleitung in diese Textsammlung. In: Krämer, Sybille (Hg.): 1–3, Internet-Dokument, abrufbar unter: http://userpage.fuberlin.de/~sybkram/medium/kraemer1.html [Stand: 2006-06-29]
  29. Krämer, Sybille (Hg.) (1998b): Über Medien. Geistes-und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Berlin, Internet-Dokument, abrufbar unter: http://userpage.fuberlin.de/~sybkram/medium/inhalt.html [Stand: 2006-06-29]
  30. Krämer, Sybille (1998b): Das Medium als Spur und als Apparat. In: Krämer, Sybille (Hg.) 73–94Google Scholar
  31. Krämer, Sybille (Hg.) (1998b): Medien, Computer, Realität. Wirklichkeitsvorstellungen und Neue Medien. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  32. Krämer, Sybille (2004): Über die Heteronomie der Medien. Grundlinien einer Metaphysik der Medialität im Ausgang einer Reflexion des Boten, Journal Phänomenologie, Heft 22, 18–38Google Scholar
  33. Krämer, Sybille (2005): Boten, Engel, Geld, Computerviren. Medien als Überträger. In: Paragrana. Internationale Zeitschrift füc Historische Anthropologie, Themenheft: Körpermaschinen—Maschinenkörper. Mediale Transformationen, Bd. 14, Heft 2, Berlin: Akademie-Verlag: 15–24Google Scholar
  34. Kübler Hans-Dieter (2005): Mythos Wissensgesellschaft. Gesellschaftlicher Wandel zwischen Information, Medien und Wissen. Eine Einführung, Wiesbaden: VS Verlag für SozialwissenschaftenGoogle Scholar
  35. Leschke, Rainer (2003): Einführung in die Medientheorie: München: FinkGoogle Scholar
  36. Luhmann, Niklas (1997): Die Gesellschaft der Gesellschaft. Bd. 1, Frankfurt/M.: SuhrkampGoogle Scholar
  37. Maresch, Rudolf/ Werber, Niels (Hg.) (1994): Kommunikation, Medien, Macht. Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  38. Margreiter, Reinhard (1999): Realität und Medialität: Zur Philosophie des „Medial Turn“. In: Medien Journal 23, Nr. 1, 9–18Google Scholar
  39. McLuhan, Marshall (1992): Die magischen Kanäle. Understanding Media. Düsseldorf u. a.: Econ [engl. Erstausgabe 1964]Google Scholar
  40. Mitterer, Josef (1992): Das Jenseits der Philosophie. Wider das dualistische Erkenntnisprinzip. Wien: Passagen VerlagGoogle Scholar
  41. Neumann-Braun, Klaus (2000): Medien—Medienkommunikation. In: Müller-Doohm, Stefan (Hg.): Medien-und Kommunikationssoziologie Eine Einführung in zentrale Begriffe und Theorien. Wienhiem/München: Juventa Naumann-Braun, Klaus/Müller-Doohm, Stefan (Hg.) 29–40Google Scholar
  42. Naumann-Braun, Klaus/ Müller-Doohm, Stefan (Hg.) (2000): Medien-und Kommunikationssoziologie. Eine Einführung in zentrale Begriffe und Theorien. Wienhiem/München: Juventa.Google Scholar
  43. Niedermair, Klaus (2000): ist Medienkompetenz die Meta-Kompetenz in einer individualisierten und globalisierten Lebenswelt? In: Hug, Theo (Hg.) (o. J.) 175–189Google Scholar
  44. Nöth, Winfried (Ed.) (1997): Semiotics of the Media. Proceedings of an international congress, Kassel, March 1995. Berlin & New York: Mouton de GruyterGoogle Scholar
  45. Pirner, Manfred L./ Rath, Matthias (Hg.) (2003): Homo medialis. Perspektiven und Probleme einer Anthropologie der Medien. München: KopaedGoogle Scholar
  46. Platon (1986): Phaidros oder Vom Schönen. Dizingen: ReclamGoogle Scholar
  47. Raessens, Joost (2006): Playful Identities, or the Ludification of Culture. In: Games and Culture. A Journal of Interactive Media. Vol. 1, No. 1, 52–57.Google Scholar
  48. Rusch, Gebhard (2002): Medienwissenschaft als transdiziplinäres Forschungs-, Lehr-und Lernprogramm, In: Rusch, Gebhard (Hg.) 69–82.Google Scholar
  49. Rusch, Gebhard (Hg.) (2002): Einführung in die Medienwissenschaft. Konzeptionen, Theorien, Methoden, Anwendungen. Wiesbaden: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar
