Advertisement

Jungenarbeit — Entwicklung und Stand in Deutschland

Chapter

Auszug

Im Folgenden wird nach einer kurzen Begriffseinführung in zwei Kapiteln ein Überblick über Jungenarbeit in Deutschland gegeben: Zum einen wird die Geschichte wichtiger theoretisch-konzeptioneller Ansätze dargestellt, zum anderen wird die Praxis von Jungenarbeit vorgestellt, besonders mit ihren Inhalten und Arbeitsformen. Ein Ausblick auf die Fragen der Weiterentwicklung von Jungenarbeit schließt den Text ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bentheim, Alexander/ Firle, Michael (1996): MännerProjekteListe. Männer-und Jungenarbeit im deutschsprachigen Raum. HamburgGoogle Scholar
  2. Blomberg, Christoph (2005): Pädagogische Apokalypse. In: Rose, Lotte/ Schmauch, Ulrike: a.a.O., S. 117–141Google Scholar
  3. Böhnisch, Lothar/ Winter, Reinhard (1993): Männliche Sozialisation. Bewältigungsprobleme männlicher Geschlechtsidentität im Lebenslauf. WeinheimGoogle Scholar
  4. Fraktion Bündnis 90/ Die GrünenimLandtag Nordrhein-Westfalen (Hg.) (1998): Geschlechtsspezifische Jugendarbeit mit Jungen in Nordrhein-Westfalen. Sonderinfo AB 2. Düsseldorf: EigendruckGoogle Scholar
  5. Connell, Robert William (1999): Der gemachte Mann. Konstruktion und Krise von Männlichkeiten. OpladenGoogle Scholar
  6. Gruen, Arno (1986, neu 1992): Der Verrat am Selbst. Die Angst vor Autonomie bei Mann und Frau. MünchenGoogle Scholar
  7. Haindorff, Götz (1997): Auf der Suche nach dem Feuervogel. Junge Männer zwischen Aggression, Eros und Autorität. In: Kurt Möller (Hg.): Nur Macher und Machol Geschlechtsreflektierende Jungen-und Männerarbeit. Weinheim/München. S. 109 ff.Google Scholar
  8. Heimvolkshochschule Alte Molkerei Frille (Hg.) (1989): Parteiliche Mädchenarbeit und antisexistische Jungenarbeit — Abschluβbericht des Modellprojektes „Was Hänschen nicht lernt... verändert Clara nimmer mehr!“(1986–88). Geschlechtsspezifische Bildungsarbeit für Jungen und Mädchen. Petershagen-FrilleGoogle Scholar
  9. Jantz, Olaf/ Grote, Christoph (Hg.) (2003): Perspektiven der Jungenarbeit. Konzepte und Impulse aus der Praxis. OpladenGoogle Scholar
  10. Kimmel, Michael S. (2002): Gleichheit ist nicht Unterschiedslosigkeit, sondern Wertschätzung von Differenzen. Ein Interview über anhaltende Homophobie, die USamerikanischen Männerbewegungen und das Missverständnis von Gleichheit und Gleichmacherei mit Alexander Bentheim und Marc Gärtner während des Kongresses „Gender Learning“in Leipzig, September 2002. In: Switchboard 155, Dezember 2002, S. 8–10Google Scholar
  11. männerwege GbR (Hg.): Switchboard. Zeitschrift für Männer und Jungenarbeit. Hamburg und Detmold, seit 1989Google Scholar
  12. Munding, Reinhold/Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (2005): 2. Expertise Sexualpädagogische Jungenarbeit. KölnGoogle Scholar
  13. Rauw, Regina/ Jantz, Olaf/ Reinert, Ilka/ Ottemeier-Glücks, Franz Gerd (Hg.) (2001): Perspektiven geschlechtsbezogener Pädagogik. Impulse und Reflexionen zwischen Gender, Politik und Bildungsarbeit. OpladenGoogle Scholar
  14. Rose, Lotte/ Schmauch, Ulrike (Hg.) (2005): Jungen — die neuen Verlierer? Auf den Spuren eines öffentlichen Stimmungswechsels. KönigssteinGoogle Scholar
  15. Sielert, Uwe (1989): Jungenarbeit. Praxishandbuch für die Jugendarbeit (Teil 2). WeinheimGoogle Scholar
  16. Sielert, Uwe (2002): Jungenarbeit. Praxishandbuch für die Jugendarbeit (Teil 2) 2., völlig überarbeitete Auflage, Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  17. Sturzenhecker, Benedikt (Hg.): (1996): Leitbild Männlichkeit?! Was braucht die Jungenarbeit? MünsterGoogle Scholar
  18. Sturzenhecker, Benedikt/ Winter, Reinhard (Hg.) (2002): Praxis der Jungenarbeit. Modelle, Methoden und Erfahrungen aus pädagogischen Arbeitsfeldern. Weinheim/MünchenGoogle Scholar
  19. Wegner, Lothar (1995): Wer sagt, Jungenarbeit sei einfach? Blick auf alle Ansätze geschlechtsbezogener Arbeit mit Jungen. In: Sozialistisches Büro (Hg.): Männlichkeiten. Reihe „Widersprüche“, Bd. 56/57. S. 161–179. OffenbachGoogle Scholar
  20. Winter, Reinhard (1997): Jungenarbeit ist keine Zauberei. In: Möller, Kurt (Hg.): Nur Macher und Macho? Geschlechtsreflektierende Jungen-und Männerarbeit. Weinheim. S. 147–163.Google Scholar
  21. Winter, Reinhard/ Neubauer, Gunter (1998): Kompetent, authentisch und normal? Aufklärungsre-levante Gesundheitsprobleme, Sexualaufklärung und Beratung von Jungen. Eine qualitative Studie im Auftrag der BZgA. Köln (Reihe „Forschung und Praxis der Sexualaufklärung und Familienplanung“ Bd. 14)Google Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations