Advertisement

Mädchenarbeit in Theorie und Praxis

Chapter

Auszug

Jugendhilfe beinhaltet die Gesamtheit der sozialpädagogischen Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien. Sie hat zum Ziel, entwicklungsför-derliche Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche herzustellen (§ 1 KJHG). Um dies für die heranwachsenden Mädchen und Jungen zu verwirklichen, steht nach dem Willen des Gesetzgebers eine breite Leistungspalette für ihre Unterstützung zur Verfügung. Seit 1990 (1991 in den alten Bundesländern) beinhaltet diese neben der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz auch die Bereiche der Kindertagesbetreuung und das Feld der Hilfen zur Erziehung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arend, Detlef/ Hekele, Kurt/ Rudolph, Martina (1995): Sich am Jugendlichen orientieren. Konzeptionelle Grundlagen und Erfahrungen aus der Mobilen Betreuung (MOB) des Verbundes Sozialtherapeutischer Einrichtungen Celle. IGfH (Hg.). FrankfurtGoogle Scholar
  2. Bilden, Helga (1981/1991): Geschlechtsspezifische Sozialisation. In: Hurreimann, Klaus/ Ulich, Dieter (Hg.): Neues Handbuch der Sozialisationsforschung. Weinheim. S. 777–812Google Scholar
  3. Bitzan, Maria (1996): Geschlechterhierarchie als kollektiver Realitätsverlust. Zum Verhältnis von Alltagstheorie und Feminismus. In: Grunwald, Klaus/ Ortmann, Friedrich u.a. (Hg.): Alltag, Nicht-Alltägliches und die Lebenswelt. Weinheim. S. 29–39Google Scholar
  4. Bitzan, Maria (1998): Zwischen Struktur und Person: Geschlechterdifferenzierende und sozialpolitische Handlungskompetenz als Grundlage für sozialraumorientierte Hilfen. In: Peters, Friedhelm/ Trede, Wolfgang/ Winkler, Michael (Hg.): Integrierte Erziehungshilfen. Qualifizierung der Jugendhilfe durch Flexibilisierung und Integration? Frankfurt. S. 52–72Google Scholar
  5. Bitzan, Maria/ Daigler, Claudia (2001): Eigensinn und Einmischung. Einführung in Grundlagen und Perspektiven parteilicher Mädchenarbeit. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  6. Bitzan, Maria (2004): Gender in der Kinder-und Jugendhilfe. In: Glaser, Edith/ Klika, Dorle/ Prengel, Annedore (Hg.): Handbuch Gender und Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn/Obb. S. 461–476Google Scholar
  7. Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend-BMFSFJ (Hg.) (1998): Zehnter Kinder-und Jugendbericht. Bonn (BT-Ds. 13/11368)Google Scholar
  8. Blandow, Jürgen/ Winter, Gregory von/ Schmitz, Jürgen (1986): „Erzieherische Hilfen“. Untersuchungen zu Geschlechtsrollentypisierungen in Einrichtungen und Diensten der Jugendhilfe. In: Freigang, Werner u.a.: Mädchen in den Einrichtungen der Jugendhilfe. Alltag und Biographie von Mädchen. Bd. 15. Hg. von der Sachverständigenkommission Sechster Jugendbericht. Opladen. S. 133–227Google Scholar
  9. Böhnisch, Lothar/ Brückner, Margrit (2001): Geschlechterverhältnisse. WeinheimGoogle Scholar
  10. Böhnisch, Lothar/ Funk, Heide (2002): Soziale Arbeit und Geschlecht. Theoretische und praktische Orientierungen. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  11. Brown, Lyn/ Gilligan, Carol (1994): Die verlorene Stimme. Wendepunkte in der Entwicklung von Mädchen und Frauen. Frankfurt/New YorkGoogle Scholar
  12. Brückner, Margrit (1996): Frauen-und Mädchenprojekte. Von feministischen Gewissheiten zu neuen Suchbewegungen. OpladenGoogle Scholar
  13. Bruhns, Kirsten (2004): Geschlechterforschung als Grundlage von Geschlechtergerechtigkeit in der Jugendhilfe. In: Bruhns, Kirsten (Hg.): Geschlechterforschung in der Kinder-und Jugendhilfe. Praxisstand und Forschungsperspektiven. Wiesbaden. S. 13–48Google Scholar
  14. Butler, Judith (1991): Das Unbehagen der Geschlechter. FrankfurtGoogle Scholar
