Advertisement

Kooperative Arbeitsbeziehungen mit Abstrichen

Auszug

Der Transfer eines nationalen Institutionensystems von Arbeitsbeziehungen von einem Land in ein anderes durch einzelne Unternehmen ist faktisch unmöglich. Transferieren lassen sich am ehesten einzelne Elemente und Problemlösungsstrategien bzw. Präferenzen für bestimmte Problemlösungen. Die Analyse der arbeitspolitischen Einflussnahme der Unternehmenszentrale hat darüber hinaus deutlich gemacht, dass deren Transferambitionen in der Arbeitspolitik gering sind. Michael Fichter notiert für Ungarn, dessen Arbeitsbeziehungen durch die frühe Entscheidung für die Einführung von Betriebsräten dem deutschen System noch am nächsten kommt: „there was no attempt at a ‚German style‘ institutionalization of labor relations at a new site. In general, the German headquarters made no effort to create a conducive environment for cooperation with a collective representation of the employees, and in some cases, they even gave their Hungarian site managers a free hand despite his clearly negative position regarding the recognition of a union and a works council.“ (2003: 13)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften| GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Personalised recommendations