Advertisement

Inklusionen und Exklusionen in der Globalisierung der Arbeit. Einige Überlegungen

  • Ilse Lenz
Chapter
  • 3.4k Downloads

Auszug

Welchen Nutzen bringt es, sich mit „Geschlecht“ in der Globalisierung der Arbeit auseinander zu setzen? Die Sicht auf die Globalisierung wird sich verndäern und vertiefen, wenn die Genderperspektive darauf bezogen wird. Das zeigt sich etwa, wenn gägige Thesen in Bezug auf Geschlecht hinterfragt werden. Zum Beispiel stimmt die Annahme nicht, dass Lohnarbeit in der Globalisierung der Deregulierung unterliegt, sondern in Bezug auf Geschlecht ist in den letzten dreißig Jahren eine Regulierung mit globalen gleichheitlichen „sanften“ Nonnen auf Weltebene zu beobachten. Zum Zweiten hat die Geschlechterforschung den Begriff von Arbeit neu durchleuchtet und erweitert um Dimensionen, die sich für das Verständnis der Globalisierung als wichtig enveisen: Unbezahlte und informelle Arbeit bildet das eine Ende der neuen Kombinationen von Arbeitsfonnen in der wirtschaftlichen Intemationalisierung, an dessen anderen Ende die qualifizierten und gesicherten Fonnen stehen. Und schließlich lassen sich mit der Genderperspektive die Prozesse von Ungleichheit, Inklusion und Exklusion beobachten, die in der Globalisierung auftreten und nicht detenninistisch, sondern potentiell offen und reflexiv verlaufen. Denn weder „Frauen“ noch „Männer“ sind insgesamt Gewinner oder Verlierer der Globalisierung, sondem - so lautet die Ausgangsthese - die Globalisierungsprozesse sind komplex und widerspriichlich vergeschlechtlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Anker, Richard (1998): Gender and Jobs. Sex segregation of occupations in the world. Genf: International Labour OfficeGoogle Scholar
  2. Aulenbacher, Brigitte/ Bereswill, Mechthild/ LÖw, Martina/ Meuser, Michael/ Mordt, Gabriele/ Schäfer, Reinhild/ Scholz, Sylka (Hrsg.) (2006): FrauenMännerGeschlechterforschung, State of the Art, Forum Frauen-und Geschlechterforschung Band 19. Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  3. Bair, Jennifer/ Gereffi, Gary (2000): Industrielle Entwicklung, Netzwerke und Beschaftigung in der Warenkette der Bekleidungsindustrie. In: Dörrenhacher/ Plehwe (Hrsg.) (2000): 195–245Google Scholar
  4. Carr, Marilyn/ Chen, Marta (2004): Globalization, social exclusion and gender. In: International Labour Review 143(1-2): 129–160CrossRefGoogle Scholar
  5. Connell, Raem (2007): Men, Masculinity Research and Gender Justice. In: Lenz et al. (Hrsg.) (2007): 51–69Google Scholar
  6. Dörrenhacher, Christoph/ Plehwe, Dieter (Hrsg.) (2000): Grenzenlose Kontrolle? Organisatorischer wandel und politische Macht multinationaler Untemehrnen. Berlin: ed. sigmaGoogle Scholar
  7. Elson, Diane (2007): The Changing Economic and Political Participation of Women: Hybridization, Reversals and Contradictions in the Context of Globalization. In: Lenz et a1 (Hrsg.) (2007): 51–69Google Scholar
  8. Farzin, Sina (2006): Inklusion. Exklusion. Entwicklungen und Prohleme einer systemtheoretischen Unterscheidung. Bielefeld: transcriptGoogle Scholar
  9. Fraser, Nancy/ Honneth, Axel (2003): Umverteilung oder Anerkennung? Eine politischphilosophische Kontroverse. Frankfurt a.M: SuhrkampGoogle Scholar
  10. Giddens, Anthony (2001): Sociology. 4th Edition. Cambridge: Polity Press.Google Scholar
  11. Kang, In-Soon (2003): Die Arheiterinnenhewegung in Süd-Korea seit 1987. Dortmund Univ., Diss. Internet-AusgaheGoogle Scholar
  12. Klinger, Comelia (2003): Ungleichheit in den Verhältnissen von Klasse, Rasse und Geschlecht. In: Knapp ANetterer (Hrsg.) (2003): 14–49Google Scholar
  13. Knapp, Gudnn-Axeli/ Wetterer, Angelika (Hrsg.) (2003): Achsen der Differenz. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik II. Münster: Westfalisches DampfbootGoogle Scholar
  14. Kronauer, Martin (2002): Exklusion. Die Gefährdung des Sozialen im hoch entwickelten Kapitalismus. Frankfurt a.M./New York: CampusGoogle Scholar
  15. Lee, Ching Kwan (1998): Gender and the South China Miracle. Berkeley, Los Angeles: University of California PressGoogle Scholar
  16. Lenz, Ilse (1988): Die Dekaden der Frauen am Fließhand. Frauenarheit und exportorientierte Industrialisiemng in Ostasien. In: Peripherie Jahrgang 33(4): 171–192Google Scholar
  17. Lenz, Ilse (2000): Glohalisiemng, Geschlecht, Gestaltung? In: Lenz et a1 (Hrsg.) (2000): 16–49Google Scholar
  18. Lenz, Ilse (2002): Geschlechtsspezifische Auswirkungen der Glohalisiemng in den Bereichen Global Governance, Arbeitsmärkte und Ressourcen. Gutachten für die Enquete-Kommission „Glohalisierung der Weltwirtschaft Herausforderungen und Antworten“. BerlinGoogle Scholar
  19. Lenz, Ilse (2006): Machtmenschen, Marginalisierte, Schattenmenschen und moderne Gleichheit. Wie werden Ungleichheiten und Egalisiemngen in der Modeme strukturiert? In: Aulenhacher et a1 (Hrsg.) (2006): 100–116Google Scholar
  20. Lenz, Ilse (2007a): Power People, Working People, Shadow People &h. Gender, Migration, Class and Practices of (In-)Equality. In: Lenz et a1 (Hrsg.) (2007): 99–119Google Scholar
  21. Lenz, Ilse (2007h): Globalization, varieties of gender regimes, and regulations for gender equality at work. In: Walhy et a1 (Hrsg.) 2007: 110–140Google Scholar
  22. Lenz, Ilse/ Nickel, Hildegard/ Riegraf, Birgit (Hrsg) (2000): Geschlecht Arheit Zukunft Münster: Westfälisches DampfbootGoogle Scholar
  23. Lenz, Ilse/ Ullrich, Charlotte/ Fersch, Barbara (Hrsg) (2007): Gender Orders Unbound. Globalisation, Restructuring and Reciprocity. Leverkusen: Opladen: Barbara BudrichGoogle Scholar
  24. Lüthje, Boy/ Schnmm, Wilhelm/ Sproll, Martina (2002): Contract Manufacturing: Transnationale Produktion und Industriearheit im IT-Sektor. Frankfurt a.M./New York: CampusGoogle Scholar
  25. Musiolek, Bettina (Hrsg.) (1999): Gezähmte Modemultis. Verhaltenskodices: ein Modell zur Durchsetzung von Arbeitsrechten? Eine kritische Bilanz. Frankfurt a.M.: Brandes & Apse1Google Scholar
  26. Schmidt, Verena (2005): Gender Mainstreaming as an Innovation? The Institutionalisation of Gender Mainstreaming in the European Commission. Opladen: Verlag Barbara BudrichGoogle Scholar
  27. Schmidt, Verena (2007): Combining Bottom-Up and Top-Down Gender Mainstreaming: The Gender Policy of the International Labour Organization. In: Lenz et a1 (Hrsg.) (2007): 249–275Google Scholar
  28. Schwenken, Helen (2007): Between Gender Mainstreaming, Managing Diversity and Anti-Discrimination:What are the Implications of the European Equality Patchwork for Migrants? In: Lenz et al. (Hrsg.) (2007): 185–205Google Scholar
  29. Sen, Amartya (2000) Social Exclusion: Concept, Application and Security, Social Development Papers, No. 1, Office of Environment and Social Development. Asian Development BankGoogle Scholar
  30. UNCTAD (2006): World Investment Report 2006. New York/GenfGoogle Scholar
  31. UNIFEM (2000; 2002; 2005): Progress of the World’s Women 2000. New YorkGoogle Scholar
  32. Walby, Sylvia (2004): The European Union and Gender Equality. Emergent Varieties of Gender Regime. In: Social Politics 11(1): 4–29Google Scholar
  33. Walby, Sylvia/ Gottfried, Heidi/ Gottschall, Karin/ Osawa, Mari (Hrsg.) (2007): Gendering the Knowledge Economy: Comparative Perspectives. London: PalgraveGoogle Scholar
  34. Wetterer, Angelika (1992): Hierarchie und Differem im Geschlechterverhältnis. Theoretische Ansätze zur Analvse der Marginalität von Frauen in hochqualifizierten Bemfen. In: Wetterer (Hrsg) (1992):13–44Google Scholar
  35. Wetterer, Angelika (Hrsg.) (1992): Profession und Geschlecht. Über die Marginalität von Frauen in hochqualifizierten Bemfen. Frankfurt a.M./New York: CampusGoogle Scholar
  36. Woodward Alison (2007): Challenges for Intersectionality in the Transnational Organization of European Equalitv Movements: Forming Platforms and Maintaining Turf in Today’s European Union. In: Lenz et al. (Hrsg.) (2007): 165–185Google Scholar
  37. wingel, Susanne (2005): How do International Women’s Rights Norms become Effective in Domestic Contexts? An Analysis of the Convention on the Elimination of all Forms of Discrimination against Women (CEDAW). Ruhr-Universität Bochum (Diss.)Google Scholar
  38. Young, Brigitte (2000): Die Herrin und die Magd. Glohalisiemng und die Re-Kon-stluMion von class, gender and race. In: Widerspmch 38: 47–59Google Scholar
  39. Yuval-Davis, Nira (2006): Intersectionality and Feminist Politics. In: European Journal of Women’s Studies 13(3): 193–209CrossRefGoogle Scholar

Website-Verzeichnis

  1. IPU (Inter-Parliamentary Union): http://www.ipu.org/wmn-e/regions.htm
  2. ILO (International Labour Organization): http://www.ilo.org/public/english/decent.htm

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Ilse Lenz

There are no affiliations available

Personalised recommendations