  15. Deutscher Bundestag (1984): Verbesserung der Chancengleichheit von Mädchen in der Bundesrepublik Deutschland — Sechster Jugendbericht. BonnGoogle Scholar
  16. Deutsche Shell (Hg.) (2000): Jugend 2000. Bd. 1, OpladenGoogle Scholar
  17. Diezinger, Angelika/ Rerrich, Maria S. (1998): Die Modernisierung der Fürsorglichkeit in der alltäglichen Lebensführung junger Frauen: Neuerfindung des Altbekannten? In: Geissler, Birgit/ Oechsle, Mechtild (Hg.): Die ungleiche Gleichheit. Junge Frauen und der Wandel im Geschlech-terverhältnis. Opladen. S. 165–184Google Scholar
  18. Finkel, Margarete (2000): Mädchen und junge Frauen in Erziehungshilfen. In: Daigler, Claudia/ Finkel, Margarete: Mädchen und junge Frauen in Erziehungshilfen. In: EREV, Evangelischer Erziehungsverband, Bundesverband Evangelischer Einrichtungen und Dienste (Hg.): Schriftenreihe 3 Hannover. S. 31–48Google Scholar
  19. Faulstich-Wieland, Hannelore (1997): Geschlecht und Erziehung. In: Bernhard, Armin/ Rothermel, Lutz (Hg.): Handbuch Kritische Pädagogik. Weinheim. S. 232–245Google Scholar
  20. Geissler, Birgit/ Oechsle, Mechthild (Hg.) (1998): Die ungleiche Gleichheit. Junge Frauen und der Wandel im Geschlechterverhältnis. OpladenGoogle Scholar
  21. Hagemann-White, Carol/ Wolff, Reinhart (1975): Lebensumstände und Erziehung. Grundfragen der Sozialisationsforschung. FrankfurtGoogle Scholar
  22. Hagemann-White, Carol (1984): Sozialisation: weiblich — männlich? OpladenGoogle Scholar
  23. Hagemann-White, Carol (1992): Berufsfindung und Lebensperspektive in der weiblichen Adoleszenz. In: Flaake, Karin/ King, Vera (Hg.): Weibliche Adoleszenz. Frankfurt/New YorkGoogle Scholar
  24. Hartwig, Luise (1990): Sexuelle Gewalterfahrungen von Mädchen. Konfliktlagen und Konzepte mädchenorientierter Heimerziehung. Weinheim/MünchenGoogle Scholar
  25. Hartwig, Luise/ Weber, Monika (2000): Parteilichkeit als Konzept der Mädchen-und Frauenarbeit. In: Merchel, Joachim/ Hartwig, Luise (Hg.): Parteilichkeit in der Sozialen Arbeit. Münster. S. 25–48Google Scholar
  26. Hartwig, Luise (2001): Mädchenwelten — Jungenwelten und Erziehungshilfen. In: Birtsch, Vera/ Münstermann, Klaus/ Trede, Wolfgang (Hg.): Handbuch Erziehungshilfen. Leitfaden für Ausbildung, Praxis und Forschung. Münster. S. 46–69Google Scholar
  27. Hartwig, Luise/ Kriener Martina (2002): Mädchengerechte Entwicklung der Erzieherischen Hilfen. In: Sachverständigenkommission 11. Kinder-und Jugendbericht (Hg.): Bd. 3. Mädchen-und Jungenarbeit — eine uneingelöste fachliche Herausforderung. Der 6. Jugendbericht und zehn Jahre Paragraph 9,3 im Kinder-und Jugendhilfegesetz. MünchenGoogle Scholar
  28. Hartwig, Luise (2004): Erziehungshilfen in Zeiten des Gender Mainstreamings. In: Bruhns, Kirsten (Hg.): Geschlechterforschung in der Kinder-und Jugendhilfe. Praxisstand und Forschungsper-spektiven. Wiesbaden. S. 202–218Google Scholar
  29. Hartwig, Luise/ Kriener, Martina (2004): Was hat „Gender“mit Hilfeplanung zu tun? Perspektiven einer geschlechtergerechten Hilfeplanung. In: Hilfeplanung — reine Formsache? Sozialpädago-gisches Institut im SOS-Kinderdorf e.V. München. S. 178–199Google Scholar
  30. Heinzel, Friederike (Hg.) (2004): Demokratische Perspektiven in der Pädagogik. Annedore Prengel zum 60. Geburtstag. Wiesbaden. S. 14–19Google Scholar
  31. Hekele, Kurt (2005): Sich am Jugendlichen orientieren: ein Handlungsmodell für subjektorientierte soziale Arbeit. Serie: Basistexte Erziehungshilfe (völlig überarbeitete Neuauflage). WeinheimGoogle Scholar
  32. Helfferich, Cornelia (1994): Jugend, Körper und Geschlecht — Die Suche nach sexueller Identität. OpladenGoogle Scholar
  33. Heβ-Meining, Ulrike/ Bednarz-Braun, Iris (2004): Migration, Ehnie und Geschlecht. Theorieansätze, Forschungsstand, Forschungsperspektiven. WiesbadenGoogle Scholar
  34. Hering, Sabine (1999): Modernisierungsprozesse weiblicher Lebenslagen. In: SPI. Einwürfe Berlin (Hg.). BerlinGoogle Scholar
  35. IGFH-Fachgruppe Mädchen und Frauen (1996): Positionen zur Mädchenarbeit in den Erziehungshilfen. In: Birtsch, Vera/ Hartwig, Luise/ Retza, Burglinde (Hg.): Mädchenwelten — Mädchenpädagogik. Perspektiven zur Mädchenarbeit in der Jugendhilfe. FrankfurtGoogle Scholar
  36. ISAILWV Hessen (1987): Mädchen in öffentlicher Erziehung — Eine Untersuchung zur Situation von Mädchen in freiwilliger Erziehungshilfe und Fürsorgeerziehung. MünsterGoogle Scholar
  37. Klees, Renate/ Marburger, Helga/ Schumacher, Michaela (1989/1991): Mädchenarbeit. Praxishandbuch für die Mädchenarbeit. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  38. Knapp, Axeli-Gudrun (1987): Arbeitsteilung und Sozialisation: Konstellationen von Arbeitsvermögen und Arbeitskraft: im Lebenszusammenhang von Frauen. In: Beer, Ursula (Hg.): Klasse Geschlecht: Feministische Gesellschaftsanalyse und Wissenschaftskritik. BielefeldGoogle Scholar
  39. Knapp, Axeli-Gudrun (2001): Dezentriert und viel riskiert: Anmerkung zur These vom Bedeutungsverlust der Kategorie Geschlecht. In: Knapp, Gudrun-Axeli/ Wetterer, Angelika (Hg.): Soziale Verortung der Geschlechter. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik. Münster. S. 15–62Google Scholar
  40. Kruschwitz, Simone/ Scharlinski Jeanette (1999): „Muss denn Mädchenarbeit wirklich sein?“Ent-wicklung und Chancen von Mädchenarbeit in den neuen Bundesländern. In: BitzanIDaiglerl Rosenfeld/SPI (Hg.). BerlinGoogle Scholar
  41. Kuhnert-Zier, Margitta (2000): Von harten Mädchen und zarten Jungen. Über Geschlechterverhält-nisse am Beginn des 21. Jahrhunderts. In: Frankfurter Rundschau. Dokumentation, 12. Mai 2000. S. 11Google Scholar
  42. Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) nach § 78 SGBVIII „Geschlechterdifferenzierte Arbeit mit Mäd-chen und Jungen in der Jugendhilfe“(2004): Leitlinien zur Verankerung der geschlechterbe-wussten Ansätze in der Pädagogischen Arbeit mit Mädchen und Jungen in der Jugendhilfe“ (Berliner Leitlinien). BerlinGoogle Scholar
  43. Liebe, Martina (2004): Geschlechtergerechtigkeit in der Jugendarbeit? In: Bruhns, Kirsten (Hg.): Geschlechterforschung in der Kinder-und Jugendhilfe. Praxisstand und Forschungsperspektiven. Wiesbaden. S. 219–232Google Scholar
  44. Meyer, Dorit/ Seidenspinner, Gerlinde (1999): Mädchenarbeit: Plädoyer für einen Paradigmenwechsel. In: Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe (Hg.): 50 Jahre Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe. Einheit der Jugendhilfe. BonnGoogle Scholar
  45. Müller-Heisrath, Angelika/ Kückmann-Metschies, Hedwig (1998): Aufwachsen in der Familie. In: Horstkemper, Marianne/ Zimmermann, Peter (Hg.): Zwischen Dramatisierung und Individualisierung. Geschlechtstypische Sozialisation im Kindesalter. Opladen. S. 47–69Google Scholar
  46. Nissen, Ursula (1998): Kindheit, Geschlecht und Raum. Sozialisationstheoretische Zusammenhänge geschlechtsspezifischer Raumaneignung. Weinheim und MünchenGoogle Scholar
  47. Oechsle, Mechtild (2000): Gleichheit mit Hindernissen. Unter Mitarbeit von Bettina Fritzsche. Hg. von der Stiftung SPI. Bundesmodell „Mädchen in der Jugendhilfe“. BerlinGoogle Scholar
  48. Paritätischer Wohlfahrtsverband (Hg.) (2000): „Mit Mädchen arbeiten — Qualität sichtbar machen“. Projektbericht, Doro-Thea Chwalek. BielefeldGoogle Scholar
  49. Pfister, Gertrud/ Valtin, Renate (Hg.) (1993): MädchenStärken. Probleme der Koedukation in der Grundschule. HannoverGoogle Scholar
  50. Prengel, Annedore (1990): Gleichheit versus Differenz — eine falsche Alternative im feministischen Diskurs. In: Gerhard, Ute/ Jansen, Mechtild/ Maihofer AndrealSchmid, Pia/ Schulz, Irma (Hg.): Differenz und Gleichheit. Menschenrechte haben (k)ein Geschlecht. Frankfurt S. 120–127Google Scholar
  51. Prengel, Annedore(1995): Pädagogik der Vielfalt. Verschiedenheit und Gleichberechtigung in Interkultureller, Feministischer und Integrativer Pädagogik. 2. Aufl. Reihe: Schule und Gesellschaft. Bd. 2. OpladenGoogle Scholar
  52. Prokop, Ulrike (1976): Weiblicher Lebenszusammenhang. Von der Beschränktheit der Strategien und der Unangemessenheit der Wünsche. FrankfurtGoogle Scholar
  53. Rauschenbach, Thomas (1990): Personal in der Jugendhilfe — Bilanz und Perspektiven. In: AFET: Personalentwicklung in Einrichtungen und Behörden der Erziehungshilfe (Neue Schriftenreihe Heft 45) S. 15–50Google Scholar
  54. Retza, Burglinde (1994): „Kinder und Jugendliche“sind Mädchen und Jungen. Die Jugendhilfe ent-deckt die Geschlechter. In: Materialien zur Heimerziehung 4. S. 1Google Scholar
  55. Rose, Lotte (2000): Mädchenarbeit und Jungenarbeit in der Risikogesellschaft. In: neue praxis, 30. Jg. Neuwied. S. 240–253 Sachverständigenkommission 6. Jugendbericht 1988: Alltag und Biografie von Mädchen. OpladenGoogle Scholar
  56. Savier, Monika/ Wildt, Carola (1978): Mädchen zwischen Anpassung und Widerstand. MünchenGoogle Scholar
  57. Schumacher, Michaela (1988): Koedukation-Ein trojanisches Pferd? Parteiliche Mädchenarbeit als Qualifizierung der koedukativen Praxis. In: Schlapeit-Beck, Dagmar: Mädchenräume. Initiativen — Projekte — Lebensperspektiven. Hamburg. S. 81–95Google Scholar
  58. Stauber, Barbara (1999): Starke Mädchen — kein Problem? In: Beiträge zur feministischen Theorie und Praxis, Jg. 22, H. 51. S. 53–64Google Scholar
  59. Stauber, Barbara (2001): Wenn Mädchen stark sein müssen und stark sein wollen — Herausforderungenfür die Mädchenarbeit als Generationenarbeit. In: Betrifft Mädchen 1/2001. S. 4–7.Google Scholar
  60. Stiegler, Barbara (2001): Wenn Gender das Mädchen schluckt — Gender Mainstreaming und die Mädchenarbeit. In: Forum Erziehungshilfen, Jg. 7 H.2. S. 9–13Google Scholar
  61. Trauernicht, Gitta (1989): Ausreiβerinnen und Trebegängerinnen — Theoretische Erklärungsansätze, Problemdefinitionen der Jugendhilfe, strukturelle Verursachungen der Familienflucht und Selbstaussagen der Mädchen. MünsterGoogle Scholar
  62. Wallner Claudia (1996): Mädchengerechte kommunale Jugendhilfeplanung. Hg.: Institut für soziale Arbeit e.V. MünsterGoogle Scholar
  63. Wallner, Claudia (1997): Das Kinder-und Jugendhilfegesetz und die Mädchenförderung. Ansatzpunkte, Probleme, praktische Erfahrungen. In: Friebertshäuser, Barbara/ Jakob, Gisela/ Klees-Möller, Renate (Hg.): Sozialpädagogik im Blick der Frauenforschung. Weinheim. S. 195–209Google Scholar
  64. Weber, Monika (2002): Mädchenarbeit. In: Schmer, Wolfgang/ Struck, Norbert/ Wolff, Mechthild (Hg.): Handbuch Kinder-und Jugendhilfe. München und Weinheim. S. 715–734Google Scholar
  65. Wolffersdorff, Christian von/ Sprau-Kuhlen, Vera (1990): Geschlossene Unterbringung in Heimen. Kapitulation der Jugendhilfe? MünchenGoogle Scholar
  66. Winterhager-Schmid, Luise (Hg.) (2000): Erfahrung mit Generationendifferenz. WeinheimGoogle Scholar
  67. Wolff, Mechthild/ Schröer, Wolfgang/ Möser, Sigrid (1997): Lebensweltorientierung konkret-Jugendhilfe auf dem Weg zu einer veränderten Praxis. Beiträge zur IGfH-Jahrestagung 1996 in Dresden. FrankfurtGoogle Scholar

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations