Advertisement

Fragen, Geschichte und Methoden der Policy-Forschung

Chapter
  • 4k Downloads

Auszug

Die Politikfeldanalyse richtet ihr Hauptaugenmerk auf die inhaltliche Dimension von Politik, die mit dem englischen Begriff Policy erfasst wird. Der deutsche Begriff Politik differenziert sich im Englischen in die drei Begriffe Polity, Politics und Policy aus, die jeweils analytisch unterschiedliche Dimensionen von Politik benennen. Polity bezieht sich auf die Institutionen, die sowohl politische Ideen und Ideologien als auch die formalen Regeln und Normen eines politischen Systems umfassen. Politics bezeichnet den politischen Prozess, in dem Akteure mit unterschiedlichen Wertvorstellungen und Interessen versuchen, auf die Gestaltung öffentlicher Politik Einfluss zu nehmen, wodurch Konflikte und Machtbeziehungen unter den Akteuren entstehen. Schließlich verweist Policy auf die politischen Inhalte, die in Gesetzen, Verordnungen, Programmen und Einzelentscheidungen, die sich auf die Gestaltung gesellschaftlicher Verhältnisse auswirken, zum Ausdruck kommen. Dabei unterliegt der Policy-Begriff einer zeitlichen Differenzierung im Verlauf der Politikgestaltung: Das Ergebnis des formalen Entscheidungsprozesses wird als Politikinhalt (Policy-Output) bezeichnet. Das Resultat des unmittelbaren Durchführungshandelns durch die öffentliche Verwaltung oder durch eine mit der Durchführung betrauten privaten Organisation stellt das Policy-Ergebnis (Policy-Outcome) und das Eintreten längerfristiger Veränderungen die Policy-Wirkung (Policy-Impact) dar (Schubert/Bandelow 2003a: 3-6, Windhoff-Héritier 1987: 17-19).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Personalised recommendations