  50. Rusch, Gebhard/ Schmidt, Siegfried J. (Hg.) (1999): Konstruktivismus in der Medien-und Kommunikationswissenschaft. (=Delfin 1997) Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  51. Schimank, Uwe/ Volkmann, Ute (Hg.): (2000/2002) Soziologische Gegenwartsdiagnosen. 2. Bände, Opladen: Leske + BudrichGoogle Scholar
  52. Schmidt, Siegfried J. (2000): „Kalte Faszination“. Medien. Kultur. Wissenschaft in der Mediengesellschaft. Weilerswist: Velbrück WissenschaftGoogle Scholar
  53. Schmidt, Siegfried J. (2002): Von Bildung zu Medienkompetenz — und retour? In: Kappus, Helga (Hg.): 63–96Google Scholar
  54. Schmidt, Siegfried J. (1999): Blickwechsel. Umrisse einer Medienepistemologie. In: Rusch, Gebhard/ Schmidt, Siegfried J. (Hg.): 119–145Google Scholar
  55. Schmidt, Siegfried J. (2005): Lernen, Wissen, Kompetenz, Kultur. Vorschläge zur Bestimmung von vier Unbekannten. Heidelberg: C. AuerGoogle Scholar
  56. Schmidt, Siegfried J. (2006) „Zwischen Fundamentalismus und Beliebigkeit.“ Gesprächsnotizen. Auszüge aus einem Gespräch zwischen Thomas Feuerstein und Siegfried J. Schmidt, das im Oktober 2005 stattfand. Erstabdruck in: Thoman, Klaus (Hg.) (2006): Thomas Feuerstein. Outcast of the Universe, Wien: 221–226; auch als WWW-Dokument abrufbar unter: http://www.myzel.net/Narration/schmidt.html [Stand: 2006-02-09]
  57. Schultz, Oliver Lerone (o. J.): Augmented Embodiment. Excavated Dynamics of Media Theory — Critical Inlets to the (Second) Medial Turn. Erscheint in: Erscheint in: Hug, Theo (Hg.) (o. J.)Google Scholar
  58. Schütz, Alfred/ Luckmann, Thomas (1979): Strukturen der Lebenswelt. Band 1, Frankfurt am Main: SuhrkampGoogle Scholar
  59. Sesink, Werner (2004): In-formatio. Die Einbildung des Computers. Beiträge zur Theorie der Bildung in der Informationsgesellschaft. Münster: LitGoogle Scholar
  60. Slade, Christina (2002): The Real Thing. Doing Philosophy with Media. Frankfurt am Main u. a.: LangGoogle Scholar
  61. Smudits, Alfred (1994): Medien, Kodierungen, Mediamorphosen. Die mediale Formbestimmung der Kommunikation. In: Semiotische Berichte, Jg. 18, 1–4.Google Scholar
  62. Smudits, Alfred (2002): Mediamorphosen des Kulturschaffens. Kunst und Kommunikationstechnologien im Wandel. Wien: BraumüllerGoogle Scholar
  63. Sonesson, Göran (1997): The multimediation of the lifeworld. In: Nöth, Winfried (Ed.): Semiotics of the Media. Proceedings of an international congress, Kassel, March 1995. Berlin & New York: Mouton de Gruyter Nöth, Winfried (Ed.) 61–78, abrufbar auch im Internet unter: http://www.arthist.lu.se/kultsem/sonesson/media_1.html. [Stand: 2005-05-15]Google Scholar
  64. Tavangarian, Djamshid/ Nölting, Kristin (Hg.) (2005): Auf zu neuen Ufen! E-Learning heute und morgen. Münster, New York, München, Berlin: WaxmannGoogle Scholar
  65. Vander Wal, Thomas (2006): Memephoria. Weblog-Eintrag in „vanderwal.net“, abrufbar unter: http://www.vanderwal.net/random/entrysel.php?blog=1829 [Stand: 2006-06-19]
  66. Volkmer, Ingrid (1999): International Communication Theory in Transition: Parameters of the New Global Public Sphere. Internet-Dokument, abrufbar unter: http://web.mit.edu/comm-forum/papers/volkmer.html [Stand: 2006-06-29]
  67. Volkmer, Ingrid (Ed.) (2006): News in Public Memory. An International Study of Media Memories Across Generations. Frankfurt am Main u. a.: LangGoogle Scholar
  68. Weber, Stefan (1999): Die Welt als Medienpoiesis. Basistheorien für den, ‘Medial Turn’ In: Medien Journal 23: nr. 1, 3–8Google Scholar
  69. Westphal, Kristin (1998): Grundlegende bildungsphilosophische Überlegungen zu einer Theorie der medialen Erfahrung und Bildung. In: Bauer, Walter u. a. (Hg.): 97–116.Google Scholar
  70. Willke, Helmut (2005): Symbolische Systeme. Grundriss einer soziologischen Theorie. Weilerswist: VelbrückGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmhH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Theo Hug
    • 1
  1. 1.Innsbruck

Personalised recommendations