Advertisement

Verdichtung, Flexibilisierung und Selbstvermarktung. Fremd- und Selbstzwänge in modernen Beschäftigungsfeldern

  • Stefanie Ernst
Chapter

Auszug

Mit dem konstatierten Paradigmenwechsel von der fordistischen Industriegesellschaft zur Wissens- und Dienstleistungsgesellschaft, die sich insbesondere durch eine forcierte Marktförmigkeit des Einzelnen und durch reflexives Wissen auszeichnet, stellt sich auch die Frage nach der Verortung des Individuums im Arbeitsprozess neu. Dabei lohnt es sich zu fragen, inwiefern mit der damit verbundenen Erosion des weitgehend männlich geprägten Normalarbeitsverhältnisses auch Folgen für die Modellierung der Gefühlsstrukturen verbunden sind. Zudem drängt sich damit eine sozio- und psychogenetische Lesart auf, durch die die Zwänge des Einzelnen in seiner gesellschaftlichen Verwobenheit fokussiert werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baethge, Martin (2000): Der unendlich langsame Abschied vom Industrialismus und die Zukunft der Dienstleistungsbeschäftigung. In: WSI-Mitteilungen 3(53): 149–156Google Scholar
  2. Bosch, Gerhard (2000): Entgrenzung der Erwerbsarbeit. Lösen sich die Grenzen zwischen Erwerbs-und Nichterwerbsarbeit auf? In: Minssen (Hrsg.) (2000): 248–268Google Scholar
  3. Bosch, Gerhard (Hrsg.) (1998): Zukunft der Erwerbsarbeit-Strategien für Arbeit und Umwelt. Frankfurt a.M./New York: CampusGoogle Scholar
  4. Doerling, Peter (2006): Ahnenforschung und Geschichte im Kreis Stormann, ca. 1550-1900. http://www.peter-doerling.de/Geneal/Arbeitsordnung.htm. v. 22.03.2006
  5. Dörre, Klaus (2005): Prekäre Beschäftigung-ein unterschätztes Phänomen in der Debatte um die Marktsteuerung und Subjektivierung von Arbeit. In: Lohr/ Nickel (Hrsg.) (2005): 180–206Google Scholar
  6. Elias, Norbert (1971): Was ist Soziologie? Weinheim/München: JuventaGoogle Scholar
  7. Elias, Norbert (1986): Wandlungen der Machtbalance zwischen den Geschlechtern. Eine prozeßsoziologische Untersuchung am Beispiel des antiken Römerstaates. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 38: 425–449Google Scholar
  8. Elias, Norbert (1990): Die höfische Gesellschaft. Untersuchungen zur Soziologie des Königtums und der höfischen Aristokratie. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  9. Elias, Norbert (2000): Figuration. In: Schäfers (Hrsg.) (2000): 87–90Google Scholar
  10. Elias, Norbert/ Scotson, John L. (1993): Etablierte und Außenseiter. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  11. Ernst, Stefanie (2005): The Construction of Gender and Leadership: Figurational Approaches to Organizational Development and Women in Transition. In: Maione (Hrsg.) (2005): 123–139Google Scholar
  12. Flam, Helene (2002): Soziologie der Emotionen. Eine Einführung. Konstanz: UTB Wilhelm FinkGoogle Scholar
  13. Friese, Marianne/ Thiessen, Barbara (2003): Kompetenzentwicklung im personenbezogenen Dienstleistungsbereich-Aufwertung und Engendering-Prozesse. In: Kuhlmann/ Betzelt (Hrsg.) (2003): 79–90Google Scholar
  14. Gesterkamp, Thomas (2003): Riskiere dich selbst! Die gar nicht so erstaunliche Erfolgsgeschichte des Nonsens-Wortes ‚Ich-AG’. In: Gottschall/ Voß (Hrsg.) (2003): 185–202Google Scholar
  15. Gleichmann, Peter/ Goudsblom, Johan/ Korte, Hermann (Hrsg.) (1979): Materialien zu Norbert Elias’ Zivilisationstheorie. Frankfurt a.M.: SuhrkampGoogle Scholar
  16. Gottschall, Karin/ Voß, G. Günter (Hrsg.) (2003): Entgrenzung von Arbeit und Leben. Zum Wandel der Beziehung von Erwerbstätigkeit und Privatsphäre im Alltag. München/ Mering: HamppGoogle Scholar
  17. Goudsblom, Johan (1979): Aufnahme und Kritik der Arbeiten von Norbert Elias in England, Deutschland, den Niederlanden und Frankreich. In: Gleichmann et al. (Hrsg.) (1979): 17–101Google Scholar
  18. Haipeter, Thomas (2003): Erosion der Arbeitsregulierung. Neue Steuerungsformen der Produktion und ihre Auswirkungen. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 55(3): 521–542CrossRefGoogle Scholar
  19. Henninger, Annette/ Papouscheck, Ulrike (2006): Entgrenzte Erwerbsarbeit als Chance oder Risiko? Mobile Pflege und die Medien-und Kulturindustrie im Vergleich. In: Berliner Journal für Soziologie 16(2): 189–209CrossRefGoogle Scholar
  20. Hildebrandt, Eckart/ Linne, Gudrun (Hrsg.) (2000): Reflexive Lebensführung: zu den sozialökonomischen Folgen flexibler Arbeit. Berlin: ed. sigmaGoogle Scholar
  21. Hochschild, Arlie Russell (2002): Keine Zeit. Wenn die Firma zum Zuhause wird und zu Hause nur Arbeit wartet. Opladen: Leske+BudrichGoogle Scholar
  22. Holtgrewe, Ursula/ Voswinkel, Stephan/ Wagner, Gabriele (Hrsg.) (2000): Anerkennung und Arbeit. Konstanz: UVKGoogle Scholar
  23. Jurczyk, Karin/ Voß, G. Günter (2000): Entgrenzte Arbeitszeit-Reflexive Alltagszeit. In: Hildebrandt/ Linne (Hrsg.) (2000): 151–205Google Scholar
  24. Kleemann, Frank (2003): Zur Re-Integration von Arbeit und Leben in Teleheimarbeit In: Gottschall/ Voß (Hrsg.) (2003): 59–86Google Scholar
  25. Kocyba, Hermann (2000): Der Preis der Anerkennung. Von der tayloristischen Missachtung zur strategischen Instrumentalisierung der Subjektivität der Arbeitenden. In: Holtgrewe et al. (Hrsg.) (2000): 127–140Google Scholar
  26. Kuhlmann, Ellen/ Betzelt, Sigrid (Hrsg.) (2003): Geschlechterverhältnisse im Dienstleistungssektor. Dynamiken, Differenzierungen und neue Horizonte. Baden-Baden: NomosGoogle Scholar
  27. Kuhlmann, Ellen/ Kutzner, Edelgard/ Müller, Ursula/ Riegraf, Birgit/ Wilz, Sylvia (2002): Organisationen und Professionen als Produktionsstätten der Geschlechter(a)symmetrie. In: Schäfer et al. (Hrsg.) (2002): 221–249Google Scholar
  28. Leicht,; Rene/ Philipp, Ralf (2005): Die wachsende Bedeutung von Ein-Personen-Unternehmen in Deutschland: Wo und unter welchen Bedingungen arbeiten Selbständige zunehmend alleine? In: Welter (Hrsg.) (2005): 131–154Google Scholar
  29. Lohr, Karin (2003): Subjektivierung von Arbeit. Ausgangspunkt einer Neuorientierung der Industrie-und Arbeitssoziologie? In: Berliner Journal für Soziologie 4: 511–529Google Scholar
  30. Lohr, Karin/ Nickel, Hildegard (2005): Subjektivierung von Arbeit. Riskante Chancen. In: Lohr/ Nickel (Hrsg.) (2005): 207–240Google Scholar
  31. Lohr, Karin/ Nickel, Hildegard (Hrsg.) (2005): Subjektivierung von Arbeit. Riskante Chancen, Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  32. Maione, Valeria (Hrsg.) (2005): Gender Equality in Higher Education. Third European Conference. GenfGoogle Scholar
  33. Manske, Alexandra (2005): Prekarisierung auf hohem Niveau. WebWorker und die Ungleichheitsordnung von Arbeit (unveröff. Dissertation, Manuskript). BerlinGoogle Scholar
  34. Mastenbroek, Willem F.G (2005): Organizational behavior in historical perspective. Part 2: Emotion management, status competition and power play. In: Management Site. For and by professionals 1-4. http://www.managementsite.com/content/system. v. 16.03. 2006
  35. Mastenbroek, Willem F.G. (1995): Conflict Management and Organisation Development. An Expanded Edition. New York; Cichester: John Wiley and SonsGoogle Scholar
  36. Mastenbroek, Willem F.G. (2000): Organizational Innovation as the Management of Interdependencies in Networks. In: Golembiewski, R.T. (Hrsg.) (2000): Handbook of Organizational Consultation. New York: Marcel Dekker Inc.: 725–733Google Scholar
  37. Mastenbroek, Willem F.G. (2002): Norbert Elias as organizational sociologist. In: Van Iterson et al. (Hrsg.) (2002): 173–188Google Scholar
  38. Minssen, Heiner (Hrsg.) (2000): Begrenzte Entgrenzungen: Wandlungen von Organisation und Arbeit. Berlin: ed. sigmaGoogle Scholar
  39. Müller, Hans-Peter (2005): Lebensführung durch Arbeit? Max Weber und die Soziologie von Arbeit und Beruf heute. In: Lohr/ Nickel (Hrsg.) (2005): 17–33Google Scholar
  40. Newton, Tim (1999): Power, Subjectivity and British Industrial and Organisational Sociology: The Relevance of the work of Norbert Elias. In: Sociology 33(2): 411–440Google Scholar
  41. Newton, Tim (2001): Organization: The Relevance and the Limitations of Elias. In: Organization: The interdisciplinary journal of organization, theory and society 8(3): 467–495Google Scholar
  42. Nickel, Hildegard/ Frey, Michael/ Hüning, Hasko (2003): Wandel von Arbeit. Chancen für Frauen. Thesen und offene Fragen. In: Berliner Journal für Soziologie 4: 531–543Google Scholar
  43. Ofner, Franz (2000): Macht in Arbeitsbeziehungen. Auswirkungen der Internationalisierung wirtschaftlicher Aktivitäten. In: Minssen (Hrsg.) (2000): 83–104Google Scholar
  44. Ortmann, Günter (2001): Emotion und Entscheidung. In: Schreyögg/ Sydow (Hrsg.) (2001): 277–323Google Scholar
  45. Pongratz, Hans J./ Voß, G. Günter (2000): Vom Arbeitnehmer zum Arbeitskraftunternehmer. Zur Entgrenzung der Ware Arbeitskraft. In: Minssen (Hrsg.) (2000): 225–247Google Scholar
  46. Pongratz, Hans J./ Voß, G. Günter (2003): Arbeitskraftunternehmer. Erwerbsorientierungen in entgrenzten Arbeitsformen. Berlin: ed. sigmaGoogle Scholar
  47. Pongratz, Hans J./ Voß, G. Günter (Hrsg.) (2004): Typisch Arbeitskraftunternehmer. Befunde der empirischen Arbeitsforschung. BerlinGoogle Scholar
  48. Schäfer, Eva/ Fritzsche, Bettina/ Nagode, Claudia (Hrsg.) (2002): Geschlechterverhältnisse im sozialen Wandel. Opladen: Leske+BudrichGoogle Scholar
  49. Schäfers, Bernhard (Hrsg.) (2000): Grundbegriffe der Soziologie. Opladen: Leske+ BudrichGoogle Scholar
  50. Schreyögg, Gerd/ Sydow, Jörg (Hrsg.) (2001): Emotionen und Management. Wiesbaden: GablerGoogle Scholar
  51. Sennett, Richard (2006): Der flexible Mensch. Die Kultur des neuen Kapitalismus (The Corrosion of Character). Berlin: Berliner Taschenbuch VerlagGoogle Scholar
  52. Van Iterson, Ad/ Mastenbroek, Willem/ Smith, Dennis/ Newton, Tim (Hrsg.) (2002): The Civilized Organization. Norbert Elias and the future of Organization Studies. AmsterdamGoogle Scholar
  53. Van Iterson, Ad/ Mastenbroek, Willem/ Soeters, Joseph (2001): Civilizing and Informalizing: Organizations in an Eliasian Context. In: Organization 8(3): 497–514CrossRefGoogle Scholar
  54. Voß, G. Günter (2001): Der eigene und der fremde Alltag. In: Voß/ Weihrich (Hrsg.) (2001): 203–217Google Scholar
  55. Voß, G. Günter/ Weihrich, Margit (Hrsg.) (2001): tagaus-tagein. Neue Beiträge zur Soziologie Alltäglicher Lebensführung. München/Mering: HamppGoogle Scholar
  56. Voß, G. Günter/ Weiß, Cornelia (2005): Ist der Arbeitskraftunternehmer weiblich? In: Lohr/ Nickel (Hrsg.) (2005): 65–91Google Scholar
  57. Welter, Friederike (Hrsg.) (2005): Dynamik im Unternehmenssektor: Theorie, Empirie und Politik. Berlin: Duncker & HumblotGoogle Scholar
  58. Wixforth, Jürgen (2004): Neue Medien-alte Muster? Diskriminierungen nach Alter und Geschlecht in der Hamburger Multimedia-Branche. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstudien. 22(4): 110–126Google Scholar
  59. Wouters, Cas (1999): Informalisierung. Norbert Elias’ Zivilisationstheorie und Zivilisationsprozesse im 20. Jahrhundert. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher VerlagGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Stefanie Ernst

There are no affiliations available

Personalised recommendations