Advertisement

Zukunft der Arbeit

Chapter
  • 2.1k Downloads

Auszug

Aussagen über die Zukunft stehen in einer doppelten Gefahr, nämlich sich entweder in den Selbstversändlichkeiten und Normalitätsvorstellungen des Gestern und Heute zu verfangen und das Morgen als einfache Hochrechnung des Gestern zu begreifen, oder aber sich zu weit aus dem Fenster zu lehnen und eventuell den Wunsch zur Wirklichkeit zu erklären. Auch ob eine Prognose letztlich eintrifft oder nicht, sagt paradoxerweise wenig über ihre Qualität aus, kann esdoch geradezu ein Gütesigel sein, so eindringlich auf mögliche Gefahren hin gewiesen zu haben, dass diese schließlich vermieden wurden. Soziale Zukunft ist gemachte Zukunft, gestaltete Zukunft, veränderbare Zukunft und wir bauen derzeit an der Unsrigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumann, Z (2005).:Verworfenes Leben. Die Ausgegrenzten der Moderne. HamburgGoogle Scholar
  2. Beck, U. (1997): Was ist Globalisierung? Frankfurt a.M.Google Scholar
  3. Beck, U. (2005): Was zur Wahl steht. Frankfurt a.M.Google Scholar
  4. Bourdieu, P. (1998): Gegenfeuer. Wortmeldungen im Dienste des Widerstands gegen die neoliberale Invasion. Konstanz.Google Scholar
  5. Castel, R. (2005): Die Stärkung des Sozialen. Leben im neuen Wohlfahrtsstaat, HamburgGoogle Scholar
  6. Dahrendorf, R. (2003): Auf der Suche nach einer neuen Ordnung. Eine Politik der Freiheit für das 21. Jahrhundert, MünchenGoogle Scholar
  7. Galuske, M. (2002): Flexible Sozialpädagogik. Elemente einer Theorie Sozialer Arbeit in der modernen Arbeitsgesellschaft, Weinheim/ MünchenGoogle Scholar
  8. Meschnig, A./ Stuhr, M. (Hrsg.) (2003): Arbeit als Lebensstil, Frankfurt a.M.Google Scholar
  9. Miegel, M. (2005): „Wir sind alt, müde und satt“, in: Der Spiegel 35/ 2005, S. 64–66.Google Scholar
  10. Reich, R.B. (2002): The Future of success. Wie wir morgen arbeiten werden. München/ ZürichGoogle Scholar
  11. Sennett, R. (2005): Die Kultur des neuen Kapitalismus, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations