Advertisement

Motivationsbehandlung für alkoholauffällige/-kranke Straftäter in JVA

  • Hermann Gerdelmann

Auszug

Schätzungen gehen davon aus, daß rund 30% der erwachsenen Strafgefangenen alkoholgefährdet in dem Sinne sind, dass sie häufig „übermäßig“ und unkontrolliert Alkohol konsumieren (Dolde 1996) bzw. alkoholabhängig sind (Frieβheim 1993). Nach Kaiser (1997) schwanken die Angaben zum Anteil der Alkoholiker unter Strafgefangenen zwischen 2% und mehr als 30%. Quensel (Zit. nach Breuer-Kreuzer 1997) hat 1984 den Anteil der Strafgefangenen mit einem anamnestisch erheblichen Alkoholabusus sogar auf 60% geschätzt.

Key Words

penal system Integrative therapy motivation-treatment healing factors 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  • Hermann Gerdelmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations