Advertisement

Interviews zur Person

  • Jürgen Friedrichs
  • Ulrich Schwinges

Zusammenfassung

Der folgende Text gilt für kurze Interviews mit Alltagspersonen von etwa acht Minuten Länge. Befragt werden Alltagspersonen, z.B. eine Krankenschwester, der Fahrer eines Müllabfuhrwagens, der Besitzer eines Bestattungsinstituts, eine Sozialhilfeempfängerin auf der Behörde, ein Postbote, ein Bettler. Gute Beispiele sind die auf Interviews beruhenden Berichte in dem Buch „Working“ von Studs Terkel (1975); eine wenig überzeugende deutsche Kopie ist der Band „Arbeit. Fünfzig deutsche Karrieren“ (Federspiel und Weiss 1990). Es werden Berufe/Rollen durch Personen, die sie ausüben, vorgestellt: Berufs- oder Tätigkeitsbilder. Es sind demnach Interviews zur Person und zur Sache.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH 2005

Authors and Affiliations

  • Jürgen Friedrichs
  • Ulrich Schwinges

There are no affiliations available

Personalised recommendations